Menu schließen

probleme in New York

Frage: probleme in New York
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 0
58
hey, ich muss für meine Projektarbeit die Probleme in New York beschreiben.
ich finde aber nichts und weiß nicht was ich machen soll... Meine lehrerin hat mir schon die probleme gegeben aber dazu finde ich nichts Die themen sind Obdachlosigkeit, Terrorismus, Rassismus, Lautstärke durch den Verkehr, Arbeitslosigkeit und Umweltverschmutzung... ich soll ca 1 seite über alles allgemein schreiben
bitte helft mir
Frage von Jacqueline60 (ehem. Mitglied) | am 19.01.2017 - 21:43


Autor
Beiträge 11028
680
Antwort von cleosulz | 20.01.2017 - 09:37
Hey Jaqueline60,
du bist neu hier? Dann erst einmal herzlich wllkommen.

Dein Hilferuf ist typisch für Schüler, die sich bequem zurücklehnen und darauf vertrauen, dass es jemand richten wird.
Das ist schade, weil damit vergibst du dir das gute Gefühl, das es gibt, wenn man selbst einmal etwas geschafft hat.
Glaube mir, das ist toll.
Aber ich will nicht lange schimpfen und mahnen - nur gesagt bzw. geschrieben wollte ich es trotzdem.

Zu deiner Frage/ deinem Problem:

Zitat:
hey, ich muss für meine Projektarbeit die Probleme in New York beschreiben.

ich finde aber nichts und weiß nicht was ich machen soll... Meine lehrerin hat mir schon die probleme gegeben aber dazu finde ich nichts....

Schon mal mit und den richtigen Suchbegriffen versucht?

Hier findest du was über Suchmaschinen und wie man einfacher und zielgerichteter suchen kann:
www.suchen-leichtgemacht.de

Deine Lehrerin hat dir aber ja schon eine Menge Tipps vorgegeben.
Die Probleme, die sie genannt hat, hat jede Großstadt, egal wo auf der Welt.
Obadachlosigkeit
Terrorismus
Rassismus
Lautstärke durch Verkehr
Arbeitslosigkeit
Umweltverschmutzung

Deine Aufgabe ist, wie explizit diese Stadt => NYC damit => z.B. mit Terrorismus umgeht.

Damit wären jetzt gute Suchbegriffe:
New York + Terrorismus + Probleme

Das gab jede Menge Treffer: www.google.de
Nachdem ja der Terroranschlag 2001 auf das WTC "der" Anschlag war, der die westliche Welt und vor allem die USA sehr stark getroffen hat, habe ich diese Seite => www.faz.net
mal angeschaut.

Danach diese => www.handelsblatt.com
Die Frage ist: Wie geht NYC mit dem Terror um?
Irgenwo habe ich mal einen Satz eines Sicherheitsexperten gelesen: "Bei Terror gibt es keinen Notfallplan".
Gleichzeitig gibt es natürlich Notfallpläne für Feuerwehr, Polizei, Krankenhäuser.
Terror ist hinterhältig - und Angriffe aus dem Hinterhalt erfolgen ohne Warnung und treffen einen oft ahnungslos.
Du könntest jetzt googeln, wie viele Polizisten es in NYC gibt, wie viele Überwachungskameras, ob mehr Polizisten patrulieren, ob öffentliche Gebäude besser gesichert werden (z.B. Einlasskontrolle, mehr Sicherheitsdienst).
Macht man in NYC etwas anders als z.B. in München?

Oder Rassismus:
In den USA ist Rassismus ein großes Thema und heute mehr denn je.
Denke nur an die Sklaverei in den USA, die die Plantagenwirtschaft nach der Kolonalisierung möglich machte. An die Südstaaten und die Nordstaaten und wie sieht es heute aus?
Kukluxklan .... keine feine Gesellschaft, die sich für gleiche Rechte für alle einsetzt.
Und wie sieht das der neue Präsident? Eine Mauer an der Grenze zu Mexiko, Einreisestopp für Muslime, Migranten werden als Terroristen und Vergewaltiger bezeichnet.

New York gilt als liberal. (=> vorurteilsfrei, tolerant)
Aber auch hier gibt es Übergriffe: www.n-tv.de
Aber du könntest an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es z.B. in Manhatten Wohngebiete gibt, in denen hauptsächlich Menschen mit gleicher Herkunft leben:
Chinatown, Bronx usw.
Zitat:
Afroamerikaner, Weiße, Asiaten und Hispanics konzentrieren sich jeweils tendenziell in bestimmte Stadtquartiere.
Downtown und Midtown bis zum Central Park) mit Ausnahme von Chinatown überwiegend ein Wohngebiet der Weißen, im nordwestlichen Brooklyn leben überwiegend Schwarze, ebenso wie in den Straßenzügen nördlich des Central Parks (Harlem); in den nordwestlichen Bezirken von Queens, südlich von La Guardia, siedeln überwiegend Latinos und vereinzelt Asiaten; in der Bronx wohnen kaum Weiße, sondern mehrheitlich Hispanics und zum Teil Schwarze und im Süden von Brooklyn (Coney Island) leben insbesondere russischstämmige Menschen.
Quelle: Wikipedia
Fast die Hälfte der Menschen, die in New York leben, sind nicht in den USA geboren.

So und so gehst du jetzt alle Probleme durch:

New York + Obdachlosigkeit
New York + Bekämpfung Obdachlosigkeit + Suppenküchen
New York + Verkehr + Lärmbelästigung durch Verkehr
New York + Arbeitslosigkeit
New York + Umweltverschmutzung
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11028
680
Antwort von cleosulz | 20.01.2017 - 10:38
Und wenn ich bei eingebe:
Welche Probleme hat eine Stadt wie New York
kommen ganz viele Hinweise:
www.planet-wissen.de
==> Soziale Probleme, Boomjahre, Terroranschläge
lovingnewyork.de
www.gutefrage.net
www.planet-wissen.de
www.xinxii.com

Und schau dir einmal New York City auf Google Maps an (nimm die Satelliten-Ansicht).
Was fällt dir da auf?
Haus an Haus, Wolkenkratzer neben Wolkenkratzer. Die Stadt ist ziemlich dicht besiedelt, vor allem Manhattan.
Auf 1 km² entfallen dort im Schnitt über 10.000 Einwohner.
Zum Vergleich: Zwar hat der Stadtteil Schwabing von München, als Deutschlands dichtest besiedelte Großstadt mit 15.000 Einwohner auf 1 km² mehr Einwohner, aber die Gesamtstadt München hat als drittgrößte Stadt Deutschlands "nur 4.700 Einwohner" auf 1 km². Doch ein kleiner Unterschied zu NYC.
Entsprechend sind die Wohnkosten und die Mieten in Manhattan teuer. Geht man etwas weiter in die umliegenden Stadtteile, lebt man deutlich billiger.
Grundstückspreise, Mietpreise, Grünflächen .....

Und hinsichtlich des Obdachlosenproblems:
Das Obdachlosenheim für NYC befindet sich nicht in der Stadt. Nein, es befindet sich 2 Autostunden entfernt.
www.berliner-zeitung.de

Dieses Obdachlosenheim (oben) wurde zwischenzeitlich geschlossen und soll abgerissen werden. Es zeigt jedoch die Probleme.
www.tagesspiegel.de
60 % der Obdachlosen von NYC sind schwarz und das, obwohl die Anzahl der schwarzen Wohnbevölkerung in NYC nur 40 % ausmacht.

Stand 2016:
New York City hat die meisten Obdachlosen der USA – mehr als 59.000 Menschen verbringen die Nächte in Heimen.

Und ein bisschen Statistik rund um NYC: www.newyork.de

Und komme mir bitte nicht wieder mit
Zitat:
.....ich finde aber nichts

________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 3
0
Antwort von Boemerman42 | 25.01.2017 - 15:45
Eine einzige Seite für all diese Fragen? Da könntest du wahrscheinlich 20 Seiten mit füllen, so viel findest du dazu! Einfach Papa Google fragen und dann durchbeißen bis du was nützliches gefunden hast! ;)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Politik-Experten?

1 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Politik
ÄHNLICHE FRAGEN: