Menu schließen

Fehlzeiten

Frage: Fehlzeiten
(22 Antworten)

 
Hi kann mir ma einer reale Gründe nennen warum so viele leute montags nicht zur Schule kommen. Nicht kein Bock oder so!
GAST stellte diese Frage am 09.06.2010 - 20:54


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von poerplexx (ehem. Mitglied) | 09.06.2010 - 20:58
Ich
würde sagen Sonntag Nacht :)


Autor
Beiträge 371
3
Antwort von den_letz | 09.06.2010 - 20:59
freitag nacht+samstag nacht+sonntag nacht = ruhepause :P


Autor
Beiträge 39840
2073
Antwort von matata | 09.06.2010 - 20:59
Hast du noch nie gehört vom blauen Montag? Es gibt tatsächlich Leute, die glauben, dass sie Anrecht haben auf eine gewisse Anzahl Fehltage pro Schuljahr.
Sie haben die Hausaufgaben nicht gemacht, zu wenig geschlafen, sind noch besoffen oder ihnen ist schlecht. Das sind reale Gründe. Aber natürlich keine ehrenhaften....
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von Tiffy89 (ehem. Mitglied) | 09.06.2010 - 21:40
naja, "anrecht" würde ich nicht sagen, aber bei manche stunden weiß man einfach dass die vollkommen überflüssig sind und man etwas viel sinnvolleres machen könnte.


Autor
Beiträge 371
3
Antwort von den_letz | 09.06.2010 - 22:00
Zitat:
bei manche stunden weiß man einfach dass die vollkommen überflüssig sind
Zitat:


ich gebe tiff89 dort vollkommen recht,wenn mann bsp. weiß,dass man das fach fürs abi absetzen wird


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von Tiffy89 (ehem. Mitglied) | 09.06.2010 - 22:05
oder wenn man weiß, dass man nur watwas wiederholt, was man eh schon kann oder wenn man nur quatsch macht. dann kann man besser in der zeit etwas für ein anderes fach machen (dann einfach nur rumzusitzen ist auch nich so optimal. dann kann man schließlich auch im unterricht rumsitzen)


Autor
Beiträge 39840
2073
Antwort von matata | 09.06.2010 - 22:08
Aber es schadet einem doch nichts, wenn man noch ein bisschen mehr Wissen heimträgt, auch wenn man im Moment das Gefühl hat, das brauche man nie mehr im Leben.
Ich weiss, wie lange es dauert, bis junge Leute sich für einen Beruf entschieden haben oder ihren Studienweg gewählt haben. Wenn man zu früh gewisse Fächer als "unnötig" ausschliesst, kann man sich den Weg in einen bestimmten Beruf oder in ein Studium unnötig schwer machen. Das führt dann zu den Hilferufen hier im Forum: Wie lerne ich auf die Schnelle Latein? Wo kann ich Chemie nachholen, etc.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 371
3
Antwort von den_letz | 09.06.2010 - 22:11
matata,du weisst ja schon,dass es auch in der schule fächer gibt,die einem absolut nichts bringen.oder wann bentuzt man im normalen leben eine mathematische funktion(beispiel).


Autor
Beiträge 39840
2073
Antwort von matata | 09.06.2010 - 22:14
Spätestens dann, wenn du sie deinem Sohn oder deiner Tochter erklärst ...oder dir ein Möbelstück nach Mass bauen willst...

Und gewisse Fächer dienen ganz einfach auch als Denkschulung: logisch denken und Regeln und Formeln anwenden. Das gilt aber auch für die Sprachen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von Tiffy89 (ehem. Mitglied) | 09.06.2010 - 22:14
also ich für meinen teil meinte damit nicht, dass ich das nicht lerne will, sondern dass ich in der stunde nichts neues lernen werde und deswegen lieber etwas anderes lernen könnte.
naja, ich muss zugeben, ich bin auch schon aus anderen gründen nicht erschienen ;) aber es hat mir nicht geschadet. nicht alle die schwänzen sind schlecht in der schule oder fallen in das typische "schänzer image".


Autor
Beiträge 6489
9
Antwort von Peter | 09.06.2010 - 22:18
Zitat:
oder wann bentuzt man im normalen leben eine mathematische funktion(beispiel).


das ist schlichtweg das beschissenste beispiel, das du dir hättest aussuchen können... mathe ist eins der wenigen fächer, die man wirklich braucht in technischen berufen/studiengängen.

was man allerdings mit religion oder deutsch anfangen will, ist mir schleierhaft... grammatik und rechtschreibung sind ja noch wichtig, aber wen interessiert die interpretation einer kurzgeschichte?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von Tiffy89 (ehem. Mitglied) | 09.06.2010 - 22:21
da geb ich pädda recht :)
ich bin vom deutsch LK so geschädigt, dass ich sogar nach dem abi nichtmal davon los komme. wenn ich mir einen film ansehe schwirren in meinem kopf ansätze einer interpretation rum. ich kann filmen nie wieder neutral gegenübertreten :( :D


Autor
Beiträge 371
3
Antwort von den_letz | 09.06.2010 - 22:22
ich glaube die personnen denen die sprachen lieben,sehen das anders:P

mathe find ich schon wichtig,aber nur bis auf einen gewissen punkt


Autor
Beiträge 6489
9
Antwort von Peter | 09.06.2010 - 22:34
was hat eine interpretation mit notwendigkeit zu tun? ich denke, dass jeder, der iwann wirtschaftlich für eine firma denken soll, die grundlagen der analysis benötigt.

natürlich sollte dieser mensch auch in der lage sein, einen fehlerfreien brief schicken zu können, aber es geht doch wohl fast allen leuten am a*sch vorbei, was sich irgendein hinterwälder gedacht hat, als er seine geschichte geschrieben oder ein bild gemalt hat. WENN er sich dabei denn überhaupt etwas gedacht hat. ebenso mit musik: noten lesen zu können, kann praktisch sein, aber ich denke, es ist völlig unmöglich bzw. absolute spekulation anhand einer musik zu sagen, was der komponist sich dabei gedacht hat.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 371
3
Antwort von den_letz | 09.06.2010 - 22:38
wirtschaftsmathematik hatte noch lange nichts mit mathematischen funktionen was zu tun:P


Autor
Beiträge 6489
9
Antwort von Peter | 09.06.2010 - 22:50
aus unserem vorlesungsverzeichnis für bachelor WiWi GRUNDLAGEN:

Zitat:

1.09 Mathematik I und Mathematik II (Lineare Algebra; Analysis in einer Veränderlichen)

1.10 Mathematik III (Analysis in mehreren Veränderlichen)

1.11 Statistik I (Deskriptive Statistik)

1.12 Statistik II (Induktive Statistik)


wenn du meinst, dass dort nirgendwo ne funktion drin vorkommt, dann solltest du dir da mal ne vorlesung angucken...
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von ANONYM | 09.06.2010 - 23:11
Also: In fast jedem Fach kann man Gründe finden, warum wir es an der Schule lernen. Wenn man lange genug sucht, findet man immer einen Grund, bzw. einen Vorteil, weshalb es für ein späteres Leben förderlich war.
....................................................................
Ein realer Grund für das Fehlen vieler Schüler am vergangenen Montag war sicher RAR:

Mein Sohn fehlte am vergangenen Montag im Unterricht, weil er und Freunde von ihm auch bei RAR war und sie auf der Rückfahrt in den Stau kamen. Das war jedoch vorauszusehen. Als er dann endlich daheim ankam, war er von den 5 Tagen RAR und dem entsprechenden Schlafentzug und/oder Flüssigkeit-Überschuss so mitgenommen, dass er - als er aufstehen wollte - einen kleinen Kreislauf-Schwächeanfall hatte (schwindelig, Übelkeit).
So wie ihm ging es bestimmt vielen anderen Besuchern auch.
Das war vorauszusehen. Eigentlich hatte er Urlaub eingereicht. Da aber ausgerechnet am Montag nach dem RAR Berufsschule war (immer im 2-wöchigen Wechsel), hat er keinen bekommen.
Ich habe ihn rechtzeitig geweckt, er kippte ins Bett zurück, er sah auch nicht gut aus ;), ich habe ihn für nicht schultauglich befunden und dann beim Lehrer entschuldigt.

Für eine normales Partywochenende hätte ich ihn nicht entschuldigt,
RAR ist aber nur 1 x im Jahr.

Übrigens:
Die Entschuldigung lautete sinngemäß:
Ich bitte das Fehlen unseres Sohnes ... für den heutigen Tag zu entschuldigen, er fühlt sich unwohl.

Am nächsten Tag ließ sich der Lehrer noch einmal kurz erklären, warum er fehlte. Der Lehrer akzeptierte die Kreislaufschwäche in Verbindung mit RAR, zumal die Benachrichtung der Schule bereits um 6.58 Uhr am Montagmorgen auf den Weg zur Schule war. Erkundigte sich nochmals nach dem Kreislaufzustand und ließ dann eine KA schreiben (war aber vorher angekündigt gewesen) => netter Mann.


In den USA haben sie den Fall des blauen Montags aber anders gelöst.

Habe diesen Link gefunden für einen Artikel von gestern.
Das könnte man in D vielleicht auch machen.

http://www.sueddeutsche.de/karriere/usa-sparzwang-an-schulen-vier-tage-woche-fuer-schueler-1.955341


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 09.06.2010 - 23:19
Hm, weil sie vllt einfach keinen Bock haben..?

Schule ist nun mal scheiße. Genauso wie auch Uni oder Arbeit. Aber muss nun mal getan werden..
Bei Schule und Uni hat man hingegen das Glück, dass man nicht gleich "gekündigt" wird, wenn man n paar mal fehlt.


Autor
Beiträge 11825
793
Antwort von cleosulz | 09.06.2010 - 23:41
@auslese:
Zitat "Schule ist nun mal scheiße".

Das unterschreibe ich so nicht - das sieht nur der Schüler so.
Später einmal, wenn der Schüler im Berufsleben steht und dann täglich zur Arbeit muss (darf) stellt er fest, dass die Anzahl der Ferientage mit der Anzahl der Urlaubstage einfach nicht mithalten kann.
Außerdem erwartet mein Chef, dass ich jeden Tag gut drauf bin und meine Leistung bringe, schließlich bezahlt er mich dafür.
Meine Lehrer forderten das nicht.
Da hieß es: Du lernst für dich und nicht für mich.
Hauptsache man störte den Unterricht nicht.

Rückblickend betrachtet war meine Schulzeit echt eine tolle Zeit.
Aber vermutlich ist das immer so. Erst wenn man etwas verloren hat, lernt man seinen Wert zu schätzen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von miroke (ehem. Mitglied) | 09.06.2010 - 23:58
Ich stimme meiner Vorposterin zu 100% zu ;)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Smalltalk-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Smalltalk
ÄHNLICHE FRAGEN: