Menu schließen

Keine Freude mehr am Leben...

Frage: Keine Freude mehr am Leben...
(21 Antworten)

 
hallo,

ich hoffe ihr könnt mir hilfreiche ratschläge geben, denn es ist ein sehr ernstes thema..

ich hab seit monaten keine freude am leben..alles drückt auf mich
ich habe das gefühl erüwrgt zu werden
ich kann einfach nicht mehr
stress, stress stress!
und das problem an der sache ist: ich hab kein ausgleich :(
jeder findet irgendwie etwas oder irgendwen, wo er seinen stress abbaut

ich aber nicht...ich werd ihn nicht los..ich kann nicht mehr...
ANONYM stellte diese Frage am 14.03.2013 - 21:30


Autor
Beiträge 4080
17
Antwort von S_A_S | 14.03.2013 - 21:34
Das ist ein schwieriges und ernstes Thema.
Hast du keinen Ausgleich,
weil du keine Zeit dafür hast oder hast du keinen Ausgleich weil du nicht weißt was du in deiner übrigen freien Zeit als Ausgleich machen sollst?
Das wären dann ja zwei grundlegend verschiedene Probleme.

Wie sieht das mit deinem Stress aus ist der eher wegen eines "Dings", dass Stress macht oder sind es viele kleine Dinge, die dir Stress bereiten?

 
Antwort von ANONYM | 14.03.2013 - 21:35
ich habe keinen ausgleich, weil ich momentan keine zeit habe UND weil ich nicht weiß, was mein ausgleich sein soll


und der stress kommt aus allen seiten: schule, freunde, einsamkeit :(


Autor
Beiträge 4080
17
Antwort von S_A_S | 14.03.2013 - 21:39
Das klingt komplizierter.
Dann solltest du - so denke ich - zunächst versuchen dir Freiräume zu beschaffen bevor du daran denkst wie du dir die Freiräume verplanst.

Hast du starken Notendruck?
In wie weit Stressen dich die Freunde und die Einsamkeit zu gleich? Wollen deine Freunde nichts mit dir zu tun haben und bist du deswegen einsam?

 
Antwort von ANONYM | 14.03.2013 - 21:42
nein, noten sind relativ gut

stress mit freunde: alle setzen mich unter druck..alle erwarten etwas von mir und ich habe angst sie zu enttäuschen

einsamkeit: das klingt jetzt doof, aber irgendwie sind gerade alle in meinem umfeld verliebt und deswegen beschäftigt
ich weiß nicht ein mal wie es ist zu lieben..ich fühle mich einfach leer


Autor
Beiträge 4080
17
Antwort von S_A_S | 14.03.2013 - 21:55
Und wieso stresst dich denn dann die Schule, wenn es nicht die Noten sind?
Ist es der Druck die guten Noten zu halten?


Inwiefern setzen sich denn deine Freunde unter druck wie sieht das denn aus?


Darf ich Fragen wie alt du bist, wenn du dich um die Verliebtheit der anderen sorgst? Und bist du männlich oder weiblich?

 
Antwort von ANONYM | 14.03.2013 - 22:02
schulstress deswegen: meine eltern und freunde loben mich immer und sagen immer, dass ich dies und jenes werde und ich habe einfach angst, zu scheitern und sie zu enttäuschen

ich bin 18, weiblich
einen freund hatte ich noch nie (erziehungsgründen)


Autor
Beiträge 4080
17
Antwort von S_A_S | 14.03.2013 - 22:05
Wollen deine Eltern und Freunde denn, dass du einen Beruf ergreifst, den du selbst gar nicht so sehr haben willst?

´Mit deiner Erziehung bist du aber nicht im Hadern auch wenn du noch keinen Freund hattest? Es geht einfach nur drum,dass das die anderen derzeit haben?

 
Antwort von ANONYM | 14.03.2013 - 22:10
nein, den beruf will liebend gern ausführen, aber ob ich es schaffe...

mit der erziehung habe ich kein problem
es geht einfach nur darum, dass ich mich einsam fühle, da der rest welt verliebt zu sein scheint
ich fühle mich leer...als wäre eine stelle in meinem herzen, die gefüllt werden muss


Autor
Beiträge 4080
17
Antwort von S_A_S | 14.03.2013 - 22:14
Von welchem Beruf reden wir denn wenn ich fragen darf?
Weißt du die Sorge den Traumberuf nicht zu schaffen ist besser als wenn man das auf die leichte Schuler nimmt. Bei erster Variante strengt man sich dann nämlich mehr an. Das darf natürlich nicht zu übertriebener Angst führen.


Fühlst du dich einsam weil du gerade nicht verliebt bist oder bist du verliebt aber unglücklich oder ist es einfach nur, weil die anderen verliebt sind und dann weniger Zeit für dich haben?

 
Antwort von ANONYM | 14.03.2013 - 22:17
chirurgin

ich glaube, ich bin jmd verliebt, aber unglücklich
die person beachtet mich kaum und um ehrlich zu sein, bin ich nicht der typ mädchen, das das bedürfnis hat, sich auffällig zu machen
und manchmal ist es so, weil ich nicht verliebt bin, aber es gerne wäre - und wenn, dann liebe, die auf gegenseitigkeit beruht


Autor
Beiträge 4080
17
Antwort von S_A_S | 14.03.2013 - 22:20
Chirurgin erfordert ein Medizin-Studium. Zweifelst du daran, dass Chemie Studium zu packen oder zweifelst du an der Eignung für den Beruf? Das sind ja durchaus zwei unterschiedliche Ängste.
Ich denke nicht, dass es bei dir am NC liegt, weil du ja sagst, dass deine Noten ganz gut sind.


Liebe, die nicht auf Gegenseitigkeit beruht ist nie besonders schön. Hast du dich schon länger in diese Person verguckt? Ist sie wenigstens nett zu dir?
Schon mal versucht mit der Person gemeinsam etwas zu unternehmen?


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Lukas_Jochum (ehem. Mitglied) | 14.03.2013 - 22:23
Hallo,
Ferndiagnosen sind immer schwierig, das muß man schon zugeben.
Überlege Dir doch einfach mal folgendes:
"Meine Situation ist wirklich schwierig und ich bin traurig. Aber trotzdem habe ich bis jetzt nicht aufgegeben. Ich schreibe gute Noten, ich lasse mich nicht gehen, ich habe Freunde, ich bin also gar nicht so schwach und hilflos, wie ich meine. Ich muß also etwas in mir haben, daß mich durchhalten läßt!"
Genau darauf solltest Du Dich konzentrieren. Vielleicht fragst Du auch Deine Freunde um Hilfe. Die wissen vielleicht gar nicht, daß Du Hilfe brauchst und würden Dir sogar liebend gern helfen. Aber sie können ja keine Gedanken lesen. Es gibt mit Sicherheit viele Menschen, die Dich sehr gern haben und die Dir immer gern helfen möchten, wenn Du sie nur um Hilfe bittest. Denke daran, daß Du auf keinen Fall all Deine Probleme und Sorgen allein durchstehen mußt.


Liebe Grüße

Lukas


Autor
Beiträge 4080
17
Antwort von S_A_S | 14.03.2013 - 22:41
Da muss ich Lukas sehr recht geben mit seiner Antwort!


Autor
Beiträge 7242
44
Antwort von John_Connor | 14.03.2013 - 22:53
Ich finde es toll, dass du dich so sehr um deine Freunde kümmerst. Aber in erster Linie sollte man erst einmal an sein eigenes Wohl denken! Wenn dich Freunde stressen, dann nimm eine kurze Auszeit, macht was abwechslungsreiches/spannendes oder sag es klipp und klar, was dir nicht gefällt. Freundschaften beruhen ja schließlich auf Gegenseitigkeiten und Kompromissen. Abgesehen davon möchten sie dich doch auch glücklich machen, von daher zieht ihr an einem Strang! ;)
Wenn es Freunden in meinem engeren Freundeskreis nicht so gut geht, dann färbt das meist auf mich ab und dann geht es mir auch nicht so dolle. Das ist für mich dann aber auch Anreiz zu helfen, sodass es wieder besser wird.


Autor
Beiträge 82
0
Antwort von beNaturally | 14.03.2013 - 23:02
Hey, ich mische mich auch mal ein ;)
ich hab nicht viel ahnung von psychologie, aber ich würde sagen du brauchst entweder ein hobby dass dir freude bereitet oder eine komplette auszeit.
ich kann dir sagen was mir hilft: sport treiben, alleine durch die dadurch entstehenden glückshormone wirst du schnell sehen, um wie viel besser es dir gehen wird. außerdem bietet er eine gute möglichkeit um mal abzuschalten.
ich weiß du hast ein zeitproblem, aber ne halbe std joggen alle 2 oder 3 tage dürfte doch drin sein odeR? du kannst dir natürlich auch was andres aussuchen: inliner, fahrrad oder einfach nur nen spaziergang machen (ist auch manchmal ganz schön zum naturgenießen :b) beliebig mit musik versteht sich ;)
such dir etwas was dir eine aufgabe im leben gibt, ein hobby oder einfach durch zielsetzungen. dadurch gibst du dir selbst die motivation immer weiter zu machen um dein ziel zu erreichen und es verhindert automatisch eine leere im leben. hör dabei nicht auf andere, was willst du? was macht dich glücklich? alles andere kann dir egal sein...
und zum thema liebe kann ich nur sagen, mach dir dieses thema nicht zum mittelpunkt deines lebens, es gibt schlimmeres, z.b. krank zu sein. das macht dich auf dauer nur unglücklich. beschäftige dich lieber mit den positiven dingen, z.b. deine guten noten. es ist schwer in allem das positive zu sehen, aber man kann es lernen (ich spreche aus eig erfahrung :b). denk darüber nach was du alles hast, nicht was du nicht hast.

zusammenfassend nochmal: sport ist für mich ein alheilmittel für die seele, er befreit körper und geist (ich weiß kommt aus irgend nem werbespot, aber ist wirklich so!). Gib dir außerdem eine aufgabe im leben! setze dir ziele, auch kleine, die dich vorantreiben und sei glücklich wenn du sie erreicht hast, dann weißt du du hast was geschafft und DU kannst was.

ich bin mir nicht sicher, ob ich den kern deines problems getroffen habe, aber ich wollte trotzdem helfen, ganz liebe grüße :)


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Lukas_Jochum (ehem. Mitglied) | 14.03.2013 - 23:10
Bedenke bitte immer, daß ein wichtiger Baustein bei der Problemlösung immer die Kommunikation ist. Häufig hört man nach einer gescheiterten Problemlösung den Vorwurf von Verwandten und Freunden: „Aber Du hast doch nie etwas gesagt!“
Genau deshalb ist die Kommunikation mit Menschen, die es in jedem Falle gut mit Dir meinen, sehr wichtig. Eltern und Geschwister, andere Verwandte, die beste Freundin usw.
Wenn man aber nichts sagt, erscheinen lösbare Probleme mit der Zeit als ein erdrückendes Problem, allein schon deshalb, weil man in seiner eigenen Gedankenwelt gefangen ist und keine anderen Meinungen zu hören bekommt.


Autor
Beiträge 4080
17
Antwort von S_A_S | 14.03.2013 - 23:32
Das stimmt. Ein Problem von dem keiner etwas weiß wird immer "dein Problem" bleiben. Daher können dir Freunde und Familie dabei sehr schwer helfen, wenn sie es gar nicht mitbekommen. Es ist gut sich den richtigen Personen zu öffnen allein schon jemand zu haben, der sich die Zeit nimmt dir zu zuhören kann dir schon viel helfen.


Autor
Beiträge 3320
20
Antwort von shiZZle | 14.03.2013 - 23:42
Komm klar....niemand kann dir sagen wie du dein Leben am besten gestaltest, sodass es für dich lebenswerter wird. Das ist deine Entscheidung und dein Leben!


Autor
Beiträge 277
3
Antwort von yy92 | 16.03.2013 - 09:04
Du bist 18 Jahre halt hast insallah ein sehr schönes langes Leben vor dir. Du sagst selber,dass du für deine Freunde da bist, also versuchdoch einfach mit denen über dein Problem zu reden! AUch du hast bestimmt eine Bezugsperson mit der/dem du deine Freude, Trauer, Wut, Ängste und Probleme teilen kannst. Sag jeden der dich unter Druck setzt klipp und klar, dass dich die Situation so sehr belastet, dass du keinen Spaß mehr am Leben hast.
Ich weiß nicht inwieweit du religiös bist, aber wenn du doch keine Menschen in deiner Umfeld hast, mit denen du reden kannst, dann versuch es mal mit Beten.
Du sagst du hast Gefühle für den, hast du mal versucht das ihm zu zeigen/sagen? Vielleicht ist er schüchtern oder merkt nicht, dass du Interesse an ihn hast. Außerdem wenn es nichts mit ihm wird, wird esnjemanden geben, der dich so liebt und akzeptiert wie du bist! Und glaub mir, nicht jede Beziehung läuft so gut, dass man jeden Tag glücklich ist.
Versuche mit deinen Eltern auch darüber zu reden, wie belastet du bist.


Autor
Beiträge 1
0
Antwort von Tugce53 | 21.03.2013 - 22:04
hey kopf hoch meine erste Frage dazu wäre : machs du dir auf irgendeiner Art und Weise Schuldgefühle ? ALSO GIBST DU DIR DIE SCHULD AN IRGENDETWAS ?

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Kummer & Sorgen-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Kummer & Sorgen
ÄHNLICHE FRAGEN: