Menu schließen

Romantik: Klausurvorbereitung in Form von Stichwortnotizen

Alles zu Romantik (1800 bis 1845)

Romantik (ca. 1795- 1830)




>; Beginn der literarischen Moderne

>; Hauptmotive: Abend/ Nacht (Ruhe, Entspannung, Reflexion, Mysteriöses)
Sehnsucht, Reisen (Fernweh, Entdeckerdrang)

>; Romantiker betrachteten die Natur als grundlegendes Prinzip allen Seins

>; es gab kein geschlossenes romantisches Konzept

>; Krisenbewusstsein (historischer Hintergrund: Revolution, Napoleonische Kriege,
Wiedererstarken der Adligen; außerdem: Mensch hat sich von sich selbst entfremdet,
Krise der Lebensumstände, Verlust der Harmonie)

>; sind für Reformen, aber gegen Revolution

>; Aufklärungskritik oft durch Märchen; allgemein volksliedhafte Dichtung

>; Philisterkritik

>; romantische Ironie: Wirklichkeit wird mit Phantasie verglichen

>; Poetisierung/ Romantisierung: eigene Gefühle werden auf andere Dinge projiziert; Überwindung aller Grenzen; Dinge werden verfremdet; die Welt wird anders gesehen als sie ist

>; "progressive Universalpoesie": Dichtungs- und Lebenskonzept, fortschrittliche Poesie,
Gegensätze sollen aufgehoben werden (z.B. Bildung und Humor);
universelle Persönlichkeit wird angestrebt; alle literarischen Gattungen sind
gleichwertig (Schlegel)

>; Novalis: keine Gegenständlichkeit, da alle Dinge Poesie enthalten

>; Gesellschaftsumbruch über Poesie; Dichter müssen Menschen zur Poesie
erziehen ---> Harmonie

>; versteht sich als Gegenbewegung zur Aufklärung; Verstand wurde verabsolutiert --->
Göttliches in der Natur kann nicht wahrgenommen werden

>; mit Verstand allein kann die Welt nicht erfasst werden

>; lehnen Pragmatismus ab

>; Romantiker steigerten das schöpferische Ich ins Universale: ihm war es durch die Macht der Phantasie gegeben, Gegensätze zu vereinen, Traum und Wirklichkeit miteinander zu verschmelzen und die empirische Realität in einer höheren Wirklichkeit aufgehen zu lassen

>; Hinwendung zum Metaphysisch- Religiösen

>; romantische Sehnsucht nach einer höheren Welt/ nach der Ewigkeit (manchmal auch Todessehnsucht [Tod als Aufhebung aller Grenzen])

>; progressive Auffassung von der Rolle der Geschlechter

>; Romantik stellte der Wirklichkeit Gegenwelten gegenüber, in die man flüchten konnte

>; Vertreter der Romantik sahen den Roman als diejenige Textsorte an, in der alle Gattungsgrenzen aufgelöst werden konnten, wo theoretische Reflexion, Erzählung, lyrische Stimmungen zusammentreffen konnten, ohne in starre Form gefasst zu sein

>; wichtige Vertreter: Gebrüder Schlegel ("Athenaeum"), Novalis ("Heinrich von Ofterdingen"), Ludwig Tieck, Clemens Brentano, Joseph von Eichendorff (1788-1857, "Aus dem leben eines Taugenichts", diverse Lyrik), E.T.A. Hoffmann ("Der Sandmann",1816), Gebrüder Grimm
Inhalt
Epochenspezifik der Romantik (1795-1830),Hauptmotive der Epoche,wichtige literarische Vertreter und ihre Werke, Klausurvorbereitung, Handzettel mit Stichwortnotizen (338 Wörter)
Hochgeladen
von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.3 von 5 auf Basis von 23 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.3/5 Punkte (23 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Romantik: Klausurvorbereitung in Form von Stichwortnotizen", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D2959-die-Literatur-vom-buergerlichen-Realismus-bis-zur-Postmoderne-Romantik.php, Abgerufen 21.04.2024 07:08 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: