Menu schließen

Waldenser, Ketzer

Alles zu Christentum im Mittelalter

Waldenser



1)
Das Wort Ketzer ist von den Katharern abgeleitet. Kartharer kommt von dem griechischen Wort karthasi und bedeutet „die Reinen“.
Ketzer sind Menschen deren Glauben von der kirchlichen Lehre abweicht.
Sie haben den „falschen“ Glauben oder eine andere Auslegung.

2/3)
Die Waldenser sind eine religiöse Gemeinschaft, die nach ihrem Gründer Petrus Waldes benannt ist und um 1176 in Frankreich (Lyon) entstand.
Im Mittelalter richteten sie sich gegen die reiche, institutionelle Kirche und deren Missstände, und wollten die Bibel für alle Gesellschaftsschichten zugänglich machen.
Sie lebten nach dem Vorbild Jesus in freiwilliger Armut, zogen umher und predigten.
Die Wadenser waren eine Laienbewegung, es predigten also Leute die nicht zum Priester geweiht waren.
Wichtige Prinzipien sind die absolute Wahrhaftigkeit und der Schutz allen Lebens.
Die Waldenser konzentrierten sich auf ethische Fragen, die der Lebensführung galten, die Bibel half einem sein Leben richtig zu führen.
Die einzigen Sakramente, die sie behielten waren die Taufe, Buße und Eucharistie.
Ablass, Fegefeuer, Fürbitten für Verstorbene, Besitzwesen der Kirche, Eid und Kriegsdienst lehnten sie ab.
Dadurch dass sie Wanderprediger waren konnten sie ihren Glauben schnell in Mittel- und Südeuropa verbreiten.
Demokratische Ansätze und der Verzicht auf schwer verständliche Theologie bewirkte dass sich der Glaube besonders in sozial schwächeren Schichten aubreitete.
Der Papst akzeptierte zwar das Wanderpredigen, forderte aber die Abschaffung der Sittenpredigten.
Da die Waldenser dieser Aufforderung nicht nachkamen, wurden sie 1184 auf der Synode zu Verona verurteilt.
Friedliche und gewalttätige Bekehrungsversuche folgten, woraufhin zahlreiche Anhänger starben, teilweise aber auch in den Hussiten und Böhmischen Brüdern aufgingen.
Heute existieren noch einige Waldenser Gemeinden in Italien.

Literaturangaben:
- Dieter Krywalski - Die Welt des Mittelalters (Achaffendorff Münster Verlag)
S.164/165
- Das moderne Lexikon (Bertelsmann Lexikon-Verlag) erschienen 1978,
Güthersloh
S.439/440
Inhalt
Erklärung des Begriffs Ketzer sowie Schilderung der Verfolgung und der Entstehung der Waldenser. (282 Wörter)
Hochgeladen
02.01.2005 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4 von 5 auf Basis von 25 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4/5 Punkte (25 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Geschichte-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Christentum im Mittelalter"
119 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Waldenser, Ketzer", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D1572-Ketzer-Waldenser-Geschichte.php, Abgerufen 19.10.2019 22:33 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN: