Menu schließen

Inhaltsangabe von Ödipus

Alles zu Sophokles - König Ödipus

Inhaltsangabe von Ödipus


Der Mythos handelt davon, dass Ödipus seinen eigenen Vater tötet, seine Mutter heiratet und am Ende dafür selber büßt.
Zu dieser Zeit sind Laios und Jokaste, ein kinderloses Ehepaar, das Königspaar von Theben. Da sie einen Erben brauchen, fragt er beim Orakel um Rat. Das Orakel sagt daraufhin, dass sie einen Sohn kriegen, der jedoch seinen eigenen Vater umbringen wird. Kurze Zeit später wird von Jokaste ein Kind zur Welt gebracht, welches nach drei Tagen ausgesetzt wird. Sie denken das Kind wäre umge- kommen, doch es wird von zwei Hirten aufgenommen.
Ödipus wird von ihnen zum kinderlosen Königspaar von Korinth, Polybos und Merope, gegeben, die ihn dann wie ihren eigenen Sohn großziehen. Bis zu dem Tag, als ein Be- trunkener meint, sie wären nicht seine Eltern, glaubt er, er sei der Erbe des Polybos. Er geht zum Orakel nach Delphi und es sagt, er solle nicht seinen Vater treffen, denn er würde ihn umbringen und seine Mutter heiraten. Auf der Flucht vor seinen Eltern trifft er Laios, den er solange schlägt, bis er von seiner Kutsche fällt, da Laios ihn angegriffen hatte. Er wusste nicht, dass es sein richtiger Vater ist. Kurze Zeit später steht Ödipus vor den Toren Thebens. Als er dort vor einer Sphinx steht, vernimmt er ein Rätsel, dass lautet: Was hat am Morgen vier, am Mittag zwei und am Abend drei Beine? Da er das Rätsel löst, wird er König von Theben und Gatte der Jokaste. Als die Pest nun Theben heimsucht, fragt er wieder das Orakel in Delphi. Die Antwort lautet, dass er einen Freveler hinaus werfen muss, denn er hat Laios getötet. Er versucht nun den Mörder zu finden. Daraufhin meldet sich Teiresias, ein Blinder. Er sagt, er wisse es, doch er will es nicht verraten. Da Ödipus meint, er sei mit beteiligt an dem Mord, sagt er, dass Ödipus selbst der Mörder ist.
Jokaste sagt, dass Seher eh nicht viel wissen. Außerdem sagt sie, das ein Orakel sagte, ihr erster Mann wird von seinem eigenen Sohn ermordet, obwohl er in den Wäldern umgekommen ist. Nun ist aller Zweifel aufgehoben und Ödipus stürmt davon. Da erhängt sich Jokaste. Als Ödipus das sieht blendet er sich. Er verlässt die Stadt und bekommt einen vierten Orakelspruch, der sagt, er müsse an einen bestimmten Ort, wo er sterben würde. Als sie in Kolones eintreffen, bekommt er die Erlösung.

Inhalt
Inhaltsangabe von "Ödipus" (394 Wörter)
Hochgeladen
12.11.2004 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.1 von 5 auf Basis von 20 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.1/5 Punkte (20 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Inhaltsangabe von Ödipus", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D1678-Sophokles-Inhaltsangabe-von-Oedipus.php, Abgerufen 29.09.2020 20:11 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: