Menu schließen

kosten-, erlös- und gewinnfunktion graphisch darstellen

Frage: kosten-, erlös- und gewinnfunktion graphisch darstellen
(9 Antworten)


Autor
Beiträge 0
81
angabe: herstellung von fahrrädern. Pro fahrrad werden herstellungskosten von 120€ bei wöchentlichen fixkosten von 1500€ veranschlagt. Im verkauf kostet ein fahrrad 280€.


Jetzt soll ich unter anderem die kosten-, erlös- und gewinnfunktion angeben und in einem koordinatensystem graphisch darstellen.

Ich bin mir aber nicht ganz sicher ob ich alles richtig angegeben habe...

K(x)= 120x+1500
E(x)= 280x
G(x)= 280x-(120x+1500)

Ist das soweit richtig?
Und wie zeichne ich es in ein koordinatensystem ein?
Das verstehe ich nicht... :/
Frage von 26051994 (ehem. Mitglied) | am 31.05.2013 - 12:28


Autor
Beiträge 7242
44
Antwort von John_Connor | 31.05.2013 - 13:54
Die Funktionen stimmen.
Um die Graphen zu zeichnen,
bräuchtest du am besten Schnittpunkte (jeweils mit den anderen Funktionen und den beiden Achsen), damit die auch berücksichtigt werden.
Ohne die Schnittpunkte auszurechnen, kannst du die Funktionen auch in einen Online-Plotter eingeben und dann auf der Basis eine Wertetabelle aufstellen.


Autor
Beiträge 0
81
Antwort von 26051994 (ehem. Mitglied) | 31.05.2013 - 13:58
Muss ich dazu wirklich einfach nur eine wertetabelle machen? Dann ist es ja total einfach...
Danke.. :)


Autor
Beiträge 7242
44
Antwort von John_Connor | 31.05.2013 - 14:03
Ja hauptsache du hast Schnittpunkte in deiner Zeichnung! ;)


Autor
Beiträge 0
81
Antwort von 26051994 (ehem. Mitglied) | 31.05.2013 - 14:24
Da kommen jz riesen zahlen herraus. Wie wähle ich denn den maßstab am besten?


Autor
Beiträge 7242
44
Antwort von John_Connor | 31.05.2013 - 14:25
Was sind denn deine entferntesten Zahlen? nenn mal ein paar ausschlaggebende Werte. ;)


Autor
Beiträge 0
81
Antwort von 26051994 (ehem. Mitglied) | 31.05.2013 - 14:46
K(x): A(1/1620), B(2/1740), C(0/1500), D(-1/1380), E(-2/1260)

E(x): A(1/280), B(2/560), C(0/0), D(-1/-280)

G(x): A(1/-1340), B(2/-1180), C(3/-1020), D(0/-1500), E(-1/-1660), F(-2/-1820)


Autor
Beiträge 7242
44
Antwort von John_Connor | 31.05.2013 - 15:12
Da das alles lineare Funktionen mit unterschiedlichen Steigungen sind, müssen sie sich alle einmal schneiden.
K(x) und E(x) schneiden sich links von der Y-Achse, sind also uninteressant.
E(x) und G(x) schneiden sich auch links von der Y-Achse.
K(x) und G(x) schneiden sich bei (75 | 10500).
Deshalb muss dein Koordinatensystem mindestens den X-Wert 75 und mindestens den Y-Wert 10500 abbilden.
Eine mögliche Skalierung wäre:
X: 10cm = 100
Y: 10cm = 10000

bei linearen Funktionen braucht man übrigens nur zwei Punkte, die man verbinden muss, damit man sie zeichnen kann. :)


Autor
Beiträge 0
81
Antwort von 26051994 (ehem. Mitglied) | 31.05.2013 - 15:18
Ja stimmt.. hab nicht dran gedacht, aber egal.
auf jedenfall danke für die hilfe. Werde es gleich nochmal zu zeichnen versuchen. :)
Das mit dem maßstab ist ein bisschen doof, denn ohne hilfe finde ich nicht den geeigneten.
Hoffentlich kommt das nicht zur prüfung..

Kennst du dich eigentlich auch mit trigonometrie aus?


Autor
Beiträge 7242
44
Antwort von John_Connor | 31.05.2013 - 15:19
Nicht wirklich, aber vielleicht ja andere! :)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Klassenarbeit Mathe
    Ein Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie stellt u.a. isotonische Getränke her. Die variaben Kosten werden durch die Funktion ..
  • Wirtschaftsmathematik
    Ein Unternehmen hat fixe Kosten von 15 GE und bei Fertigung einer ME entstehen variable Kosten von 2,5 GE. Pro verkauftem Stück ..
  • Erlös-, Kosten-, Gewinnfunktion in einen Graphen einzeichen
    Hallo, ich weiß einfach nicht wie ich Anfangen soll die Formeln in einen Graphen einzuzeichnen und wie die Steigung weiter geht..
  • Mathe wirtschaftliche Anwendungen
    Ich verstehe diese Aufgabe nicht :( für ein unternehmen der unterhaltungselektronik ergibt sich die kostenfunktion k(x) = 3,6x +..
  • Extremwertaufgaben
    Die Kostenfunktion K eines Betriebes gibt die Produktionskosten K(x) in Abhängigkeit von der produzierten Menge x an. Es ist K(..
  • Gewinnfunktion
    Ich habe keine Ahnung wie ich die Aufgabe lösen soll. Ein Unternehmen stellt plastikkartons nach Maß her. Die Gewinnfunktion des..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: