Menu schließen

Urkundenfälschung: Referat vorbereiten

Frage: Urkundenfälschung: Referat vorbereiten
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 1
0
Hallo,
sollen für die Abendschule ein Refrat über Urkundenfälchung schreiben.

Weis nicht was ich schreiben soll. Hat von euch schonmal jemand so was geschrieben und kann mir helfen?
Frage von Autostier | am 08.11.2019 - 02:52


Autor
Beiträge 34655
1530
Antwort von matata | 08.11.2019 - 03:50
Für den Inhalt deines Referates bist du selber verantwortlich.

Aber wie man ein Referat anpackt,
das kannst du hier nachlesen

Ein Referat, eine grössere schriftliche Arbeit oder eine Präsentation vorbereiten

Der Weg zu einem Referat führt über diese möglichen Stationen
  • du sammelst Material zu deinem Thema in der Bibliothek, aus dem Internet, aus dem Lexikon, aus Fachliteratur, aus Videos, etc. kurz, alles was dir in die Finger kommt
  • Schau auch nach aktuellen Informationen in Form von Schaubildern, Karikaturen, Statistiken in Zeitungen oder Zeitschriften zum Referatsthema
  • in diesem umfangreichen Material markierst du, wählst aus, kopierst du, fasst du zusammen, was du für dein Referat verwenden willst.
  • Überlege dir, was dich speziell interessiert an diesem Thema: Was willst du erforschen und herausfinden? Was willst du mit deiner Arbeit erklären? Die Antwort auf diese Frage wird deine Leitfrage.
  • Notiere dir Stichworte auf Zettel, die dir zu deinem Thema in den Sinn kommen und ordne sie den verschiedenen Materialien zu mit den Informationen, die du gesammelt hast.
  • Mit diesen Stichwörtern erstellst du eine mögliche Reihenfolge für dein Referat.
  • Diese Reihenfolge kannst du mehrmals ändern, bis du zufrieden bist damit. Nun bekommen die Zettel eine fortlaufende Nummer und damit ihren Platz im Referat.
  • Wenn du viel Platz hast, kannst du eine Auslegeordnung machen mit allem deinen Materialien in der richtigen Reihenfolge und den Stichwortzetteln ⇒ Gliederung
  • Nimm nun die Gliederung vor in Einleitung – Hauptteil – Schluss und teile deine Stichwortzettel entsprechend auf
  • Suche die Untertitel zu deinen Referatteilen und füge sie als zusätzliche Zettel ein.
  • Erst jetzt bist du bereit zum Formulieren und Aufschreiben deines Referates.
  • Du gehst von einem Stichwortzettel zum andern und dem zugehörigen Material und formulierst den Text aus.
  • Natürlich benötigst du auch Medien, ein Handout, für dich einen Spickzettel.


Erkläre zuerst einmal, was man unter Urkundenfälschung versteht. Benütze Artikel
- mit Definitionen https://de.wikipedia.org/wiki/Urkundenf%C3%A4lschung

https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/urkundenfaelschung-50614

https://www.anwalt.de/rechtstipps/urkundenfaelschung-was-ist-eine-urkunde_111894.html

- das Strafgesetzbuch

https://dejure.org/gesetze/StGB/267.html

https://www.bussgeldkatalog.org/urkundenfaelschung/

Dann helfen Lexikonseiten und zeigen, was man so alles in ein Referat zu diesem Thema packen könnte

https://de.wikipedia.org/wiki/Urkundenf%C3%A4lschung_(Deutschland)

https://www.juraforum.de/lexikon/urkundenfaelschung

https://anwaltauskunft.de/magazin/gesellschaft/strafrecht-polizei/was-droht-bei-einer-urkundenfaelschung

https://arbeits-abc.de/gefaelschte-zeugnisse-welche-konsequenzen-drohen/

Vergiss auch nicht die Fälschung von Schularbeiten, Facharbeiten, Doktorarbeiten, wissenschaftlichen Arbeiten durch Plagiate oder durch Ghostwriting zu erforschen und zu dokumentieren.
Beispiele Guttenberg, Ursula von der Leyen, etc.

Was passiert mit Schülern oder Schülerinnen, die nachweisbar ihre Fach- oder Bachelorarbeiten gefälscht haben?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 283
57
Antwort von Rikko | 08.11.2019 - 14:45
Urkundenfälschung ist eine schlimme Straftat. Das findest du auch in jeder Suchmaschine im Internet. Es ist kein Bußgeldtatbestand, also keine Ordnungswidrigkeit! Wenn jemand eine Unterschrift fälscht, ist der Tatbestand immer erfüllt! Sogar dann, wenn es gar keine Urkunde ist, beispielsweise auf einem Bild! Urkunden ist ein Begriff, das sind Dokumente... Bitte googlen! Auch ein Autogramm ist eine Urkunde!
@matata: Plagiate sind keine Urkundenfälschung! Facharbeiten kann man nicht fälschen, es sei denn man kopiert sie und schreibt seinen Namen drunter, aber schon ein eigenes Wort würde reichen und es ist nur ein Plagiat.
Viel schlimmer ist es ein Zeugnis zu verändern! Da reicht schon die Änderung einer Note! Das wäre Urkundenfälschung.
Oder man erstellt sich eine Urkunde, um als Arzt zu praktizieren. Es gab berühmte Fälle, sie freuen sich nun auf ein paar Jahre Urlaub hinter Gittern.

Zurück zum Thema: Eine Urkunde schafft Vertrauen und in der Öffentlichkeit eine Art Legitimation oder einen Wert (wie bei einem Gemälde).
Welche Urkunden kann man fälschen?
Alle persönlichen Dokumente: Ausweis, Unterschrift, Zeugnisse, Verträge, Bescheinigungen, Atteste vom Arzt, aber auch Fahrscheine und Tickets!
Ich könnte noch Tausende nennen!


Autor
Beiträge 11163
699
Antwort von cleosulz | 08.11.2019 - 19:54
Zunächst solltest du - wie Matata empfahl - recht viel Material zusammensuchen.
Dann überlegst du dir den Aufbau deines Referates.
Worauf du genau den Schwerpunkt legen willst.

Hier ein paar Seiten:

dejure.org
=> das ist zunächst einmal der Straftatbestand
Urkundenfälschung ist ein Vergehen (kein Verbrechen => Unterschied googeln)

siehe auch hier: 34a-jack.de
Hier wird schön zwischen objektiven und subjektiven Tatbestand unterschieden.
Und eine "fahrlässige" Urkundenfälschung gibt es nicht.

Es ist Vorsatz erforderlich, also "Wissen + Wollen + zielgerichtetes Handeln".

Und nicht nur aktives Fälschen ist strafbar.
Man macht sich auch strafbar, wenn man ein echtes Kennzeichen (mit und ohne Zulassung) an ein Kraftfahrzeug anbringt und damit durch die Gegend fährt.
Denn auch ein Autokennzeichen ist im Sinne des Gesetzes eine "Urkunde".
Es gibt Unterschiede zum Kennzeichenmissbrauch.

www.bussgeldkatalog.org
www.bussgeldkatalog.org
=> hier kannst du das recht verständlich nachlesen.
www.strafrecht-bundesweit.de
=> hier kannst du nachlesen, was eine Urkunde ist und was nicht (Das Ändern einer Kopie und deren Verfälschung ist uU keine Urkundenfälschung; eine Kopie ist keine Urkunde.)

Urkundenfälschung ist ein Offizialdelikt, d. h. der Staat bzw. seine Ermittlungsbehörden werden von sich aus tätig, wenn sie von der Straftat Kenntnis erhalten.
www.juraforum.de
www.advocado.de
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Wirtschaft & Recht-Experten?

343 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Wirtschaft & Recht
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • urkundenfälschung?
    eine rein theoretischee Frage: angenommen man verpasse eine arbeit in der Schule für dessen Entschuldigung man ein ärztliches ..
  • 10-Seitiger Aufsatz - Urkundenfälschung
    Hallo und Moin Moin, mein Politik-Lehrer, dass ich einen Aufsatz über 10 Seiten über Urkundenfälschung schreibe. Doch ich ..
  • Kündigung
    Kann man eine Kündigung für jemanden anderes mit i. A. unterschreiben?ist die dann wirksam?ist es urkundenfälschung wenn man den..
  • Die vier Fälle: SA vorbereiten
    wie kann ich mich auf die Schularbeit vorbereiten. Ich habe Schwierigkeiten bei dem Fälle . :(
  • Mathe Studium Vorbereiten
    Würde schon mal gerne mich etwas aufs Studium vorbereiten. Gibt es dafür gute Bücher oder so?
  • Die Welle: Aufsatz vorbereiten
    Wie kann ich mich am besten für einen Aufsatz vorbereiten den ich Schreibe wo entweder Dialog , Tagebucheintrag oder ein Monolog..
  • mehr ...