Menu schließen

Stückkosten berechnen (nach Rückgang)

Frage: Stückkosten berechnen (nach Rückgang)
(5 Antworten)


Autor
Beiträge 0
0
Guten Tag!

Ich habe bei folgender Aufgabe meine Probleme:

Ein Untermen stellt bei Vollbeschäftigung monatlich 80 Maschinen her.
Dabei fallen 28.000,00 € Fixkosten und 84.000,00 € variable Kosten an. Der Verkaufspreis je Stück beträgt 1.610,00 e

Wie hoch sind die Stückkosten bei bei einem Rückgang der Produktion auf 70 Stück.

In meinem Heft habe ich folgendes stehen:
(Weiss nicht, ob dieser Lösungsweg stimmt)

k = kv + kf
k = 84.000,00 / 80 + 28.000 : 70
k = 1450 €

Die allgemeine Stückkostenfunktion lautet ja k = Kf/x + Kv/x.
Jetzt verstehe ich nicht warum man nur die Kf durch 70 teilt und Kv durch 80.
Nach meinem Verständnis müsste man doch beide Faktoren durch 70 teilen? Oder nicht?!

Viele Dank schonmal.
Frage von Fragensteller (ehem. Mitglied) | am 20.11.2010 - 16:26


Autor
Beiträge 0
0
Antwort von Marichenkaefer (ehem. Mitglied) | 20.11.2010 - 16:27
Naja nee,
weil Du brauchst ja 2 Größen, um sie voneinander abzuziehen, damit Du weißt, um wieviel sich die Stückkosten verringern


Autor
Beiträge 0
0
Antwort von Fragensteller (ehem. Mitglied) | 20.11.2010 - 16:30
also kann man sagen, dass kv immer von xmax ausgeht? oder könnte ich genauso kf durch 80 teilen und kv durch 70?


Autor
Beiträge 0
0
Antwort von Marichenkaefer (ehem. Mitglied) | 20.11.2010 - 16:32
Öhm damit bin ich überfragt, habe auch keine Ahnung, um was es geht in der Aufgabe, nur fand ichs logisch.
Die Grundaussage der Aufgabe besteht ja darin, dass Du sagen sollst, wo der Unterschied ist, wie hoch dieser also ist.
Wenn ich 2 Lollys für je 5 Euro verkaufe, habe ich 10 Euro.
Verkaufe ich 2 Lollys für je 4 Euro, habe ich nur 8 Euro.
Die Differenz liegt also bei 2 Euro.

Und ich glaube, dass sollst Du in Deinem Beispiel auch ausrechnen


Autor
Beiträge 0
0
Antwort von Fragensteller (ehem. Mitglied) | 20.11.2010 - 16:34
o_O mit dem Beispiel kann ich jetzt leider nicht viel anfangen..


Autor
Beiträge 0
0
Antwort von Marichenkaefer (ehem. Mitglied) | 20.11.2010 - 16:43
Also, Du hast 80 Maschinen für je 1.610,00 Euro.

Wenn Du genau die gleichen Kosten für die Herstellung von nur 70 Madchinen hast, wie hoch sind dann die Stückzahlen?

Eigentlich ja höher, damit Du net in die Miese gehst.

Mal angenommen, nur rein theoretisch:
80 Maschinen = 1.610,00 Euro
70 Maschinen = 2.160,00 Euro

Nur mal angenommen^^.

Nun berechne mal die Differenz von dene beiden:
Sind dann 550 Euro Differenz.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Wirtschaft & Recht-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Wirtschaft & Recht
ÄHNLICHE FRAGEN: