Menu schließen

Epoche Symbolismus & Expressionismus

Frage: Epoche Symbolismus & Expressionismus
(keine Antwort)


Autor
Beiträge 0
62
Brauch ein Feedback, ob es gut ist ?

Symbolismus

Definition

Die Epoche des Symbolismus begann etwa 1890-1920.

Symbolismus kommt aus dem griechischen= symbolon. Bedeutet Zeichen oder auch Zusammengeworfenes.
Der Begriff Symbolismus wurde erstmals 1886 in Frankreich von Jean Moréas für eine literarische Richtung, hauptsächlich in der Lyrik verwendet. Diese literarische Richtung stellt sich gegen den Realismus und Naturalismus, der nur die sichtbare Welt wiedergeben wollte.

Historischer Hintergrund

1890 Entlassung des Reichskanzlers Otto von Bismarck.
1914 brach der Erste Weltkrieg aus. Er ging bis 1918.

Merkmale

Kennzeichnend für den Symbolismus sind Verwendungen von Metaphern und Symbolen, die zur Übermittlung von Botschaften dienen, d.h. es findet keine direkte Beschreibung statt, sondern die Symbolisten vermitteln ihre Aussagen über Symbole und Umschreibungen. Nicht die äußere Wirklichkeit ist interessant, sondern die innere Welt der Dichter (Ideen und Träume). Man geht von der Überhöhung der Wirklichkeit aus. Es werden Gegenstände aus der realen Welt mit Worten und Gefühlen verbunden. In der Lyrik ist eine Steigerung der Musikalität der Sprache zu finden. Es finden vor allem poetische religiöse und romantische Strömungen statt.
Außerdem werden Satzzeichen vermieden und auf die Großschreibung wird verzichtet.

Kunst

Auf der Suche nach einer neuen Ausdrucksform experimentierten die Franzosen Emile Bernard und Paul Gauguin damit, die Wirklichkeit über eine symbolhafte Ästhetik durch Synthese verschiedener Bildinhalte auszudrücken.
Es wurde ins praktische übertragen in dem die Motive nicht direkt von der Natur auf den Bildträger übertragen wurden, sondern nur die Eindrücke aus dem Gedächtnis wiedergegeben wurden. Emile Bernard und Paul Gauguin gelten als erste Vertreter in der Malerei. Weitere Künstler sind Arnold Böcklin, Max Klinger und Gustave Moreau.

Hauptvertreter

Frankreich: Charles Baudelaire, Paul Varlaine, Stéphane Mallarmé und andere.

Deutschland: Stephan George, Hugo von Hofmannsthal, Rainer Maria Rilke und andere.

Autor

Rainer Maria Rilke wurde am 4.Dezember 1875 in Prag geboren und am 29. Dezember 1926 stirb er in Val-Mont.
Er gilt als der einflussreichste deutsche Dichter des frühen 20. Jahrhunderts. Das vorliegende Gedicht „Der Panther gehört wie z.B. „Das Karussell“ auch und „Blaue Hortensie“ in die berühmte Sammlung von Dinggedichten Rilkes, die in den Jahren 1907 - 1908 entstanden und in der Sammlung „Neue Gedichte“ erschienen sind.




Expressionismus
1. Wortbedeutung
lat. „expressio“ = Ausdruck
1911 anlässlich einer Ausstellung in Berlin zur Bezeichnung der Bilder junger französischer Maler gebraucht und bezeichnet die Epoche zwischen 1910 und 1925.
Kurt Hiller übertrug dies auf die damaligen jungen Dichter
Ausdruckskunst, durch welche innerlich gesehene Wahrheiten und Erlebnisse im Sinne der Moderne dargestellt werden.
Gegenbewegung zum unästhetisch, unkünstlerisch und kalt empfundenen Naturalismus.
2. Historischer Kontext
Marokkokrise -> Wettrüsten -> 1. Weltkrieg (1914-1918)
Der Halleysche Komet, hellste und bekannteste Schweifstern, welcher 1910 mit bloßen Auge zu sehen war -> Weltuntergangsstimmung
Anhäufung von Naturkatastrophen, wie das Erdbeben in San Francisco 1906
3. Gesellschaft und Individuum
Industrialisierung, Menschen wurden zu Produktivkräfte reduziert -> Unzufriedenheit
Urbanisierung -> Armenghettos entstanden
Aus Folge des 1. WK wurden naturwissenschaftliche Erfolge abgelehnt
4. Themen des Expressionismus
Die wichtigsten Themen sind die Ich-Dissoziation, Krieg, Weltuntergang und die Großstadt
Großstadt galt als Hort von Gottlosigkeit, Zerstörer der Natur
lyrische Ich in der Großstadt -> Einsamkeit, menschlicher Kälte, Anonymität umfangen
Lyriker verabscheuten den Krieg und nahmen eine pazifistische Haltung ein
5. Kennzeichen und Merkmale
Personifikation, Metaphern, Symbole, Verfremdung, Simultan- oder Reihungsstil (z.B. Weltende von Jakob van Hoddis)
Farben: Rot, Schwarz, Gelb für Tod, Verfall und Blau als Sehnsuchtsmetapher
6. Lyrik
Kommt dem Anliegen des Expressionismus am nächsten.
„Weltende“ von van Hoddis stellt das Glaubensbekenntnis der Generation dar
Die typischen Themen- und Motivkomplexe sind Angst, Tod, Wahnsinn, Melancholie und Krieg.
Die Sprache ist oft abgerissen und voller Neologismen
Hauptvertreter: Georg Heym, Else Lasker-Schüler, Ernst Stadler
7.Epik
Tritt eher in den Hintergrund und wird erst während des 1. Weltkrieges wichtiger.
Hauptvertreter: Franz Kafka, Carl Einstein, Alfred Döblin, Georg Heym
8.Dramatik
Lange Monologe, lyrisch-hymnische Bilderfolgen, Gebärden, Tanz, Pantomime und neue Beleuchtungstechnik waren Merkmale des Dramas.
Dichter können im Drama wirkungsvoll ihre Ideen der Wandlung demonstrieren.
Hauptvertreter: Oskar Kokoschka, Reinhard Johannes Sorge, Ernst Toller, Kornfeld
9. Ende des Expressionismus
Einige Autoren begingen Selbstmord, andere fielen im 1. Weltkrieg.
Nationalsozialisten erteilten Berufsverbot und zerstörten Werke
Frage von russia_ladyX (ehem. Mitglied) | am 05.02.2013 - 22:02





Leider noch keine Antworten vorhanden!


Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • symbolismus
    kann mir jemand eine kurze knackige definition von symbolismus abliefern?
  • Aufgaben zum Expressionismus?
    Hallo, ein Schüler in der 10.Klasse nimmt Expressionismus durch. Bislang machten sie Bild und Gedichtinterpretationen. Zu ..
  • Symbolismus
    Hallo, ich muss einen Vortrag über Symbolismus halten. Ich habe soweit alles fertig, aber mir fehlen noch die Leitideen... Ich..
  • Impressionismus und Symbolismus
    Hallo ihr Lieben, muss bis zur nächsten Woche ein Referat über das Thema "Die literarische Strömung des Impressionismus und ..
  • Frage zu Gattung und Epoche
    Hallo, ich habe folgende Lektüren, die ich nach der Epoche und Gattung zuordnen soll: Prinz Friedrich von Homburg --> ..
  • Expressionismus
    Hallo, ich soll eine Seminararbeit ueber Expressionismus (Lyrik und Kunst) schreiben. Kann mir mal jemand Tipps oder Ae. geben..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: