Menu schließen

Sprachvisum motivationschreiben

Frage: Sprachvisum motivationschreiben
(1 Antwort)


Autor
Beiträge 4
0
Herzlich willkommen an allen
Bitte können Sie mein Motivationschreiben korrigieren?

Sehr geehrte Damen und Herren,

Zur Beantragung eines nationalen Visums zur Teilnahme am Sprachkurs nach § 16b Aufenthaltsgesetz verfasse ich Ihnen mit großem Interesse mein Motivationsschreiben.

Ich bin ein 35-jähriger Arzt aus Ägypten. Ich habe 2003 ein Studium der Humanmedizin ausgezeichnet abgeschlossen und 2009 ein MRCP-UK Diplom verliehen bekommen .Seit 2010 bin ich als Facharzt für Innere Medizin tätig.

Ich würde gerne ein weiteres Training im Bereich Neurologie in Deutschland machen. Der Hauptgrund dafür ist,
dass das deutsche Gesundheitssystem im internationalen Vergleich sehr weit fortgeschritten ist. Dies bedeutet, dass ich mit den neuesten diagnostischen und therapeutischen Technologien, die es in meinem Heimatland nicht gibt, das beste Training erhalten kann. Mit anderen Worten wird dieses Training mir und meiner Heimatland, Ägypten, sehr nützlich sein.

Um als ausländischer Arzt eine Ausbildung in Deutschland beginnen zu können, ist die deutsche Approbation eine Voraussetzung. Zur Erlangung der Approbation sind ein B2-Sprachzertifikat und eine bestandene B2•C1 Medizin Fachsprachprüfung erforderlich. Deshalb habe ich die Sprachkurse (B2 und medizinisches C1) an der Freiburg International Academy (FIA) Hannover reserviert.

FIA hat schon vielen Studenten zum Bestehen ihrer fachlichen Sprachprüfung durch das reichhaltige Kursangebot geholfen. Ich bin mir sicher, dass neben dem Sprachenlernen in Deutschland an FIA die Interaktion mit Menschen auf Deutsch meine allgemeine und berufliche Sprachkenntnisse verbessern wird. So spreche ich nicht nur fließend Deutsch, sondern entwickle auch effektive Kommunikationsfähigkeiten. Diese Fähigkeiten sind im Krankenhaus unverzichtbar.

Mein Plan in Deutschland:
- Von 05.02.2018 bis zum 20.04.2018 werde ich den B2- Sprachkurs besuchen. Obwohl ich 2015 das Goethe-Zertifikat B2 absolvierte, entschied ich mich, den B2-Sprachkurs in Deutschland zu wiederholen. Weil ich meine Sprachkenntnisse, besonders Sprechfertigkeiten, auffrischen und stärken möchte, da ich seit 2015 selten auf Deutsch gesprochen habe.
- Von 30.04.2018 bis zum 20.07.2018 werde ich den Kommunikation und Interaktion Medizinische Sprachkurs (C1 Medizin) an der FIA Hannover Besuchen. Somit wird mir dieser Kurs ermöglichen, die Fachsprachprüfung leicht zu bestehen.

- Danach kann ich einen Antrag auf Erteilung der Approbation bei der Ärztekammer Niedersachsen stellen und dann meine medizinische Ausbildung in Niedersachsen fortsetzen.

Schließlich bedanke ich mich bei Ihnen, dass Sie meinen Brief gelesen haben und freue mich auf Ihre Zustimmung.

Mit freundlichen Grüßen
Frage von Noor4 | am 15.11.2017 - 03:52


Autor
Beiträge 381
57
Antwort von Ritchy | 15.11.2017 - 13:33
Sehr geehrte Damen und Herren,

Zur Beantragung eines nationalen Visums zur Teilnahme am Sprachkurs nach § 16b Aufenthaltsgesetz überreiche ich Ihnen mit großem Interesse mein Motivationsschreiben.

Ich bin ein 35-jähriger Arzt aus Ägypten. Ich habe 2003 ein Studium der Humanmedizin ausgezeichnet abgeschlossen und 2009 ein MRCP-UK Diplom verliehen bekommen. Seit 2010 bin ich als Facharzt für Innere Medizin tätig.

Ich würde gerne an einem weiteren Training im Bereich Neurologie in Deutschland teilnehmen. Der Hauptgrund dafür ist,
dass das deutsche Gesundheitssystem im internationalen Vergleich sehr weit fortgeschritten ist. Dies bedeutet, dass ich mit den neuesten diagnostischen und therapeutischen Technologien, die es in meinem Heimatland nicht gibt, das beste Training erhalten kann. Mit anderen Worten gesagt, wird dieses Training mir und meinem Heimatland Ägypten sehr nützlich sein.

Um als ausländischer Arzt eine Ausbildung in Deutschland beginnen zu können, ist die deutsche Approbation eine Voraussetzung. Zur Erlangung der Approbation sind ein B2-Sprachzertifikat und eine bestandene B2•C1 Medizin Fachsprachprüfung erforderlich. Deshalb habe ich bereits für mich die beiden Sprachkurse (B2 und medizinisches C1) an der Freiburg International Academy (FIA) Hannover für mich reservieren lassen.

FIA hat schon vielen Studenten zum Bestehen ihrer fachlichen Sprachprüfung durch das reichhaltige Kursangebot geholfen. Ich bin mir sicher, dass neben dem Sprachunterricht in Deutschland an FIA die Interaktion mit anderen Menschen in deutscher Sprache meine allgemeinen und beruflichen Sprachkenntnisse verbessern wird. So spreche ich dadurch nicht nur fließend Deutsch, sondern entwickle auch effektive Kommunikationsfähigkeiten. Diese Fähigkeiten sind im Krankenhaus unverzichtbar.

Mein Plan in Deutschland:
- Vom 05.02.2018 bis zum 20.04.2018 werde ich den B2- Sprachkurs besuchen. Obwohl ich 2015 das Goethe-Zertifikat B2 absolvierte, entschied ich mich, den B2-Sprachkurs in Deutschland zu wiederholen.
Damit möchte ich meine Sprachkenntnisse, besonders Sprechfertigkeiten, auffrischen und stärken, da ich seit 2015 selten die deutsche Sprache gesprochen habe.
- Vom 30.04.2018 bis zum 20.07.2018 werde ich den Kommunikation und Interaktion Medizinischen Sprachkurs (C1 Medizin) an der FIA Hannover besuchen. Somit wird mir dieser Kurs ermöglichen, die Fachsprachprüfung leichter zu bestehen.

- Danach kann ich einen Antrag auf Erteilung der Approbation bei der Ärztekammer Niedersachsen stellen und dann meine medizinische Ausbildung in Niedersachsen fortsetzen.

Ich bedanke mich bei Ihnen für die Berücksichtigung meines Bewerberschreibens auf ein Sprachvisum und erwarte voller Freude (hoffnungsvoll, sehnsüchtig) Ihre Zustimmung.

Mit freundlichen Grüßen

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Ausbildung, Praktika & Bewerbung-Experten?

4 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Ausbildung, Praktika & Bewerbung
ÄHNLICHE FRAGEN: