Menu schließen

Elektrisches Potenzial

Frage: Elektrisches Potenzial
(23 Antworten)

 
hallo

was versteht man unter elektrisches Potenzial?

im internet steht da nur was mit spannung und sowas, versteh ich net
GAST stellte diese Frage am 21.05.2011 - 07:30

 
Antwort von GAST | 21.05.2011 - 07:57
also in meinem Buch steht so en Satz:

Das Potential eines Punktes A ist die Spannung von A gegen ein Bezugsniveau B. Die Spannung zwischen zwei beliebigen Punkten A und C,
ist die Potenzialdifferenz.
Alle Punkte auf Äquipotentialflächen haben das gleiche Potential. Man braucht keine Energie, um ladungen auf ihnene zu verschieben.


kann mir jemand diesen beschissesn satz mal bildlich oder so erklären?
Ich verstehe diesen kack nämlich nicht und kann mir das gar net vorstellen
danke


Autor
Beiträge 2581
70
Antwort von v_love | 21.05.2011 - 09:35
die definition ist auch nicht so toll ...

das potential gibt man immer gegenüber einem bel. punkt im raum an (meist das unendliche, wo man das potential 0 setzt).
die änderung des potentials an einem punkt ist ein maß für die kraft, die in diesem punkt an eine ladung angreift (also so etwas ähnliches wie die ableitung), d.h. wenn das potential sich stark ändert in einem gewissen punkt, wirkt auf die testladung auch eine betragsmäßig hohe kraft. (der exakte wert des potentials spielt für die physik dabei keine rolle)
eine spannung ist dann eben eine differenz zwischen 2 potentialen, sie ist ein maß für die arbeit die du gewinnst oder verrichten musst, um eine probeladung zwischen den punkten zu verschieben.

äquipotentialflächen sind flächen gleichen potentials, insofern ändert sich das potential auf diesen mannigfaltigkeiten nicht, also (nach dem, was ich vorher schrieb): es ist keine kraft (also auch keine arbeit) nötig, um ladungen auf ihnen zu verschieben.

 
Antwort von GAST | 21.05.2011 - 10:12
ja also ist Potential kraft oder was?


Autor
Beiträge 2581
70
Antwort von v_love | 21.05.2011 - 12:38
nein, nochmal lesen: "die änderung des potentials an einem punkt ist ein maß für die kraft, die in diesem punkt an eine ladung angreift."

1. steht da nicht "das potential ...", sondern "die (lokale) änderung des potentials"
natürlich ist die änderung einer größe i.a. nicht die größe selber (sowie auch die ableitung einer funktion i.a. nicht die funktion selber ist)
2. steht da nicht "ist gleich", sondern "ist ein maß für".
was das bedeutet, habe ich weiter unten im ersten post versucht zu erläutern.
im wesentlichen heißt das, dass die änderung des potentials proportional zur el. kraft ist, die auf eine testladung (die sich im E-feld befindet) wirkt.

 
Antwort von GAST | 21.05.2011 - 12:56
ja und was ist jetzt das potential selber? weil du redest da ja von änderung und sowas


Autor
Beiträge 6489
9
Antwort von Peter | 21.05.2011 - 13:00
du kannst dir das potential an einem punkt als energieniveau vorstellen. in welchem zusammenhang bist du denn jetzt darauf gekommen?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 21.05.2011 - 13:02
wir machen das in der schule? also e-lehre


Autor
Beiträge 2581
70
Antwort von v_love | 21.05.2011 - 13:13
"ja und was ist jetzt das potential selber?"

wie ich schon sagte, spielt der exakte wert des potentials für die physik keine rolle, entscheidend sind nur änderungen von potentialen.
das potential ist auch lediglich eine math. hilfsgrößen, es ist nicht das, was du misst.

 
Antwort von GAST | 21.05.2011 - 13:14
ok egal, so ungefähr hab ichs verstanden
noch ne frage:
In meinem scheiß Buch steht:

"Ladungen sind von elektrischen Feldlinien umgeben. In ihnen erfahren ruhende wie bewegte Probeladungen Feldkräfte tangential zu den elektrischen Feldlinien. Positive Probeladungen erfahren Kräfte in Richtung der Feldlinien, negative ihnen entgegen."

also so ne feldlinie hat doch mehrere tangente, oder? woher weiß ich dann welche tangente ich nehme?
null plan


Autor
Beiträge 2581
70
Antwort von v_love | 21.05.2011 - 13:21
in einem bestimmten punkt kannst du genau eine tangente anlegen, und diese zeigt dir dann, in welche richtung die kraft in dem punkt wirkt. (in einem punkt können nicht 2 versch. kräfte auf eine ladung wirken)
wenn du einen anderen punkt nimmst, hast du eine andere tangente und eventuell eine andere richtung der kraft.
i.a. werden sich die richtungen der kräfte - wenn du entlang der el. feldlinie wanderst - ändern.

 
Antwort von GAST | 21.05.2011 - 13:31
tangente heißt doch, dass eine gerade die feldlinien berührt, ne?

und wieso müssen die Feldlinien senkrecht zur Oberfläche stehen?


Autor
Beiträge 2581
70
Antwort von v_love | 21.05.2011 - 13:34
1) ok.

2) welche oberfläche? äquipotentialfläche?
einfach p.d.: E-feld zeigt in richtung des stärksten anstieges vom potential.

 
Antwort von GAST | 21.05.2011 - 13:41
ja guck mal hier
http://www.abload.de/img/001efzi.jpg

da steht dass sie die feldlinien solange verschieben bis sie senkrecht zur leiteroberfläche enden
und wieso ist das jz so?

 
Antwort von GAST | 21.05.2011 - 15:53
und ich verstehe diese beiden seiten nicht:

http://www.abload.de/img/002ld0t.jpg
http://www.abload.de/img/003ldd2.jpg

muss bis dienstag alles verstanden haben!


Autor
Beiträge 2581
70
Antwort von v_love | 21.05.2011 - 16:02
"und wieso ist das jz so?"

der punkt ist der, dass elektronen im leiter (mehr oder weniger) frei beweglich sind.
wenn also das el. feld eine parallel-komponente zur leiteroberfläche hätte, würden die elekronen sich im leiter verschieben, und zwar solange bis du kein wirksames E-feld mehr im leiter hast; das heißt wiederum, dass die leiteroberfläche eine äquipotentialfläche ist (weil sich das potential nicht ändert)

 
Antwort von GAST | 21.05.2011 - 16:57
Zitat:
wenn also das el. feld eine parallel-komponente zur leiteroberfläche hätte, würden die elekronen sich im leiter verschieben, und zwar solange bis du kein wirksames E-feld mehr im leiter hast; das heißt wiederum, dass die leiteroberfläche eine äquipotentialfläche ist (weil sich das potential nicht ändert)


du meinst wenn die Feldlinien parallel auftreffen? und wieso würden sich die Elektronen verschieben? sind die Feldlinien negativ geladen und die stoßen dann die elektronen da ab? häää?


Autor
Beiträge 2581
70
Antwort von v_love | 21.05.2011 - 17:07
nein, weil eine ladung im elektrischen feld eine kraft erfährt, und zwar hier eine kraft in richtung der leiteroberfläche -->verschiebung der e- bis zum statischen zustand.

 
Antwort von GAST | 21.05.2011 - 17:22
nein, es erfährt doch eine Kraft in richtung des positiv geladenen Teilchens
weil F2, F1, F3 zeigen alle in diese richtung


Autor
Beiträge 6489
9
Antwort von Peter | 21.05.2011 - 17:46
es kann aber nicht aus dem metall heraus;)
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 21.05.2011 - 17:48
ja aber das bild zeigt doch dass es da raus kommt, also dass die kraft da raus kommt

wisst ihr was scheiße an meinem Physik buch ist? sie erklären einfach nie, wie genau das funktioniert und warum, total scheiße
ich glaub physiker wissen es nicht mal selbst, ich glaub mein lehrer weiß gar net was er unterrichtet

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: