Menu schließen

was heißt legitimieren?

Frage: was heißt legitimieren?
(14 Antworten)


Autor
Beiträge 0
92
was heißt legitimieren?
Frage von ugurjk (ehem. Mitglied) | am 05.04.2006 - 15:25


Autor
Beiträge 6130
38
Antwort von RichardLancelot | 05.04.2006 - 15:26
erlauben,
zulassen, für Rechtens erklären!

 
Antwort von GAST | 05.04.2006 - 15:28
legitim gesetzlich; rechtmäßig, als ehelich anerkannt; begründet

legitimieren beglaubigen, [Kinder] als ehelich erklären, ausweisen

 
Antwort von GAST | 05.04.2006 - 15:28
Beispiel: Ein Regierungsoberhaupt in einer Republik ist durch eine Wahl legitimiert, also durch die gewonnene Wahl hat er das Recht zu regieren.

 
Antwort von GAST | 05.04.2006 - 15:29
mensch leute... nehmt doch einfach mal nen duden oder ein lexikon in die hand... ist ja schlimm geworden mit der heutigen jugend... wisst ihr eigenltich noch, was das ist? ^^

 
Antwort von GAST | 05.04.2006 - 15:30
auch wenn man kein buch in die hand nehmen will, für sowas gibts online-lexika...

 
Antwort von GAST | 05.04.2006 - 15:30
beglaubigen oder für gesetzmäßig erklären heißt das...
aber n fremdwörterlexikon sollte man wirklich besitzen.. ^^

 
Antwort von GAST | 05.04.2006 - 15:32
@LadyT, oder so ^^ musste ich auch grad machen, denn ich besitze noch keinen duden (bin erst ausgezogen von zu hause, aber wenn ich das geld zusammen hab, dann hole ich mir mir einen duden und gleich dazu noch die gesamte brockhausreihe...) ^^ der duden alleine kostet ja nicht viel, aba ich hoff auf rabatt ^^


Autor
Beiträge 0
92
Antwort von ugurjk (ehem. Mitglied) | 05.04.2006 - 15:34
Was heißt dann: Nach dem Sieg über Österreich brachte Bismarck 1866 die Indemnitätsvorlage im Reichstag ein, um seinen Verfassungsbruch nachträglich zu legitimieren


Autor
Beiträge 6130
38
Antwort von RichardLancelot | 05.04.2006 - 15:36
Nach dem Sieg über Österreich brachte Bismarck 1866 die Indemnitätsvorlage im Reichstag ein, um seinen Verfassungsbruch nachträglich zu rechtfertigen

 
Antwort von GAST | 05.04.2006 - 15:36
etwas erlauben und das damit auch nach dem gesetz erlaubt ist

 
Antwort von GAST | 05.04.2006 - 15:39
*autsch*... das tut weh... *handankopfschlägt*

geh ma am besten hier hin, den satz solltest du dann verstehen ^^

http://de.wikipedia.org/wiki/Indemnit%C3%A4tsvorlage

...

Nach dem Sieg über Österreich brachte Bismarck 1866 die Indemnitätsvorlage im Reichstag ein, um seinen Verfassungsbruch nachträglich zu genehmigen/billigen/erlauben etc... such dir was aus

 
Antwort von GAST | 05.04.2006 - 15:39
oder rechtfertigen... stimmt, klingt auch gut ^^

 
Antwort von GAST | 05.04.2006 - 15:44
Zitat:

mensch leute... nehmt doch einfach mal nen duden oder ein lexikon in die hand... ist ja schlimm geworden mit der heutigen jugend... wisst ihr eigenltich noch, was das ist? ^^


bitte was in die hand nehmen?


Autor
Beiträge 0
92
Antwort von Dominik04 (ehem. Mitglied) | 05.04.2006 - 15:52
@ frank86: das is n scherz, oder?

und an unseren Ur-fragensteller ;)... legitimieren sollte man wissen, aber was "Indemnität" is hätt ich selbst nachschlagen müssen!

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch