Menu schließen

Facharbeit - Entwicklung vom Handy zum Smartphone

Frage: Facharbeit - Entwicklung vom Handy zum Smartphone
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 14
0
Hi wie oben schon beschrieben schreiben wir in der Schule gerade unsere Facharbeit in Informatik.
Mein Thema ist "Die Etwicklung vom Handy zum Smartphone" hat da jemand eine Idee für ein paar Themen? Geschichtlicher ist klar, genauso wie die bekanntesten Hersteller aber wir brauchen noch mehr... Ich bin dankbar für jede Antwort ! LG julivmvrie
Frage von julivmvrie | am 10.11.2016 - 17:25


Autor
Beiträge 34633
1525
Antwort von matata | 10.11.2016 - 17:40
Das Internet ist eine tolle Sache. Man sucht nach und gibt die passenden Suchwörter ein

Entwicklung vom Handy zum Smartphone
Entwicklung vom Handy zum Smartphone+Personen
Entwicklung vom Handy zum Smartphone+Firmen
Entwicklung vom Handy zum Smartphone+Geschichte
Entwicklung vom Handy zum Smartphone+Modelle
Entwicklung der Smileys
Entwicklung der Emoticons
Bedeutung der Smileys und Emoticons
etc.

Innerhalb kürzester Zeit bekommt man fast 500`000 Einträge, die alle mit dem Thema zu tun haben. Man muss nur noch auswählen... und die Informationen sammeln.




________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11161
698
Antwort von cleosulz | 11.11.2016 - 09:52
überlegenswert wäre auch:
Wie verändert das Smartphone unser Leben?
Visionen des Bild-Telefons aus den 90ern.
Dank Internet, Skype und dieser kleinen, tragbaren Geräte vollständig verwirklicht.
Wie aber ändert sich dadurch unser Sozialverhalten?
Früher las man im Zug Bücher und Zeitung.
Heute? Ich vermisse das Rascheln und die Stille.
Heute piepst es, Leute reden mit wem auch immer ( und überall) und alle klagen über Karpaltunnelsyndrom und Nackenschmerzen.

Ich liebte mein erstes Handy, endlich überall telefonisch erreichbar sein., sofern es ein Netz gab.
Und heute das Smartphone.... liebe auch auch. Nur manchmal denk ich, das alte wäre jetzt besser.
Es hatte weniger Suchtpotential.
Ohne Google & co. Man muss nicht alles gleich wissen, manchmal reicht es auch den eigenen Geist etwas arbeiten zu lassen oder etwas abzuwarten.
Oder wenn nix los ist, den Blick durch die Gegend schweifen zu lassen oder mit dem Gegenüber zu kommunizieren.
Mit dem Telefon von 1990 kein Problem, mit dem Smartphone heute .... überbrückt man jede Museminute.
Nixtun im Zeitalter der Smartphone - fast ein Ding der Unmöglichkeit.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Informatik-Experten?

1 ähnliche Fragen im Forum: 1 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Informatik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: