Menu schließen

Kann bitte jemand meine Geschichte korrigieren

Frage: Kann bitte jemand meine Geschichte korrigieren
(6 Antworten)


Autor
Beiträge 7
0
Ich bräuchte noch eine passende Überschrift und einen guten Höhepunkt. Danke!


Das ist die Kriminalgeschichte:

,,Kein Sport mit angelegtem Schmuck!",hörte man schon von der Gaderobe aus der Radetzkygymnasium aus. ,,Wie lange muss ich dier noch sagen, dass du keinen Schmuck im Turnuntericht tragen darfst?", schimpfte die Lehrerin mit Tina. Tina rannte flott zu ihrem Spind, legte die kostbare Uhr ab und stellte es im Kasten. Sie schließte es und ging schnell zurück zum Turnsaal. Später leutete es zur Ende der ersten Stunde. Tina machte den Spind auf, doch auser ihren Schulbüchern war nichts zu sehen.

Die Uhr die jeder bewunderte war weg! Sie ging zur Sekretariat und erzählte es ihr. ,,Es tut mir Leid Tina", meinte sie. ,,Dagegen kann ich nichts tun". Da gab es nur noch eins zu machen, nur Titus kann deisen Fall lösen. Das ist einer von Tinas Mitschüler. Er is wirklich der beste Kommissar. Auf ihn ist Verlass. Tina erklärte alles ihren Klassenkammerad und scho ging er zum Tatort. Inspektor Titus meinte:,,Ich vermute
es war eine der Jungs unserer Klasse, denn wir hatte um neun Uhr Schule." Titus betrachtete den Spind von unten bis oben, schon fiel ihm was auf. Ein kleiner Zettel klebte an der Decke des Spindes. Drarauf stand geschrieben: Wen du das Ur wider wilst dan gib mier 50 EURO. ,,Der Täter sollte also nicht der beste in der Rechtschreibung sein. Und wen würden wir das Geld geben? Darauf steht keine andere Info. Also ist der Täter auch nicht der inteligenteste.", dachte er laut. Titus hatte schon drei Leute im Sinn. In der großen Pause rufte er Larry, Henry und Furkan. Zuerst war Larry dran. ,,Wo warst du zwischen acht und neun Uhr in der Früh?", fragte der Inspektor ernst. ,,Ich war noch zuhause. Ich bin viel später als sonst aufgewacht.", meinte er. ,,Ich habe meine Mom als Zeugin." Nachdem Titus Larrys Mutter angerufen hat, lies er ihn gehen. Henry war dran. ,,Ich war mit Max in McDonalds frühstücken. Hier ist die Rechnung." ,,Du darfst gehen." Zuletzt erzählte Furkan: ,,Tinas Spind hab ich sicher nicht aufgemacht. Ich kenn ja ihr Code nicht."

Am nächsten Tag bekam Tina ihre Uhr mit freude zurück. Für Titus war es sehr leicht herauszufinden wer der Täter war. Denn dieser hatt sich durch einen kleinen Fehler verraten.
Frage von Murtada | am 21.09.2019 - 21:07


Autor
Beiträge 34487
1505
Antwort von matata | 21.09.2019 - 21:36
Für die Überschrift und den Inhalt bist du selber veranwortlich. Also bestimmst du auch den Höhepunkt deiner Geschichte selber. Ich korrigiere deinen Text nach Grammatik und Rechtschreibung.

,,Kein Sport mit angelegtem Schmuck!",hörte man schon von der Garderobe aus des Radetzkygymnasiums aus. ,,Wie oft muss ich dier noch sagen,
dass du im Turnuntericht keinen Schmuck tragen darfst?", schimpfte die Lehrerin mit Tina. Tina rannte flott zu ihrem Spind, legte die kostbare Uhr ab und legte sie in den Kasten. Sie schloss ihn und ging schnell zurück zum Turnsaal. Später läutete es zum Ende der ersten Stunde. Tina machte den Spind auf, doch ausser ihren Schulbüchern war nichts zu sehen.

Die Uhr, die jeder bewunderte, war weg! Sie ging zum Sekretariat und erzählte es der Sekretärin. ,,Es tut mir leid Tina", meinte sie. ,,Dagegen kann ich nichts tun". Da gab es nur noch eins zu machen, nur Titus kann diesen Fall lösen. Das ist einer von Tinas Mitschülern. Er ist wirklich der beste Kommissar. Auf ihn ist Verlass. Tina erklärte alles ihrem Klassenkammeraden, und schon ging er zum Tatort. Inspektor Titus meinte:,,Ich vermute, es war einer der Jungs unserer Klasse, denn wir hatte um neun Uhr Schule." Titus betrachtete den Spind von unten bis oben, schon fiel ihm was auf. Ein kleiner Zettel klebte an der Decke des Spindes. Darauf stand geschrieben: Wenn du das Ur wider wilst dan gib mier 50 EURO. ,,Der Täter sollte also nicht der beste in der Rechtschreibung sein. Und wem würden wir das Geld geben? Darauf steht keine andere Info. Also ist der Täter auch nicht der Intelligenteste", dachte er laut. Titus hatte schon drei Leute im Sinn. In der großen Pause rief er Larry, Henry und Furkan. Zuerst war Larry dran. ,,Wo warst du zwischen acht und neun Uhr in der Früh?", fragte der Inspektor ernst. ,,Ich war noch zuhause. Ich bin viel später als sonst aufgewacht", meinte er. ,,Ich habe meine Mom als Zeugin." Nachdem Titus Larrys Mutter angerufen hatte, liess er ihn gehen. Henry war dran. ,,Ich war mit Max im McDonalds frühstücken. Hier ist die Rechnung." ,,Du darfst gehen." Zuletzt erzählte Furkan: ,,Tinas Spind hab ich sicher nicht aufgemacht. Ich kenne ja ihren Code nicht."
Am nächsten Tag bekam Tina ihre Uhr mit Freude zurück. Für Titus war es sehr leicht herauszufinden wer der Täter war. Denn dieser hatt sich durch einen kleinen Fehler verraten.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 34487
1505
Antwort von matata | 21.09.2019 - 22:17
Du hast es gemerkt: Handschriftliche Arbeiten kann man nur sehr schwer korrigieren. Wir arbeiten ja alle am PC oder am Laptop... Deshalb werde ich diesen
Thread schliessen

https://e-hausaufgaben.de/Thema-212873-Bitte-korrigieren.php
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 7
0
Antwort von Murtada | 21.09.2019 - 22:27
Vielen Vielen Dank!

So einen Fehler mach ich nicht noch einmal.

Danke nochmals


Autor
Beiträge 2226
412
Antwort von Ratgeber | 07.10.2019 - 19:52
Korrektur der Korrektur von matata:
  1. ,,Wie oft muss ich dir noch sagen, dass du im Turnunterricht keinen Schmuck tragen darfst?", schimpfte die Lehrerin mit Tina.
  2. ,,Dagegen kann ich nichts machen". Da gab es nur noch eins zu tun, nur Titus kann diesen Fall lösen. (ich habe machen und tun im Satz getauscht, dann klingt es besser und richtiger)

online
Autor
Beiträge 179
38
Antwort von Rikko | 08.10.2019 - 16:47
Dein Krimi ist wie ein alter Käse und schimmelt schon... Wo ist der Höhepunkt, wer ist denn nun der Täter und wie hat man ihn gefunden? Sie bekam die Uhr zurück, aber von wem und warum?


Autor
Beiträge 34487
1505
Antwort von matata | 08.10.2019 - 17:02
@ Rikko: Diese steinalte Geschichte hat nicht Murtada erfunden, sondern sie stammt aus einem nicht mehr ganz neuen Deutschbuch und ist dort als Aufgabe vermerkt mit dem Arbeitsauftrag: Schreibe einen Krimi mit diesen Stichwörtern: ... Und das Ganze nennt man Schreiben mit Reizwörtern

Schulbücher sind halt nicht immer (fast nie?)auf der Höhe der Zeit in Sachen Wortschatz oder Handlung.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: