Menu schließen

Mediation - IG Metall

Frage: Mediation - IG Metall
(1 Antwort)


Autor
Beiträge 1
0
Nabend Leute, ich bin am verzweifeln.. Ich schaff es nicht einmal meine Mediation hinzubekommen, weil ich so große Probleme beim Verstehen habe.. Es wäre soooo lieb, wenn mir jemand helfen könnte.. Ich wäre unendlich dankbar.. hier ist der Text.


Die Bezeichnung Industrie 4.0 soll die kommende industrielle Revolution ankündigen. Der Zeit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert, die mit Fabriken als neue Arbeitsorte für viele Menschen die Arbeitsund Lebensverhältnisse grundlegend veränderte, folgte die zweite industrielle Revolution. Mit ihr zog die elektrische Energie in die Werkshallen. Die Arbeiterinnen und Arbeiter fertigen in großen Stückzahlen, die Produkte entstehen am Fließband. Mit der dritten industriellen Revolution kam die Informationstechnologie in die Fertigung. Computer werden integriert, die Automatisierung nimmt zu. Das ist erst einige Jahre her und bis heute nicht abgeschlossen. So geht die dritte fließend in die vierte industrielle Revolution über. […] Der Begriff Industrie 4.0 ist ein anderer Ausdruck für das Internet der Dinge, in dem Maschinen, Stoffe und folglich auch die Produkte intelligenter und miteinander vernetzt werden, ein industrielles Update. Industrie 4.0 strebt an, die Produktion noch anpassungsfähiger zu machen. Ein Produkt soll zu niedrigen Kosten abgewandelt und mit verschiedenen Gesichtern und Eigenschaften für den Markt hergestellt werden können. Die Produktion soll sogar in Echtzeit umgestellt werden können, etwa wenn der Kunde per Internet Sonderwünsche kurzfristig anmeldet. Die Produkte der Generation Industrie 4.0 können noch stärker auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten werden. Von diesen sind sie vielfältiger nutzbar als bisher. Dazu zählen etwa vernetzte Haushaltsgeräte, die den Nutzer unterstützen. Die Waschmaschine weiß, wie sie die Grasflecken am besten aus der Fußballhose bekommt. Damit das klappt, wird sie mit einer Software versehen, die erkennt, wie stark die Hose verschmutzt ist. Damit einhergeht, dass die Technik in den Betrieben intelligenter wird. So können über das Internet miteinander vernetzte Menschen und Maschinen in kürzester Zeit prüfen, ob einem Kundenwunsch entsprochen werden kann. […] Industrie 4.0 ist ein bisschen wie Web 2.0, wo die Menschen im Unterschied zum Web 1.0 miteinander sprechen. In der Industrie 4.0 versetzt der Mensch Maschinen und Werkstücke ebenfalls in die Lage, zu kommunizieren. Da fragt die eine Maschine die andere: „Hast du noch freie Kapazität, kann ich dir was rüberreichen?“ Die Maschinen greifen dafür auf Daten aus dem Maschinen-Netz zurück, können sie aber auch vor Ort eigenständig speichern, um notfalls auch mit gekappter Netzverbindung weiter arbeiten zu können. Und sie erkennen, wenn Funktionen der Anlage ausfallen
Frage von ichbims | am 10.01.2019 - 21:32


Autor
Beiträge 33950
1441
Antwort von matata | 11.01.2019 - 02:53
Leider gibst du nicht an, was an diesem Text du nicht verstehst.

Hier gibt es eine gute Anleitung zum Verfassen einer Mediation

https://learnattack.de/journal/mediation/

Beachte, dass die Vorarbeiten bei der Sprachmittlung sehr wichtig sind.


Fachausdrücke kann man umschreiben, das ist ja der Vorteil bei einer Mediation.
Wenn man aber Zeit hat zum Vorbereiten, kann man auch entsprechende Texte in Englisch suchen

https://en.wikipedia.org/wiki/Industry_4.0
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Englisch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Englisch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: