Menu schließen

Kindergeschichte - Grammatikalisch korrekt?

Frage: Kindergeschichte - Grammatikalisch korrekt?
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 273
2
Hallo zusammen! Könnte jemand bitte einen Blick über diese Geschichte werfen? Weiß nicht, ob sie grammatikalisch korrekt ist. Vor allem mit den Zeitformen.

Danke im voraus

Es war einmal ein Mädchen, das hieß Mia. Sie war sehr schnell und stark. Außerdem konnte sie Eis zaubern. Sie hatte einen Freund der Terrence hieß. Terrence war ein Elefant. Er konnte sogar sprechen und mit seinen Ohren fliegen. Als beide spazieren waren, fanden Mia und Terrence ein Schloß. Sie gingen in das Schloß hinein.
Plötzlich fiel Terrence ein, dass er vergessen hatte, seinen Sohn Max zu füttern. Deshalb fuhren beide mit ihrem Auto zum Zoo. Das Auto hieß Blaulink und war ihr Freund. Es war blau und ganz schnell. Vorne hatte es einen Smiley als Gesicht.
Nachdem sie fertig waren, fuhren alle wieder zum Schloß zurück. Sie wollten sehen, was sich darin befindet. Dann entdeckten sie einen Keller. Im Keller lag ganz viel Geld. Auf einmal wurden sie alle reich. Plötzlich fanden Mia und Terrence im Kofferraum von Blaulink noch mehr Geld. Dieses versteckten sie mit dem restlichen Geld im Keller.
Als sie alle wieder hinausgingen, stieg Mia in Blaulink ein. Terrence flog mit seinen Ohren hinterher. Das Auto fuhr dann schnell los und drehte sich immer im Kreis. Dann flog Terrence auch dahin und holte Mia ab. Er wollte mit ihr eine Runde fliegen. Terrence sagte zu Mia: "Halte dich gut fest, wir reisen jetzt um die Welt." Mia meinte aber: "Ich kann das auch ohne Festhalten. Und wenn wir fertig sind, möchte ich wieder zum Auto zurück."
Plötzlich fuhr Blaulink ohne dass ihn jemand steuert los und hatte einen Unfall. Er fuhr gegen einen Baum. Mia und Terrence sahen den Unfall von oben. Sie flogen schnell zu Blaulink und riefen einen Krankenwagen an. Dann rief der Krankenwagen die Mechaniker an und sie reparierten das Auto.
Wieder fuhren alle zum Schloss und schauten, ob alles in Ordnung ist. Auch, ob das Geld noch da ist. Denn sonst wären sie nicht mehr reich. Dann liefen sie zum Zoo, der gleich vor dem Schloß war. Dort wohnte ja Terrence mit seiner Familie. Er hob Mia und Blaulink zum Abschied mit dem Rüssel hoch. Dann musste er aber niesen und dabei kam Wasser heraus. Deshalb rutschten die Beiden von seinem Rüssel herunter.
Mia sah, dass Blaulink sich eingeklemmt hat beim Herunterrutschen. Deshalb rannte sie schnell zu ihm hin und hob ihn hoch. Mia wollte Blaulink zum Schloss tragen, um zu schauen, ob das Geld noch da ist. Terrence meinte: "Mia, warte auf mich! Ich möchte doch noch mitkommen zu dem Schloß."
Mia sah plötzlich einen Dieb. Er wollte das Geld aus dem Schloß stehlen. Sie nahm einen klebrigen Ball und warf ihn zu dem Dieb. So konnte der Dieb nicht wegrennen. Dann gingen alle dahin und Mia klebte den Dieb vorsichtshalber noch fester an die Wand.
Danach riefen sie die Polizei. Die Polizei kam und nahm den Dieb fest. Sie brachte ihn ins Gefängnis.
Als Mia, Terrence und Blaulink wieder draußen waren, hörten sie plötzlich etwas. Sie gingen wieder in das Schloß hinein. Dort war nämlich Max drin - der Sohn von Terrence. Er lief vom Zoo weg, als sie den Dieb fassen wollten. Es war ihm aber zu kalt draußen, deshalb versteckte er sich im Schloß.
Dann brachten sie ihn wieder zum Zoo. Die Mama freute sich, dass klein Max wieder da war. Deshalb steig die ganze Familie in Blaulink ein und fuhr in den Tierpark. Dort zauberte Mia für Max eine Eisrutsche, damit er spielen konnte. Außerdem holte sie ihm ein Kissen aus dem Auto, damit ihm nicht kalt wird beim Rutschen. Es war ein sehr schöner Tag und alle hatten ganz viel Spaß.
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.
Frage von KrissiBerlin | am 16.11.2015 - 22:35


Autor
Beiträge 36845
1773
Antwort von matata | 16.11.2015 - 23:06
Mein Korrekturvorschlag
Es war einmal ein Mädchen, das hieß Mia.
Es war sehr schnell und stark. Außerdem konnte es Eis zaubern. Mia hatte einen Freund, der Terrence hieß. Terrence war ein Elefant. Er konnte sogar sprechen und mit seinen Ohren fliegen. Als beide spazieren waren, fanden Mia und Terrence ein Schloß. Sie gingen in das Schloß hinein.
Plötzlich fiel Terrence ein, dass er vergessen hatte, seinen Sohn Max zu füttern. Deshalb fuhren beide mit ihrem Auto zum Zoo. Das Auto hieß Blaulink und war auch ihr Freund. Es war blau und fuhr sehr schnell. Auf der Kühlerhaube trug es einen Smiley als Gesicht.
Nachdem Max satt war, fuhren alle wieder zum Schloß zurück. Sie wollten sehen, was sich darin befand. Dabei entdeckten sie einen Keller. Darin lag ganz viel Geld. Auf einmal waren sie alle reich. Plötzlich fanden Mia und Terrence im Kofferraum von Blaulink noch mehr Geld. Dieses versteckten sie mit dem anderen Geld auch im Keller.
Als sie alle wieder hinausgingen, stieg Mia in Blaulink ein. Terrence flog mit seinen Ohren hinterher. Das Auto fuhr dann schnell los und drehte sich immer im Kreis. Dann flog Terrence auch dahin und holte Mia ab. Er wollte mit ihr eine Runde fliegen. Terrence sagte zu Mia: "Halte dich gut fest, wir reisen jetzt um die Welt." Mia meinte aber: "Ich kann das auch ohne Festhalten. Und wenn wir fertig sind, möchte ich wieder zum Auto zurück."
Plötzlich fuhr Blaulink, ohne dass ihn jemand steuerte, einfach los und verursachte einen Unfall. Er fuhr gegen einen Baum. Mia und Terrence sahen den Unfall von oben. Sie flogen schnell zu Blaulink und riefen einen Krankenwagen. Dann rief dann aber die Mechaniker, und sie reparierten das Auto.
Wieder fuhren alle zum Schloss und schauten, ob alles in Ordnung ist. Sie sahen auch nach, ob das Geld noch in seinem Versteck lag. Dann liefen sie zum Zoo, der gleich vor dem Schloß war. Dort wohnte ja Terrence mit seiner Familie. Er hob Mia und Blaulink zum Abschied mit dem Rüssel hoch. Dann musste er aber niesen, und dabei kam Wasser heraus. Deshalb rutschten die beiden von seinem Rüssel herunter.
Mia sah, dass Blaulink sich eingeklemmt hatte beim Herunterrutschen. Deshalb rannte sie schnell zu ihm hin und hob ihn hoch. Mia wollte Blaulink zum Schloss tragen, um noch einmal nach dem Geld zu sehen. Terrence meinte: "Mia, warte auf mich! Ich möchte doch auch mitkommen zum Schloß."
Mia entdeckte plötzlich einen Dieb. Er wollte das Geld aus dem Keller stehlen. Sie nahm einen klebrigen Ball und warf ihn nach dem Dieb. So konnte der Dieb nicht wegrennen. Dann rannten alle dahin, und Mia klebte den Dieb vorsichtshalber noch fester an die Wand.
Danach riefen sie die Polizei. Die Polizei kam und nahm den Dieb fest. Sie brachte ihn ins Gefängnis.
Als Mia, Terrence und Blaulink wieder draußen waren, hörten sie plötzlich etwas. Sie gingen wieder hinein. Sie fanden Max drin - den Sohn von Terrence. Er war vom Zoo weggelaufen, als sie den Dieb fassen wollten. Es war ihm aber zu kalt draußen, deshalb versteckte er sich im Schloß.
Dann brachten sie ihn wieder zum Zoo. Die Mama freute sich, dass Klein Max wieder da war. Deshalb steig die ganze Familie bei Blaulink ein und fuhr in den Tierpark. Dort zauberte Mia für Max eine Eisrutsche, damit er spielen konnte. Außerdem holte sie ihm ein Kissen aus dem Auto, damit ihm nicht kalt wurde am Hintern beim Rutschen. Es war ein sehr schöner Tag, und alle hatten ganz viel Spaß.
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 273
2
Antwort von KrissiBerlin | 16.11.2015 - 23:32
Vielen Dank! Das hat mir sehr geholfen. Schönen Abend noch

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: