Menu schließen

Hoffmann, E.T.A.- Das Fräulein von Scuderi: Zusammenfassung

Alles zu E.T.A. Hoffmann  - Das Fräulein von Scuderi

Das Fräulein von Scuderi


Zusammenfassung:

Im vorliegenden Text "Das Fräulein von Scuderi", geschrieben von Ernst Theodor Amadeus Hoffmann und erschienen 1819/21, geht es um Mordfälle in Paris. Der verdächtigte Unschuldige Olivier beteuert seine Unschuld, und obwohl alle vorhandenen Beweise gegen ihn sprechen, ist das Fräulein von Scuderi von seiner Unschuld überzeugt und sucht nach Beweisen, um Olivier zu befreien.
Eines Nachts wird heftig an die Tür vom Fräulein von Scuderi geklopft. Die Martiniere, die alleine mit dem Fräulein zu Hause war, da Baptiste der Koch bei einer Hochzeit ist, öffnet leise und vorsichtig die Tür. Ein Unbekannter tritt herein, er verlangt mit dem Fräulein zu sprechen. Als die Martiniere ihm diesen Wunsch jedoch nicht erfüllen will, gibt er ihr ein Kästchen und sagt, dass sie es dem Fräulein von Scuderi geben soll. Mit diesen Worten verschwindet er. Am Morgen berichten die Martiniere und Baptiste, der dann doch früher von der Hochtzeit gekommen ist, dem Fräulein alles. Da sie denken, dass in dem Kästchen Gift ist, weil zu dieser Zeit in Paris viele Giftmorde geschehen sind und auch viele getötet wurden und das Fräulein von Scuderi sterben wird, wenn sie das Kästchen öffnet, versuchen die beiden, sie davon abzuhalten. Doch das Fräulein hört nicht auf sie und öffnet das Kästchen, in dem ein wunderbar gefertigter Halsschmuck liegt. Ein paar Tage später sitzt sie in einer Glaskutsche. Derselbe Mann, der der Martiniere das Kästchen gegeben hat, drängt sich zur Kutsche und wirft einen Zettel hinein. Auf dem Zettel steht, dass sich das Fräulein in den nächsten zwei Tagen zu Cardillac begeben soll, um ihm den Schmuck zu geben. Am nächsten Tag hat das Fräulein jedoch keine Zeit. Doch gleich am zweiten Tag begibt sie sich zu Cardillac. Dort sieht sie eine riesige Menschenmenge. Sie erkundigt sich, was passiert ist, und erfährt, dass Cardillac getötet worden ist und Olivier, sein Gehilfe angeblich der Mörder ist. Das Fräulein nimmt die völlig verwirrte und aufgelöste Tochter Cardillacs zu sich. Nach ein paar Tagen, in denen sich Madelon vom Schreck erholt hat, erzählt sie der Scuderi, was sie von Olivier, ihrem Geliebten weiß, und zwar, dass Olivier mit Cardillac spät abends noch einmal hinausgegangen ist. Dort ist Cardillac dann erdolcht worden und Olivier hat ihn nach Hause getragen. Das Fräulein ist von Oliviers Unschuld überzeugt und geht zu la Rengie, wo sie Oliver zu sprechen verlangt. Beim ersten Treffen fällt sie jedoch in Ohnmacht, doch sie verlangt nach einem zweiten Treffen und so wird Olivier zu ihr nach Hause gebracht. Zuerst erfährt das Fräulein, dass Olivier ihr Pflegesohn aus früheren Jahren ist. Dann erklärt Olivier, dass René Cardillac der lang gesuchte Serienmörder sei. Dieser habe sich nie wirklich von seinen kunstvollen Schmuckstücken trennen können und sich diese daher noch dem Verkauf mit Hilfe seiner Raubmorde auf blutige Weise zurückgeholt. Olivier habe ihn selbst einmal bei einem seiner Verbrechen beobachtet, der Polizei aber, aus Sorge, Madelons Bild von ihrem Vater zu zerstören und ihr gemeinsames Glück zu gefährden, nichts davon verraten. Bei seinem letzten Mordschlag sei Cardillac schließlich von einem Offizier aus Notwehr getötet worden. Dieser sei, weil er nicht in die Mordserie verwickelt werden wollte, geflohen und Olivier habe dann Cardillacs Leiche ins Haus gebracht, sei dabei entdeckt worden und deswegen nun des Mordes verdächtigt. Nachdem sich jener Offizier, der Graf von Miossens, bei der Scuderi gemeldet und die Aussage Oliviers durch sein Geständnis gestützt hat, zögert das Gericht jedoch noch immer, Olivier auf freien Fuß zu setzten. Letztlich wird es nur dank des Einsatzes der Scuderi beim König von dessen Unschuld überzeugt. Madelon und Olivier heiraten, müssen aber Paris auf Wunsch des Königs verlassen - die schöne Madelon erinnert den König zu sehr an seine eigene frühere Geliebte- und ziehen nach Genf, Olivier ursprünglichem Heimatsort.


Inhalt
Das Buch Das Fräulein von Scuderi von E.T.A Hoffmann ist hier zusammengefasst. Die wichtigsten Personen und die Handlung werden erklärt. (679 Wörter)
Hochgeladen
01.09.2014 von lauraprieto99
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCXDOCX
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 15 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (15 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Hoffmann, E.T.A.- Das Fräulein von Scuderi: Zusammenfassung", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D11391-Zusammenfassung-von-Das-Fraeulein-von-Scuderi.php, Abgerufen 22.09.2020 22:37 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCXDOCX
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: