Menu schließen

Ausbildung Justizfachangestellte :)

Frage: Ausbildung Justizfachangestellte :)
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 77
0
Halloo ihr lieben.

Ich wollte mich um die oben genannte ausbildung bewerben.
Weißt jemand wie so die berufschancen nach der ausbildung sind ?
Frage von shirilein | am 01.10.2010 - 14:35


Autor
Beiträge 34474
1503
Antwort von matata | 01.10.2010 - 14:43
Das musst du beim für dich zuständigen BIZ anfragen oder jemanden,
den du gut kennst und grad jetzt diese Ausbildung macht.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von ANONYM | 01.10.2010 - 16:46
Hallo,
wie die Berufschancen nach der Ausbildung in Nordrhein-Westfalen sind, weiß ich nicht. In Baden-Württemberg ist es jedoch so, dass die meisten Justizfachangestellten leider nur mit befristeten Verträgen übernommen werden.
Jedoch muss man dazu sagen, dass -wenn der Abschluss entsprechend ist - die meisten Auszubildenden gerne von Rechtsanwaltsbüros "übernommen" werden. Die Ausbildung bei der Justiz ist umfangreich und macht Spaß. Es ist ein abwechslungsreicher Beruf. Je nach dem, ob man später bei einer großen oder kleineren Behörde beschäftigt wird, hat man auch entsprechend Abwechslung.
Bei einer kleineren Behörde wird man oftmals mehr gefordert, da das Aufgabengebiet meist größer ist (weniger Spezialisierung).
Die Justizfachangestellten arbeiten mit den Beamten des mittleren Justizdienstes in sogenannten Service-Einheiten und alle machen (so ist das jedenfalls gedacht) die gleiche Arbeit.
In kleinen Behörden (z. B. kleine Amtsgerichte) macht die Arbeit richtig Spaß, man arbeitet selbständig. In größeren Gerichten/Staatsanwaltschaften ist es ab und zu monotoner.
Bei den Notariaten wird ebenfalls viel Selbständigkeit erwartet.

Ansich ein schöner Beruf. Wenn da nicht die Übernahmechancen wären.
Wie gesagt: In Ba-Wü ist es derzeit so, dass junge JFA nicht unbedingt eine Festanstellung erhalten. Es sind viele Kolleginnen noch in Erziehungsurlaub oder Sonderurlaub (geht wie bei den Beamten auch => Beurlaubung zur Betreuung/Erziehung eines Kindes unter 18 Jahren! Danach ist ein Wiedereinstieg in die alte Stelle möglich, die so lange durch einen befristeten Vertrag besetzt wurde).

Bewerb` dich also ruhig. Mach auch mal ein Praktikum.
Ich würde dir jedoch empfehlen, an einem kleinen Amtsgericht oder bei der Staatsanwaltschaft.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Smalltalk-Experten?

499 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Smalltalk
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • ausbildung justizfachangestellte
    Hallo , kann mir jemand sagen, welche themen in der schule (ausbildung zur justizfachangestellten )in englisch mathe deutsch ..
  • Ausbildung als Verkehrspolizist/Strafzettelverteiler
    Ich habe vor, nach diesem Jahr eine Ausbildung anzufangen. Ich überlege mir momentan, was ich machen könnte und bin dabei auf ..
  • ausbildung handelsfachwirt
    kennt sich jmd mit dieser ausbildung aus? ist das im großen und ganzen einfach ne ausbildung als verkäuferin mit evtl ..
  • Ausbildung verkürzen
    Hi, Kann ich meine Ausbildung verkürzen wenn ich Abitur habe obwohl Realschulabschluss voraussetztung war bzw. besitzte ich ..
  • Fachbericht (Ausbildung)
    Ich mache zurzeit eine Ausbildung und muss wöchentlich ab sofort einen Fachbericht abgeben. Wie schreibt man einen Fachbericht..
  • Abi oder Ausbildung?
    ich würde mal von euch wissen wollt ihr abi machen / macht ihr gerade abi... oder wollt ihr eine ausbildung anfangen/ oder seit..
  • mehr ...