Menu schließen

Karikatur Mauerfall interpretation

Frage: Karikatur Mauerfall interpretation
(5 Antworten)


Autor
Beiträge 1
0
Hallo, könnte mir jemand von euch vielleicht helfen diese Karikatur zu interpretierenß Danke schonmal ! Der link ssteht unten

https://www.politische-bildung-brandenburg.de/node/7089
Frage von megiaurelia | am 13.11.2018 - 18:19

online
Autor
Beiträge 10992
679
Antwort von cleosulz | 13.11.2018 - 19:21
Warum kannst das nicht alleine?

Was siehst du?
Wann wurde die Karikatur veröffentlicht?
Was ist dein Interpretationsansatz?

Wir erwarten hier wenigstens einen Ansatz von Eigenleistung.
=> Nutze das Antwortfeld.

Auftragsarbeiten erledigen wir nämlich nicht.

Wir leisten aber gerne Hilfe zur Selbsthilfe oder sind bei Recherche behilflich.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

online
Autor
Beiträge 10992
679
Antwort von cleosulz | 13.11.2018 - 20:22
Wenn du keine Ansatzpunkte hast, dann versuche etwas über die Person herauszufinden, die die Karikatur gezeichnet hat. Wann und wo sie lebte, wann de Karikatur entstand und wann sie wo veröffentlicht wurde ..... usw.

Was weißt du? ==>

Barbara Henninger, DDR-Bürgerin

=> politische Karikatur, =>das Thema Labyrinth kommt bei ihr öfterst vor.
Der Rechtsstaat als Labyrinth?

www.spiegel.de
==> schau dir den Bericht an und die Fotostrecke

books.google.de

www.kreiszeitung.de
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 5
0
Antwort von Arved1 | 17.11.2018 - 16:04
Ich sehe das folgendermaßen: Die Person, die grade aus der DDR flieht entdeckt, dass das Leben keine grade Linie, geführt von der DDR, ist. Die Person hat Entscheidungsmöglichkeiten, mit denen sie sein Leben führen kann, sieht das aber als sehr kompliziert an.


Autor
Beiträge 2195
406
Antwort von Ratgeber | 17.11.2018 - 17:44
auch diese drei Webseiten solltest Du Dir mal durchlesen, um die Vorgehensweise zu verstehen:

online
Autor
Beiträge 10992
679
Antwort von cleosulz | 18.11.2018 - 10:25
Was hat ein Labyrinth? => Begrenzungen

Was ist ein Labyrinth?
Es ist kein Irrgarten sondern ein Weg, der eingerahmt ist und nur auf vielen Umwegen zum Ziel führt.
Dieses Labyrinth ist durch hohe Mauern begrenzt. Man läuft geradeaus und steht vor einer (unüberwibdlichen) Mauer. Um weiterzukommen muss man mal nach links oder rechts gehen. Immer wieder steht man vor einer Wand, die den geraden/einfachen Weg behindert.

Die Person hat gerade eine Mauer (mit viel Mühe?) eingerissen und schaut auf ein Labyrinth mit seinen vielen Mauern. Dahinter ist der Horizont (die Freiheit?).

Die Freiheit ist da, kann aber nicht einfach erreicht werden. Der direkte Weg ist nicht zu erreichen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Geschichte-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Geschichte
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: