Menu schließen

Medizin-Studium mit 1,8?

Frage: Medizin-Studium mit 1,8?
(6 Antworten)


Autor
Beiträge 0
59
Hallo liebe Community!



Meint ihr, dass es mit einem Abiturschnitt von 1,8 möglich ist Medizin zu studieren?




Danke im Voraus!


Gruß M_82
Frage von Malte82 (ehem. Mitglied) | am 30.04.2013 - 20:56


Autor
Beiträge 4080
17
Antwort von S_A_S | 30.04.2013 - 20:57

Ja.


Autor
Beiträge 92
0
Antwort von christianm | 30.04.2013 - 22:28
Es ist auch möglich mit 3.0 Medizin zu studieren, frage ist halt ob du direkt dran kommst oder warten musst.


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von Malte82 (ehem. Mitglied) | 30.04.2013 - 22:40
Warten muss ich bestimmt.. Aber ich werde die Zeit nutzen, um Praktika oder Kurse zu besuchen..


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von Malte82 (ehem. Mitglied) | 03.05.2013 - 00:59
Für diesen beschissenen Schnitt würde ich mich am liebsten umbringen..... ^^


Autor
Beiträge 92
0
Antwort von christianm | 03.05.2013 - 01:49
eh ja :D ich meinerseits wäre schon froh wenn ich ne 2 vor der komma habe, aber gut :D
wenn du unbedingt medizin studieren willst, kannst du ja wie du schon vor hast praktika machen, natürlich möglichst zum fachgebiet :D


Autor
Beiträge 670
2
Antwort von Tiggettos | 03.05.2013 - 13:53
es gibt hier zich varianten ...

viele machen beispielsweise ein freiwilliges soziales jahr im medizinischen oder pflegebereich und versuchen es danach mit dem medizinstudium (auf den schnitt würden ca 0,2 angerechnet werden und man hat noch 2 weitere wartesemester + berufserfahrung)

andere machen eine ausbildung - häufig als krankenpfleger
(6 wartesemester eine abgeschlossene berufsausbildung und extrem viel berufserfahrung - danach werden die studenten aufgrund der erfahrung oft mit handkuss genommen - was auf den schnitt gerechnet wird weis ich nicht)

dann gibt es die möglichkeit sich eijnfach mal an vielen unis zu bewerben
mit etwas glück wird man direkt genommen
wenn nicht haste meist noch die chance wenn leute abspringen (und das ist häufig) via losverfahren einen studienplatz zu ergattern (allerdings ist es halt glück und man kann sich nicht sicher sein ob es auch klappt)

die letzte mir bekannte methode ist sich einen studienplatz zu erklagen
nachdem du eine basage bekommen hast musst du die uni verklagen
dafür gibt es spezielle anwälte aber das ganze kostet geld - dafür keine wartezeit etc
in den meisten fällen funktioniert das prinzip aber bei einigen unis sind die kapazitäten sehr stark überfüllt bzw wurden schon überschritten und in dem fall hat man auch mit ner klage keine chance

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Einstieg ins Studium-Experten?

433 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Einstieg ins Studium
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Zulassung Medizin-Studium
    Hey Leute! Wisst Ihr von Möglichkeiten, die die Chancen einer Zulassung zum Medizin-Studium verbessern? Damit meine ich ..
  • Medizin Studium
    Hey hab mal nh Frage. Und zwar möchte ich nach meinem Schulabschluss Medizin studieren. Ich weiss dafür brauch ich ein echt sehr..
  • medizin studium - assistenzarzt
    also ich hab da mal ne frage: man studiert ja sechs jahre medizin, wenn man arzt werden will und wie lange ist man dann als ..
  • Medizin - Studium
    Liebe Community, wie würdet ihr auf die Frage antworten warum ihr Medizin studieren wollen würdet ? Das würde mich ..
  • Studium als Arzt: NC?
    Hi, mein Freund ist 17 Jahre alt und hat sein Abi mi 1,3 erfolgreich absolviert. Nun möchte er in Schleswig Holstein oder in ..
  • ABI-Studium oder Ausbildung? Medizin
    Hallo alle zusammen :D Also ich werde mein ABI nächstes JAhr machen und voraussichtlich werde ich einen Durchschnitt von 2.6(..
  • mehr ...