Menu schließen

Kabale und liebe - verbotene szene

Frage: Kabale und liebe - verbotene szene
(19 Antworten)


Autor
Beiträge 0
83
huhu


wer von euch kennt "kabala und liebe" von freidrich schiller?
das buch ging ja durch die Zensur als es erschien und es wurde früher sogar eine szene rausgenommen...

wer kann mir sagen welche szene das war und warum? (irgendwas weil "politik angegriffen worde" oder so...)mitlerweile ist die szene wieder drin...

wäre nett wenn mir jemand helfen könnte (habe bei google leider nix gefunden >-<
Frage von Vicy2006 (ehem. Mitglied) | am 04.01.2006 - 20:22

 
Antwort von GAST | 04.01.2006 - 20:24
mein
kumpel hat mir davon ma was erzählt...aber der is grad im urlaub xD sorry


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Der_Benni (ehem. Mitglied) | 04.01.2006 - 20:24
ne sry kenn ich net....


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Vicy2006 (ehem. Mitglied) | 04.01.2006 - 20:25
ach so ein mist auhc @süzze >-< kanst dich da net dran erinnern!?^^

naja trotzdem danke


Autor
Beiträge 796
0
Antwort von knuddelkitty | 04.01.2006 - 20:26
kammerdiener-szene? keine ahnung, des wäre mit das einzige, was ich mir vorstellen könnte aba ich weiß es au nich wirklich...

 
Antwort von GAST | 04.01.2006 - 20:26
jaja genau,,,wegen Politik,,,die Szene war ja gegen die Gesellschaft und gegen die Politik gerichtet, und das wäre vorher verboten gewesen,, Todesstrafe etc,,

 
Antwort von GAST | 04.01.2006 - 20:26
nee....der hat mir nur erzählt was du auch geschrieben hat.... dass es wieder drinnen is un bla... aber ich wollte es au gar net wissen xD


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Chrissi 777 (ehem. Mitglied) | 04.01.2006 - 20:27
Habe heute eine Klassenarbeit von Kabale und Liebe wiederbekommen!
War wie immer in Deutsch einer der besten. HAbe sie mit 1 geschrieben!


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Vicy2006 (ehem. Mitglied) | 04.01.2006 - 20:28
blackFROZEN und welche szene war das nun?^^

chrissi freut mich ja für dich^^ aber kannst du mir vielelicht helfen?^^ ich schreibe am freitag darüber 2 stundne aufsatz >-<


Autor
Beiträge 1839
0
Antwort von eternityuser | 04.01.2006 - 20:28
....na dann kannste dir ja gleich ma abschreiben und hier hochladen;-)

 
Antwort von GAST | 04.01.2006 - 20:29
lasss mich überlegen,,,,ist schon soooooooooooooo lange her,,,,!;-))))


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Vicy2006 (ehem. Mitglied) | 04.01.2006 - 20:30
überleg mal bitte hihi wäre dir seeehr dankbar >-< ich war a füür die szene wo ladymilford mit ferdiannd labert und ihre geschichte erzählt?!

 
Antwort von GAST | 04.01.2006 - 20:31
ich gucke gerade meine sache durch,,,wait a little bit

 
Antwort von GAST | 04.01.2006 - 20:32
Schiller war für das Bürgertum...er mochte nicht den Adel...und da gabs so eine Szene.........muss morgen einen Vortrag über ihn machen *kotz*


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Vicy2006 (ehem. Mitglied) | 04.01.2006 - 20:33
danke black seeehr nett ^-^

ja nine das weiß ich^^ tust mir leid mit dem vortrag >-< muss ja echt zu würgen sein ~_~

 
Antwort von GAST | 04.01.2006 - 20:36
Hab für dich mal bei Google geschaut... weiss net ob du es jetzt schon hast aber im dritten Absatz steMit Kabale und Liebe zeigt Schiller eine neue Art der Gefühlsdarstellung. In diesem Drama spielt für Schiller sowohl persönliche Kritik an seinem Landesfürsten, wie auch scharfe Verurteilung des Absolutismus und der Ständegesellschaft eine wichtige Rolle. Die Kritik Schillers am höfischen Wesen durchzieht das ganze Drama und beeinflußt auch die Haupthandlung. Das Bürgertum wird hier als ursprünglich ehrvoll dargestellt, und der Adel als intrigant und böse. Diese aufeinander prallenden Charaktere der beiden Hauptgruppen haben ihre Vertreter jeweils in den Worten des 1784 bei der Uraufführung in Frankfurt gewählten Titel, Kabale (stellvertretend für den Adel) und Liebe (stellvertretend für das Bürgertum).

Kabale und Liebe zeigt sich als eines der klassischsten Stücke des Zeitalters des Sturm und Drang. Es vereint die revolutionären und gesellschaftskritischen Ansichten Schillers und seiner Kollegen. Da revolutionäre zeigt sich besonders deutlich im Aufbegehren von Ferdinand und Luise gegen die einengende Ständeordnung, die ihrer Liebesbeziehung keinen Raum läßt, und schließlich auch dafür sorgt, daß die Beziehung dramatisch scheitert. Die gesellschaftskritischen Aspekte zeigt Schiller ebenso offen in den Intrigen und der Dekadenz des Adels gegenüber dem Bürgertum, in der Art des Adels, außer dem eigenen Gesetz kein anderes Gesetz gelten zu lassen.

Auch wenn Schiller für die Vorführungen an den deutschen Theatern einige Zugeständnisse gemacht hatte, so wurde beispielsweise die Kammerdienerszene bei den Mannheimer Aufführungen aus politischen Gründen ganz weggelassen, reagierten die Zuschauer heftig. Während es im Bürgertum zu spontanen Beifallsbekundungen kam, reagierte der Adel eher erschreckt und vor den Kopf gestoßen. Die höfischen Kritiker verrissen das Stück so gut es ging, und taten es als eine Schande für die deutsche Literatur ab, wohingegen bürgerliche Kritiker und auch Schillers Schriftstellerkollegen des Sturm und Drang das Stück als ein Meisterwerk lobten. Während das Stück in Berlin mit sieben Aufführungen im Monat zu einem sensationellen Erfolg wurde, verboten die lokalen Herrscher in zahlreichen Gegenden die Aufführung des Werkes. Beispielsweise in Stuttgart wurde das Theater für drei Wochen auf Befehl des Herzogs geschlossen, um eine Aufführung zu verhindern. Schiller hatte zwar ein Werk von starker gesellschaftlicher Bedeutung und einer sehr aktuellen Thematik geschrieben, doch sorgten Verbote des Stückes, verweigerte Zahlungen des versprochenen Lohnes dafür, daß Schiller in eine sehr ungewisse finanzielle Situation abgedrängt wurde, und schließlich für ein knappes Jahrzehnt seine künstlerische Arbeit ruhen ließ.hts!


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Vicy2006 (ehem. Mitglied) | 04.01.2006 - 20:39
danke nobody hat mir schonmal sehr weiter geholfen ^-^

 
Antwort von GAST | 04.01.2006 - 20:39
hoffe das hat geholfen... die meisten hier lagen ja schon richtig!


Autor
Beiträge 796
0
Antwort von knuddelkitty | 04.01.2006 - 20:39
ich hasse das buch... und die kammerdienerszene... *lol* und deutsch allgemein...


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Vicy2006 (ehem. Mitglied) | 04.01.2006 - 20:39
ja das stimmt...nur ich wusste auhc net welche szene das denn nun genau sein sollte?! daher hier die farge^^ naja danke ^-^

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: