Menu schließen

Wirtschaft: Knappheitsproblem und Opportunitätskosten

Frage: Wirtschaft: Knappheitsproblem und Opportunitätskosten
(1 Antwort)


Autor
Beiträge 1
0
Hallo, Das Knappheitsproblem und die Opportunitätskosten werden ja als „Triebfeder wirtschaftlichen Handelns“ angesehen. Aber was ich nicht verstehe ist, warum man das so sehen kann...

Danke schon mal im Voraus!
LG
Frage von Rocky291 | am 02.12.2018 - 17:51

online
Autor
Beiträge 34658
1531
Antwort von matata | 02.12.2018 - 18:27
Das hat schon jemand gefragt...
Meine Antwort ist deshalb die gleiche

Jeder Mensch versucht, den Zustand zu erreichen, dass es ihm so gut wie möglich geht.


Das ist in den meisten Fällen mit dem Erwerb von Gütern verbunden. Diese müssen aber zuerst produziert werden. Dafür müssen Rohstoffe vorhanden sein. Jemand muss sie verarbeiten... So kommt der Wirtschaftskreislauf in Gang.

https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/knappheit-40983
---> angebotene Erklärungen anklicken!

https://www.wirtschaftslehre.ch/Knappheit/knappheit-0.htm
---> Unterlinks beachten!

www.vwl-virtuell.de/themen/Knappheit.pdf

https://www.academyofsports.de/campus/.../Leseprobe_AoS_Volkswirtschaftslehre11.pdf...
---> Unterrichtsmanuskript

https://produktmanager-internet.de/2006/11/17/okonomie-des-alltags-opportunitatskosten/

https://thinkaboutgeny.com/opportunitaetskosten

https://www.vimentis.ch/d/lexikon/258/Opportunit%C3%A4tskosten.html

https://www.gruender-welt.com/opportunitaetskosten/
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Wirtschaft & Recht-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Wirtschaft & Recht
ÄHNLICHE FRAGEN: