Menu schließen

Watzlawicks und Fritz von Thuns Kommunikationsmodelle

Frage: Watzlawicks und Fritz von Thuns Kommunikationsmodelle
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 3
0
Hallo, Ich soll mithilfe der Theorie von Watzlawick das Kommunikationsmodell von Fritz von Thun ergänzen. Hat jmd. eine Ahnung, was man da hinschreiben kann?

Danke im Voraus.
Frage von tobu01 | am 16.12.2017 - 16:18


Autor
Beiträge 34478
1504
Antwort von matata | 16.12.2017 - 16:36


Autor
Beiträge 3
0
Antwort von tobu01 | 16.12.2017 - 17:01
Danke matata für deine Antwort. Ich habe jetzt mal einen Text geschrieben, ihr könntet ja mal schreiben, ob der so gut ist und was noch fehlt:

Im Unterschied zu Fritz von Thuns Kommunikationsmodell beschreibt Watzlawick, dass man sich nicht nicht unterhalten kann, da man in jeder Situation zwischen Menschen dem anderen Menschen etwas mitteilt, sei es Abneigung oder Desinteresse. Der Empfänger teilt dem Sender – ob er will oder nicht –in diesem Moment ebenfalls seinen Standpunkt mit. Zudem könne laut Watzlawick eine Nachricht auch falsch sein, es spiele einfach keine Rolle. Auffallend ist auch, dass man in Fritz von Thuns Modell nicht die symmetrischen und komplementären Interaktionen wiederfindet und dies für Watzlawick ein entscheidender Punkt ist, d.h. Die Beziehung zwischen zwei Kommunikationspartnern basiert entweder auf Gleichheit (symmetrisch) oder Ungleichheit (komplementär).

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: