Menu schließen

Lichtreaktion der Photosynthese

Alles zu Fotosynthese und Zellatmung

Lichtabhängige Reaktion der Photosynthese


Die lichtabhängige Reaktion der Photosynthese ist eine lichtabhängige, jedoch temperaturunabhängige Reaktion. Sie findet in den Thylakoiden, genauer in der Thylakoidmembran, der Chloroplasten statt.
Bei der Photolyse des Wassers im Thylakoidinnenraum wird das Wassers in Sauerstoff (wird an die Umgebung abgegeben), zwei Elektronen und zwei Protonen gespalten.
Durch Absorption von Lichtenergie gelangt das Photosystem p680 mit den Elektronen in einen angeregten Zustand. Bevor es wieder in seinen Grundzustand zurückfällt, gibt es die Elektronen an einen primären Akzeptor weiter (= nicht-zyklischer Elektronentransport).
Es folgt eine Bergabtransport, bei dem Energie freigesetzt wird, welche in Form von ATP (= Adenosintriphosphat) gespeichert wird. Vom primären Akzeptor wandern die Elektronen zum Plastochinon. Bei dem Übergang von Plastochinon zum Cytochromkomplex findet eine Phospohrylierung* durch Aufbau eines pH-Gradienten (=Konzentrationsunterschied) statt. Dabei werden die Elektronen unter gleichzeitiger Einschleusung eines Protons aus dem Stroma (=Organellplasma) in den Thylakoidinnenraum durch eine Protonenpumpe an den Komplex weitergegeben. Von dort gelangen die Elektronen zum Plastocyanin, welches sie an das Photosystem p700 weitergibt.
Durch Lichtenergie befindet es sich nun wieder in einem Anregungszustand. Dort werden die Elektronen an einen Elektronenüberträger weitergegeben. Über eine Reihe von Redoxreaktionen gelangen sie nun zum Ferredoxin, einem eisenhaltigen Protein (= Eiweiß).
Von dort werden sie zum NADP+ (=Nikotinsäureamiddinukleotidphosphat) weitergeleitet. Mit Hilfe der Protonen aus der Photolyse des Wassers entsteht nun NADPH2 . dieser volle Wasserstoffüberträger wird bei der lichtunabhängigen Reaktion bzw. biochemischen Reaktion der Photosynthese weiterverwendet.

*Photophosphorylierung
Während des Bergabtransports der Elektronen, wird durch eine Protonenpumpe ein H+ aus dem alkalischen Stroma,in den Innenraum des Thylakoids geschleust. Der Innenraum ist deshalb sauer (pH 5), weil eine Flüssigkeit umso saurer wird, je mehr H+ sie besitzt.
Zusammen mit den 2 H+ aus der Photolyse des Wassers, wandern die H+ durch einen Protonenkanal. An diesem Kanal ist ein Enzym, ATPase, angelagert. Es gibt die 3H+ an ADP+ P weiter, welches dadurch zu ATP wird. Die 3H+ trennen sich nun, so dass 2 H+ zum NADP wandern, welches durch sie zum NADPH+H + wird. Das andere H+ befindet sich nun wieder im Stroma, wo es erneut von der Protonenpumpe in den Innenraum geleitet werden kann.
Inhalt
Ort, Ablauf und funktion der Lichtabhängigen Reaktion der Photosynthese + Photophosphorylierung durch Aufbau eines pH - Gradienten. (347 Wörter)
Hochgeladen
21.04.2004 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.8 von 5 auf Basis von 54 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.8/5 Punkte (54 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Biologie-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Lichtreaktion der Photosynthese", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D1375-Photosynthese-Lichtreaktion-der-Photosynthese.php, Abgerufen 17.10.2017 11:28 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
ÄHNLICHE FRAGEN: