Menu schließen

Geburten- und Sterberate: Beeinflussende Faktoren gesucht!

Frage: Geburten- und Sterberate: Beeinflussende Faktoren gesucht!
(6 Antworten)


Autor
Beiträge 0
59
Geburtenrare uns Sterberate(Welche Faktoren bestimmen Veräderungen,Sinkt/steigt



Geburtenrate(sinkt/beeinflussbar): Kriege Sterblichkeit(sinkt): Naturkatastrophen, medizische Versorgung, Nahrung,

ist es sowiet richtig?
Kennt ihr nochmehr Faktoren wo es sinkt oder steigen könnte
Frage von chris95 (ehem. Mitglied) | am 22.10.2012 - 15:46


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von chris95 (ehem. Mitglied) | 22.10.2012 - 16:00
Kultur(Geburtenrate sinkt),
Mangelnde Hygiene(Sterberate sinkt)


Autor
Beiträge 34471
1503
Antwort von matata | 22.10.2012 - 17:06
http://www.unikosmos.de/artikel7264.htm

http://www.foerderland.de/1066.0.html

http://www.wasser-versorgung.de/bevoelkerungsentwicklung.html

http://www.bpb.de/izpb/55877/bevoelkerungsentwicklung
pdf -Datei zum Herunterladen
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von chris95 (ehem. Mitglied) | 22.10.2012 - 20:00
hier finde ich keine punkte dazu?:S


Autor
Beiträge 34471
1503
Antwort von matata | 22.10.2012 - 20:24
Nur ein Beispiel: Unter diesem Link

http://www.unikosmos.de/artikel7264.htm

finde ich folgendes

Zitat:
Bildung beeinflusst Geburtenrate
Der Bildungsstand der Frauen beeinflusst die Fertilitätsrate eines Landes stark - für die wirtschaftliche Entwicklung ist jedoch der Bildungsstand der gesamten Bevölkerung entscheidend.
Bildung als Entwicklungsmotor
Bildung steht im Zentrum aller Entwicklungsfragen, weil sie den größten Einfluss auf die verschiedensten Lebens- und Gesellschaftsbereiche hat. Dies belegt nicht nur die Geschichte jener Länder, die sich in der Vergangenheit dynamisch entwickeln konnten, sondern auch die Tatsache, dass ein Bildungsrückstand die Entwicklungsfähigkeit eines Landes weitaus stärker begrenzt als ein Einkommensrückstand.

Bildung wirkt sich auch sehr stark auf die Geburtenraten eines Landes aus. Weltweit ist überall dort die Fertilität gesunken, wo sich der Bildungsstand verbessert hat, wobei sich die stärksten Effekte bei einer Ausweitung der sekundaren Bildung für Frauen beobachten lassen. Frauen, die eine weiterführende Schule besuchen konnten, laufen weniger Gefahr, schon als Teenager schwanger zu werden, finden einfacher Zugang zu Verhütungsmitteln und benutzen diese auch häufiger.

Vor allem trägt Bildung zur Gleichstellung der Frau bei. Das wirkt sich wiederum auf die Kinderzahlen aus, da Frauen in Entwicklungsländern in der Regel weniger Kinder wollen als Männer, ihre Wunschkinderzahl aber nicht immer durchsetzen können. Aus demografischer Sicht muss es damit zu den zentralen Anliegen des Bildungssektors gehören, Mädchen den Besuch einer weiterführenden Schule zu ermöglichen. Bislang sind Mädchen in Entwicklungsländern jedoch auf allen Bildungsstufen benachteiligt. Bei der Sekundarbildung wird die Geschlechtergleichstellung beispielsweise nur in einem der 35 subsaharischen Länder erreicht, für die Daten vorliegen. Was wäre, wenn die Menschen besser gebildet wären?

Wenn Demografen einen Blick in die Zukunft werfen, treffen sie normalerweise Annahmen zu den künftigen Kinderzahlen je Frau, zur Lebenserwartung und zu den Wanderungsbewegungen. Je nach Annahmen kommen sie zu verschiedenen Projektionen. Wenn aus der Vergangenheit bekannt ist, wie sich die Kinderzahlen aufgrund eines wachsenden Bildungsstandes verändert haben, dann lassen sich auch die Folgen von Bildungsinvestitionen auf das weitere Bevölkerungswachstum berechnen.


Das ist nicht nichts. Lesen und interpretieren ist aber dein Job!
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11106
695
Antwort von cleosulz | 22.10.2012 - 20:27
Kriege => Geburtenrate sinkt => weniger Geburten, Männer sind weg

Nahrungsmittelknappheit / Hungerperioden => Geburtenrate sinkt => die Gebährfähigkeit von unternährten Frauen wird herabgesetzt => die Natur hat das so eingeplant

schlechte medizinische Versorgung => Sterblichkeit nimmt zu

gute medizinische Versorgung => Sterblichkeit nimmt ab, Geburtenrate steigt


Aber beachte:

In Entwicklungsländern ist es oftmals so, dass es mehr Geburten gibt, als in Industriestaaten.
Aber es gibt auch eine höhere Sterblichkeitsrate.

Medizinische Versorgung, Ernährung und sauberes Wasser sind hier Schlagworte.

Die Sterberate fällt durch bessere Gesundheitsversorgung und bessere Ernährung (Beispiel Europa).
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11106
695
Antwort von cleosulz | 22.10.2012 - 20:48
http://www.focus.de/wissen/klima/klimaprognosen/tid-23939/weltbevoelkerung-bildung-senkt-die-geburtenrate_aid_676106.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Bev%C3%B6lkerungsr%C3%BCckgang
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden Thread ist gesperrt
Hast Du eine eigene Frage an unsere Erdkunde-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Erdkunde
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Sterberate
    Liste die Maßnahmen auf,durch die die Sterberate gesenkt werden konnte?
  • Sterberate Zahl ?
    hey..ich hab mal ne frage auf was bezieht sich die zahl.. wenn da z.B steht. Sterberate 2009: 3,45 ?
  • Sterberate - Lebenserwartung...Aufgabe
    Hallo, in Erdkunde haben wir folgende Aufgabe bekommen: Die Sterberate für das Jahr 2007 wird für Deutschland mit ca 10,7/..
  • Push-Faktoren Indien
    Welche genauen Push-Faktoren gibt es generell für Indien (hinsichtlich natürlich Verstädterung und Migration). Ich suche auch..
  • san francisco
    habt ihr eine tabelle bezüglich der sterberate in san francisco?
  • Bevölkerungswachstum
    Hallo Leute ich habe bald meine mündliche Prfüng in Erdkunde zum folgenden Thema : Bevölkerungswachstum vllt könnt ja ihr mir ..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: