Menu schließen

interferenz am gitter...

Frage: interferenz am gitter...
(8 Antworten)


Autor
Beiträge 258
0
ich muss folgende aufgabe lösen:

bei der versuchsdurchführung beobachtet man, dass maxima des gelben lichtes nährungsweise mit maxima der nächsthöheren ordnung des blauen lichtes zusammenfallen.
berechnen sie die ordnung dieser maxima.


also gegeben ist:

-gitterkonstante g= 4,2*10^-6 m
-abstand zwischen gitter und schirm a=8 cm
-breite des schirms l= 20 cm
-zum blauen licht: abstand 2d= 1,7 cm
wellenlänge= 446,25 nm
-zum gelben licht: abstand 2d= 2,3 cm
wellenlänge= 603,75 nm


kann mir bitte jemand sagen, was ich hier rechnen muss bzw. welche formel ich verwenden muss
ich verzweifel an dieser aufgabe.... :/
Frage von **styla-chica** | am 06.12.2010 - 14:37

 
Antwort von GAST | 06.12.2010 - 16:50
n*lambda=g*sin(alpha(n)),
wobei alpha(n) aus der geometrie des problems zu berechnen ist. (tan(alpha(n))=...)


Autor
Beiträge 258
0
Antwort von **styla-chica** | 06.12.2010 - 17:33
ich rechne doch dann im endeffekt:
n=g*sin(alpha(n)) / lambda

und dann muss ich doch für lambda die jeweiligen wellenlängen vom blauen und gelben licht einsetzen, oder?
naja, ich komme dann bei dem blauen licht auf n=7,35 und bei dem gelben licht auf n=5,43...
nur was sagt mir das jetzt? :?

 
Antwort von GAST | 06.12.2010 - 17:39
das sagt dir, dass du dich verrechnet hast.


Autor
Beiträge 258
0
Antwort von **styla-chica** | 06.12.2010 - 18:00
also nochmal: :/
tan alpha ist doch gegenkathete : ankathete
->bezogen auf die aufgabe hab ich dann l/2 : a gerechnet und bekomme dann einen winkel von 51,34° raus...kann das überhaupt sein?
und diesen winkel setz ich doch dann in diese formel ... ein:
n=g*sin(alpha) / lambda
und für lambda muss ich doch nur die jeweiligen wellenlängen vom gelben bzw blauen licht einsetzen...
oder?^^ :D

 
Antwort von GAST | 06.12.2010 - 18:04
entscheidend ist hier eigentlich der abstand benachbarter maxima und nicht die breite des schirms.


Autor
Beiträge 258
0
Antwort von **styla-chica** | 06.12.2010 - 18:05
achso, also muss ich nicht l/2 nehmen, sondern diesen abstand 2d?
hab ich das jetzt richtig verstanden?

 
Antwort von GAST | 06.12.2010 - 18:09
du nimmst dann besser d als abstand.
2d ist wohl der abstand zwischen dem einen maximum und dem an der hauptachse gespiegelten maximum.


Autor
Beiträge 258
0
Antwort von **styla-chica** | 06.12.2010 - 18:26
wunderbar, lieben dank (:

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

15 ähnliche Fragen im Forum: 1 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Interferenz
    Hallo, also ich versteh diese Texte in meinem Physikbuch nicht. http://www.abload.de/img/0015pve5.jpg http://h11.abload...
  • E-M-Wellen Aufgabe
    Hi, ich komme mit einer Aufgabe einfach nicht weiter: Erläutern Sie anhand einer Vektorzerlegung, dass bei phi=45grad die el. ..
  • Interferenz
    Hallo, also ich habe Schwierigkeiten zum Thema Interferenz wieso hat man beim Gitter nur eine Formel für ..
  • Interferenzmuster
    Hallo ich hab im Moment voll kein Plan von Physik. Wir machen gerade dieses Interferenz Gedöns mit Gitter, Doppelspalt und ..
  • Optische Gitter: Wellenlänge und Beugungsmaxima?
    Hey hab eine Hausaufgabe auf und nicht so richtig Plan. bzw würde mich auch gerne vergewissern.. 27. Auf ein optisches ..
  • Elektronenbeugung-Ringe?
    Hallo, ich verstehe nicht wie diese Ringe bei der Elektronenbeugung entstehen. Kann mir das bitte jemand erklären? Also ich..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: