Menu schließen

Muss ich mich imemr an die Gesetze halten?

Frage: Muss ich mich imemr an die Gesetze halten?
(6 Antworten)


Autor
Beiträge 0
66
Hallo Forum
Ich bins wieder ;)
Sokratisches Philosophieren
Ich muss so ein Gespräch führen zum thema:Muss ich mich immer an die Gesetze halten?

A:
Hallo, ich abe neulich eine Dokumentation gesehen.
Es ging um die Hitlerzeit. Nach der Dokumentation habe ich mir die Frage gestellt, ob man Hitler nicht hätte selbst töten können und über die Gestze hinüberwegsehen hätte sollen. Darauf ergab sich die nächste eigentlich Frage,ob wir Gesetze brauchen und wofür?
B:
Man braucht GEsetze für das friedliche Zusammenleben der Gesellschaft. Ohne Gesetze würde es einen Zusammenbruch geben, denn jeder würde das tun, was  er möchte.
A:
Was passiert denn, wenn ich Gesetze nicht einahlte?
B:
Wenn jemand auf der Straße beklaut wird,gibt es Konsequenzen. Allgemein gibt es für nicht eingehaltene Gesetze Bestrafungen.Ab wann hätte man Hitler töten sollen, damit es gerechtfertigt wäre.
A:
Wenn Hitler mehr als eine Person tötet, wäre es sinnvoll ihn zu töten.
B:
Müsste man nicht die Todesstrafe einführen?
A:
Ja das ist die einzige Möglichkeit ihn zu stoppen, um schlimmeres zu verhindern, istgegen das Gesetz zu verstoßen.
B: Ja , wärst du dafür bereit, dein eigenen Leben zu bezahlen?

Ja das wars.....Könnt ihr mir das krrigieren...willst irgendwie lägner machen ;)
Frage von SteveZimmermann (ehem. Mitglied) | am 29.12.2014 - 16:48


Autor
Beiträge 34878
1565
Antwort von matata | 29.12.2014 - 17:00
Du hast aber ein kurzes Gedächtnis...

Schon wieder vergessen?

http://www.e-hausaufgaben.de/Thema-200579-Sokratisches-GespraechMuss-ich-mich-immer-an-Gesetze-halten.php
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11209
705
Antwort von cleosulz | 29.12.2014 - 17:08
Also gegen Hitler hat es ja aus eigenen Reihen Anschläge und Attentate gegeben.
Zwischen 1921 und 1944 hat es mind. 32 Attentate bzw. geplante Attentate gegeben.

Deine Frage ist aber sehr interessant.
In den 10 Geboten steht: Du sollst nicht töten.  Direkter heißt das: Du darfst nicht töten.
Im Strafgesetzbuch findest du unter § 211 StGB,
wie bei uns ein Mörder bestraft wird.
Auch wer fahrlässig den Tod eines Menschen verursacht, wird bei uns bestraft.
Bei uns gibt es keine Todesstrafe. Der Staat wird bei uns also nicht zum "gerechten/zulässigen" Mörder.
Kann die Todesstrafe überhaupt eine gerechte, d. h. zulässige Strafe sein? Darf ein Staat, eine staatliche Institution töten?

Die nächste (theoretische) Frage wäre:
Wie wäre man mit dem Mörder von A.H. umgegangen?
Wäre er bestraft worden oder hätte man aus ihm einen Staatshelden gemacht?
Gibt es eine straflose Straftat? Rechtfertigt das Ziel wirklich alle Mittel?
Gibt es einen "guten Mord" - ist ein "Tyrannenmord" zulässig?
Sind die Mörder in Syrien Freiheitskämpfer und die Palistinenser, die für die Freiheit ihres Landes kämpfen Helden oder Terroristen?  Darf man sich sein Weltbild einfach so hinbiegen, wie es gerade passt. Je nach dem, aus welcher Sicht man gerade das Weltgeschehen betrachtet oder sollte nicht grundsätzlich gelten - egal für wen und wo: Du sollst nicht töten?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 34878
1565
Antwort von matata | 29.12.2014 - 17:21
Diese Frage bewegt und hat schon viele Menschen bewegt:

http://moralblog.de/2010/07/20/darf-man-diktatoren-toten/
---> Was ein Pfarrer und Ethiker zu dieser Frage meint...


http://www.duckhome.de/tb/archives/12225-Ab-wann-haette-man-Adolf-Hitler-umbringen-duerfen.html
---> Was ein Jurist zu diesem Thema denkt


http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Attentate_auf_Adolf_Hitler
---> Viele Menschen wollten damals den Wahnsinn stoppen

http://www.endstation-rechts.de/news/kategorie/geschichte-1/artikel/darf-man-tyrannen-toeten-was-immanuel-kant-zum-hitler-attentat-elsers-gesagt-haben-wuerde.html
---> Ein Philosoph überlegt im Sinne von Kant, wann Töten erlaubt sein könnte....

http://www.citykirche-schweinfurt.de/toeten-erlaubt
---> Ein evangelischer Pfarrer äussert sich und berichtet über Dietrich Bonhoeffers Pläne...

http://www.spiegel.de/deinspiegel/a-776460.html
---> Der Sohn von Claus Schenk Graf von Stauffenberg berichtet aus seiner Sicht über das Attentat seines Vaters auf Hitler

________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11209
705
Antwort von cleosulz | 29.12.2014 - 17:22
Ich will nur noch schnell die Seite mit den Hitler-Attentaten nachschieben: ==>  www.hitler-attentat.de
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
66
Antwort von SteveZimmermann (ehem. Mitglied) | 29.12.2014 - 21:33
Danke erstmal
...sehr viele Links mit viel Text ;(

Wieso habe ich ein kurzes Gedächnis?
ICh weiß doch, wie man ein sokratisches Gespräch führt.

Wie findet ihre denn mein Ansatz?


Autor
Beiträge 11209
705
Antwort von cleosulz | 30.12.2014 - 11:20
Wie - welchen Ansatz?
Deinen Text?  Da warst du wohl sehr schnell fertig.
Fertig mit dem Schreiben und den Gedankengängen. Schade. Hattest es wohl sehr eilig.

Zitat:
B:
Wenn jemand auf der Straße beklaut wird,gibt es Konsequenzen. Allgemein gibt es für nicht eingehaltene Gesetze Bestrafungen.Ab wann hätte man Hitler töten sollen, damit es gerechtfertigt wäre.
Ja wann hätte man Hitler konsequenzlos töten können/sollen/dürfen?
Bereits 1921 - was hatte er da denn schon alles verbrochen? Der Hitler-Putsch: War da schon abzusehen, was kommen würde ? - Immerhin starben im Novmeber 1921 bereits 20 Personen wegen Hitlers Ideen,
oder 1933 - als er die Macht übernahm und das erste Konzentrationslager von Himmler eingeweiht wurde?
oder erst nach dem 1.9.1939, als er Polen überfallen ließ?
Wie viel Leid darf ein Mensch über ein Land bringen, bis man ihn straflos töten darf?
Und man darf nicht vergessen:
Dieser Mann wurde von einem Volk gewählt, diesem Mann jubelten Tausende von Menschen zu, Frauen fielen seinetwegen in Ohnmacht, vergötterten ihn - den kleinen Mann mit den schlechten Zähnen.

Zitat:
Müsste man nicht die Todesstrafe einführen?
 
In welchem Zusammenhang steht diese Aussage/Frage?
De Todesstrafe hat in Deutschland eine lange Geschichte.
500 Jahre war sie in Gesetzen und sonstigen Rechtsbestimmungen der auf deutschem Territorium befindlichen Staaten verankert. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs sprachen die Besatzungsmächte in allen Teilen Deutschlands Todesurteile aus und vollstreckten diese.
Erst im Jahr 1949 - mit der Verkündung des Grundgesetzes - wurde die Todesstrafe in Deutschland abgeschafft.

Die Todesstrafe hatte also einen Adolf Hitler nicht verhindern können.
Wie hätte sie das auch tun sollen?
Wäre doch der mögliche Täter (der A.H. ermordete) selbst hingerichtet worden.
Tod sühnt Tod? Und wo wäre das Ende dieser Spirale gewesen?

Zitat:
A:
Ja das ist die einzige Möglichkeit ihn zu stoppen, um schlimmeres zu verhindern, istgegen das Gesetz zu verstoßen.
 
Siehe oben.
Bis 1949 gab es in Deutschland die Todesstrafe. Die Existenz der Todesstrafe konnte einen A.H. also nicht verhindern.

Die größte Kathastrophe des letzten Jahrhunderts war der 2. Weltkrieg und für diesen Weltkrieg zeichnete sich Adolf Hitler verantwortlich.
Geschichte ist rückwirkend betrachtet immer anders zu werten, als wenn man mitten drin steckt.

Deswegen muss man sich eher überlegen, welche Mächte, Situationen machten es möglich, dass ein Mensch wie Hitler an die Macht kommen konnte, dass man demokratiefeindlichen Institutionen die Mittel der Demokratie überlässt, damit sie sie letztendlich ausschalten und ein Land anstatt vom König/Kaiser letztendlich vom Diktator bestimmt wird?
Ein verlorener Krieg, eine missliche Wirtschaft, Hunger, Militär an der Staatsmacht und ein Mensch als Diktator, der nur schwarz oder weiß kennt, der ein guter Redner ist und Massen begeistern kann. Er hat ja "Friedensreden" gehalten.
Wie kann man einen Menschen töten wollen, der

Zitat:
aus der Friedensrede Hitlers im Mai 1933:
"Indem wir in grenzenloser Liebe und Treue an unserem eigenen Volkstum hängen,
respektieren wir die nationalen Rechte auch der anderen Völker aus dieser selben Gesinnung
heraus und möchten aus tiefinnerstem Herzen mit ihnen in Frieden und Freundschaft leben.
Wir kennen daher auch nicht den Begriff des Germanisierens. Die geistige Mentalität des
vergangenen Jahrhunderts, aus der heraus man glaubte, vielleicht aus Polen und Franzosen
Deutsche machen zu können, ist uns genau so fremd, wie wir uns leidenschaftlich gegen jeden
umgekehrten Versuch wenden. Wir sehen die europäischen Nationen um uns als gegebene
Tatsache. Franzosen, Polen, usw. sind unsere Nachbarvölker, und wir wissen, daß kein
geschichtlich denkbarer Vorgang diese Wirklichkeit ändern könnte."
 so tönt?

Wäre ein Mord im Mai 1933 zu rechtfertigen gewesen? - Aus der Sicht 1933 - nicht aus der Sicht 2014 heraus.

Wie ist das heute mit den Staatsmännern in den USA?
Wie ist das mit dem Aufruf von US-Präsident Busch 2001, "dass Bin Laden tot oder lebendig dingfest gemacht werden müsse?" Und wie war das, als US-Militär 2011 genau diesen Mann erschossen, der im Bett lag? Bin Laden soll doch früher sogar ein Freund der USA gewesen sein. Darf man einen Freund straffrei töten?

Wie wäre die Tötung geahndet worden, wenn ein US-Bürger diesen Mann bereits 1990 am Strand von Miami beim Baden im Meer erschossen hätte? Wäre er dann ein Mörder oder ein Held? Drohte ihm dann die Todeszelle oder die Medal of Honor?
Du siehst: Geschichte rückwirkend bewerten ist immer ganz anders .... Die Perspektive sollte man immer berücksichtigen.


Zitat:
Tötung kann nie ein Recht sein. Sie kann nur im Einzelfall nachträglich toleriert werden, indem die Gesellschaft auf Sanktionen verzichtet, wenn beispielsweise im Verlauf einer Handlung ein Mensch unvermeidlich getötet wurde, um Menschenleben zu retten.
 
Quelle: http://www.system-kybernetik.de/toeten.htm

Auch das Strafrecht in Deutschland erlaubt kein Töten => siehe Abtreibungen 
Auch hier wird das Töten eines Embrios nicht erlaubt. => => § 218 StGB
Nur unter gewissen Umständen wird eine solche Straftat straffrei gestellt. => § 218 a StGB
Was aber nicht heißt: Eine Abtreibung vor Ende der 12. Woche, mit Beratung, durch einen Arzt ist rechtens.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Philosophie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Philosophie
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: