Menu schließen

Abholzung des tropischen Regenwaldes

Frage: Abholzung des tropischen Regenwaldes
(14 Antworten)

 
hi ich muss ne hausaufgabe machen also die gründe für die abolzung des tropischen regenwaldes in indonesien .Welche folgen hat man nicht bedacht und die vorteile und nachteile der brandrodung in indonesien

GAST stellte diese Frage am 15.02.2006 - 15:35

 
Antwort von GAST | 15.02.2006 - 15:37
dann
mal viel spaß dabei *g*


Autor
Beiträge 2977
1
Antwort von sternchen_88de | 15.02.2006 - 15:37
wie poste ich falsch? sven wo biste?
titel naja.....

nicht badacht: weniger baume= weniger sauerstoff und weniger lebensraum für tiere usw....

 
Antwort von GAST | 15.02.2006 - 15:38
warum?: weil dort edelhölzer stehen und weil sie das holz selber rbauchen und keine geld zum importieren aus anderen ländern haben
nachteile der brandrodung:der boden wir geschädigt und es wächst schwer wieder neuner wald und wen, dann dauert des sehr lange

 
Antwort von GAST | 15.02.2006 - 15:38
folgen : die tierwelt wird eingeschränkt vielleicht sogar ausgelöscht

 
Antwort von GAST | 15.02.2006 - 15:38
Regenwald ist halt wichtig für das global klima!
Die roden halt alles ab haben kurz nährstoffe dann ist der boden ausgelaugt und die roden weiter ab!
auf den ausgelaugten boden kann nichts mehr wachsen was wiederum zur desertifikation beisteuert!
da kannste massig zu labern....
Eco farming ist zum beispiel nen lösungsversuch gegen das brandroden zu dem begriff mal googlen müssteste ne menge finden!


Autor
Beiträge 2977
1
Antwort von sternchen_88de | 15.02.2006 - 15:39
boah, wir brauchen ne edit funktion^^... schlimm schlimm xD....

badacht=bedacht
baume=bäume.....


Autor
Beiträge 603
0
Antwort von esb | 15.02.2006 - 15:41
für einen Edelholzbaum müssen fast immer 2-5 andere Bäume sterben!(Fällarbeiten, transportwege...)

 
Antwort von GAST | 15.02.2006 - 15:44
Das Grundproblem ist halt das die bauern bzw einwohner von ihren früheren lebensweisen abgekommen sind sie sind keine selbsternährer mehr sondern wollen geld verdienen um nahrung von wo anders zu kaufen! also gibts keine nahrung mehr alles muss importiert werden! Sehr starker geldverlusst schließt daraus was bloß durch export wieder ausgeglichen werden kann! also haun se 100 Bäume weg um an ein edelgehölz zu kommen was sie dan wieder ne woche ernährt! dann gehts weiter rein!
selbst angebaut kann auch gar nichts mehr werden weil alles anbauflächen zerstört sind!

 
Antwort von GAST | 15.02.2006 - 15:47
asoooo ok danke schön aba was somnd die vorteile der brandrodung ?


Autor
Beiträge 2977
1
Antwort von sternchen_88de | 15.02.2006 - 15:48
hm naja evtl im weitesten sinne arbeítsbeschaffung, aber sonst eigentz nichts...

 
Antwort von GAST | 15.02.2006 - 15:51
hmm okay danke schön

 
Antwort von GAST | 17.02.2006 - 12:27
Hi!
Also das ist alles, was ich über Indonesien in meinen Unterlagen habe. Die Daten sind aber sicher, denn sie stammen aus meinem eigenen Erdkundebuch von 1997, viel Spaß mit deinem Aufsatz.

Indonesien ist ein sehr, sehr kleines Land. Es besteht aus Java und einigen kleinen Nachbarinseln. Noch vor ca. 80 Jahren war fast die gesamte Fläche von Indonesien mit Regenwald bedeckt, es war die Lebensgrundlage für ca. 25 Millionen Einwohner auf Java. Das sieht heute (1997!) anders aus.
Heute müssen auf der Insel Java rund 120 Millionen Menschen ernährt werden. Jeden Tag kommen 7000 hinzu. In Indonesien wird das Land immer knapper. 6 Millionen Bauern haben nicht genügend Land, um sich und ihre Familien zu ernähren. Deshalb roden sie die letzten Urwälder. Der Regenwald nimmt nicht ab, weil sie an dem Holz oder den Tieren interessiert wären. Sie brauchen das Land um ihre Familien zu versorgen. Durch das roden fehlen aber die Wurzeln der Bäume, die die wertvolle Erde bei Überschwemmungen und dem jährlichen Mosun festhalten. Mehr als 1 Millionen ha Land sind deshalb schon so zerstört, dass sie keine Erträge mehr bringen. Jedes Jahr gehen auf Java weitere 200000 ha verloren.Das entspricht der Fläche von 400000 Fußballfeldern.
Es gibt in Indonesien aber noch einige kleine, wenig erschlossene Inseln auf denen es noch intakte Wälder gibt.


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von lucky.like (ehem. Mitglied) | 10.01.2011 - 14:55
also vorteile sind vielleicht auch noch, dass bauern ihre felder auf den abgerodeten flächen bebauen können, aber so wirklich richtige vorteile gibts an der sache nicht!


Autor
Beiträge 36840
1773
Antwort von matata | 10.01.2011 - 14:57
Der Thread stammt von 2006, ist also steinalt. Der Fragesteller ist nicht mehr aktiv bei uns.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden Thread ist gesperrt
Hast Du eine eigene Frage an unsere Erdkunde-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Erdkunde
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: