Menu schließen

Newtonsche Grundgleichung der Mechanik

Frage: Newtonsche Grundgleichung der Mechanik
(14 Antworten)


Autor
Beiträge 653
0
Hallo,

wir haben gestern in Physik das Thema "Die newtonsche Grundgleichung der Mechanik" durchgenommen und dazu folgende Aufgaben aufgekriegt, die ich mit eurer Hilfe hoffentlich lösen möchte.

1.) Ein Zug der Masse 700t fährt mit der Beschleunigung 0,15 m/s² an.
Welche Kraft braucht man zum beschleunigen? Welcher Bruchteil seiner Gewichtskraft ist dies? Welche beschleunigende Kraft erfährt ein Mitfahrer (90 kg Masse)

Also wir haben aufgeschrieben dass m*a=F ergibt

also 1 Kg * a m/s²= 1 kg m/s²

ich konnte bei dieser aufgabe nur die erste Frage lösen...und zwar die, bei der nach der Kraft gefragt wird. Da habe ich einfach die 700 t in Kg umgewandelt des wären dann 700000 kg und habe dies dann mit 0,15 m/s² multipliziert und bin auf 105000 kg m/s² bzw. Newton gekommen. Die nächsten zwei Fragen konnte ich nicht beantworten.

2.) An einem Schlitten(80 kg, reibungsfrei auf Eis) zieht man mit der Kraft 50 N. Wie groß sind die Beschleunigung sowie Weg und Geschwindigkeit nach 4 sekunden(Anfahrt aus Ruhe)?

Bei der Aufgabe wusste ich gar nicht wie ich rechnen soll

3.) a.) Welche Kraft ist nötig um ein Auto (1000 kg) in 10 s aus der Ruhe auf 20 m/s zu beschleunigen? b.) Welche Kraft würde man brauchen wenn es in 10 s nur den halben Weg zurücklegen sollte? Wie schnell wäre es dann?

Mit welcher Formel muss ich hier rechnen?

Ich würde mich über Antworten freuen
Frage von Volkan1990 | am 10.11.2007 - 20:54

 
Antwort von GAST | 10.11.2007 - 21:00
F(g)=9,81m/s²*700000Kg


jetzt solltest du auch den 2ten teil der aufgabe beantworten.

2.a=F/m
s=a/2t²
v=at

3.v=at<--->a=v/t mit F/m=a: F/m=v/t


Autor
Beiträge 653
0
Antwort von Volkan1990 | 10.11.2007 - 21:30
okay danke....zu welcher aufgabe gehört denn die gleichung ganz oben?
un bei der 2. hast du glaube ich was vertauscht...die formel heißt doch s= 1/2at² oder?..du hast nämlich geschrieben s=a/2t²
also ich habe jetzt bei der 2.) für die Beschleunigung 0,625 m/s² raus...für die Geschwindigkeit habe ich 2,5 m/s..und für die Strecke habe ich 5 m raus. Bei der 3 a.) habe ich 2000 kg m/s² raus und die frage b habe ich nicht verstanden..was meinen die da mit dem halben weg?.. ich habe da einfach die Strecke ausgerechnet...sie beträgt 1000 m und des hab ich halbiert..also 500 m und habe daraus dann v ausgerechnet und bin auf 100 m/s gekommen...kann das stimmen?


Autor
Beiträge 49
0
Antwort von Pelikan | 10.11.2007 - 21:34
die 2.) aufgabe hat doch was mit der gleichmüßig beschleunigte bewegung zu tun oder?

 
Antwort von GAST | 10.11.2007 - 21:38
die gehört zu Aufgabe 1.

"un bei der 2. hast du glaube ich was vertauscht...die formel heißt doch s= 1/2at² oder?..du hast nämlich geschrieben s=a/2t²"

erkläre mir mal den unterschied.

aufgabe 2 hast du komplett richtig.

A3a) hast du auch richtig. (falls keine reibung vorhanden ist)
b) beim weg kommt bei mir nur 100m raus, nicht 1000m


Autor
Beiträge 653
0
Antwort von Volkan1990 | 10.11.2007 - 21:46
stimmt:)...dann komme ich auf eine Geschwindigkeit von 20 m/s...also ist die geschwindigkeit gleichgeblieben.


Autor
Beiträge 653
0
Antwort von Volkan1990 | 10.11.2007 - 21:53
bei der 1.) bin ich nach deiner gleichung auf 6867000 N gekommen und da wird ja nach dem Bruchteil gefragt..muss ich diesen Wert nicht durch 105000 N teilen?...dann komme ich nämlich auf 65,4...

und niemand hat eine Idee zur dritten Frage bei der nummer 1.?


Autor
Beiträge 49
0
Antwort von Pelikan | 10.11.2007 - 21:57
nee leider nicht ...
es ist halt etwas spät wahrscheinlich deswegen..
gehirn schaltet sich automatisch ab.

 
Antwort von GAST | 10.11.2007 - 22:03
"stimmt:)...dann komme ich auf eine Geschwindigkeit von 20 m/s...also ist die geschwindigkeit gleichgeblieben."

sicher nicht.

online


"bei der 1.) bin ich nach deiner gleichung auf 6867000 N gekommen und da wird ja nach dem Bruchteil gefragt..muss ich diesen Wert nicht durch 105000 N teilen?...dann komme ich nämlich auf 65,4..."

nicht ganz. teile nochmal 1 durch 65,4

"und niemand hat eine Idee zur dritten Frage bei der nummer 1.?"
die habe ich übersehen.

F=m*a


Autor
Beiträge 653
0
Antwort von Volkan1990 | 10.11.2007 - 22:21
dann habe ich die 3. b nicht verstanden..was kommt denn da raus?

 
Antwort von GAST | 10.11.2007 - 22:25
die hälfte deiner in a berechneten größe wahrscheinlich


Autor
Beiträge 653
0
Antwort von Volkan1990 | 10.11.2007 - 22:34
ja habe ich ja raugekriegt in dem ich v/t gerechnet habe v= 20m/s und t= 10s...dann habe ich 2 m/s² für a und wenn du sagst dass ich die hälfte davon nehmen muss habe ich ja 1m/s² für a?!.

 
Antwort von GAST | 10.11.2007 - 22:40
richtig. ist ja auch logisch. halber weg, halbe (end)geschwindigkeit, halbe beschleunigung, halbe kraft


Autor
Beiträge 653
0
Antwort von Volkan1990 | 10.11.2007 - 22:49
also ist die kraft 1000 N..und die geschwindigkeit 10 m/s

 
Antwort von GAST | 10.11.2007 - 22:51
das könnte hinhauen..

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS:
  • Die Mechanik
    Bei der Datei handelt es sich um die Mechanik in der Physik. Hierbei habe ich etwas zur Dichte, Masse,Geschwindigkeit, ..
  • Physikarbeit Mechanik, Klasse 8
    In dieser Klassenarbeit/Klausur werden verschiedene Kraftbereiche zum Thema Mechanik abgefragt! Hierfür sollten die Bereiche ..
  • Gravitation, Physik
    Alles über Gravitation und die Geschichte der Astronomie.
  • mehr ...