Menu schließen

Was haltet ihr von Kids, schwanger mit 13 und deren Eltern?

Frage: Was haltet ihr von Kids, schwanger mit 13 und deren Eltern?
(31 Antworten)

 
Ich weiss, das ist jedermanns Sache, würde mich trotzdem interessieren, was in den Köpfen im Oberstübchen vorgeht...
Findet ihr das normal? Wie würden eure Eltern reagieren? LG =)
GAST stellte diese Frage am 22.03.2010 - 19:57


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Tiffy89 (ehem. Mitglied) | 22.03.2010 - 19:59
abgesehen davon,
dass ich weit jenseits der 13 mich befinde, hätte ich eine berechtigte angst damit zu hause aufzutauchen. das hätte ich heute noch.... krass, aber wahr :D


Autor
Beiträge 260
0
Antwort von augenauf | 22.03.2010 - 20:02
Ich denke mal... es ist nicht mehr so wie früher überall wird werbung für Verhütung gemacht in jeder Jugendzeitschrift wird werbung dafür gemacht usw usw. Du kannst zum Frauenarzt gehen, ohne etwas deinen Eltern zu sagen (find ich zwar komisch aber naja.... also ich sag dazu nur dumm... warum sein leben mit 13 versauen? Okey mit 18 lass ichs mir noch eingehen, wenn ich ein familienmensch bin... Aber meiner meinung nach ist das richtige alter so 20 - 25 Da hat man dann das beste verhältnis zu seinem kind (meiner meinung nach) Also die Eltern find ich genauso doof bitte es ist doch heutzutage nicht mehr peinlich über sex verhütung hormone usw zu reden...

 
Antwort von GAST | 22.03.2010 - 20:04
mit 13 hab ich nicht mal gewusst was sex ist und hab mich bestimmt sogar noch geekelt vor frauen :DDD


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von viorella (ehem. Mitglied) | 22.03.2010 - 20:04
Meine Eltern würden mich enterben!

Nein das ist für mich nicht normal. Leider heutzutage nicht mehr selten für mich aber total unverständlich. Kann ja sein das die Pille nicht funktioniert (Antibiotika, Durchfall usw) oder Kondom mal reisst, aber wieso verdammt nochmal gehen die dann nicht am nächsten Tag zum Arzt und nehmen die Pille danach?oO

 
Antwort von GAST | 22.03.2010 - 20:06
das richtige alter für ein kind ist 20-25? warte bis du so alt bist, dann wirst du da anders drüber denken


Autor
Beiträge 5739
78
Antwort von brabbit | 22.03.2010 - 20:07
Sind zu bewundern wie schnell sie erwachsen werden und mit ihren Problemen zurecht kommen. Die anderen spielen mit Autos und Puppen. Deutschland braucht viele junge Mütter und Kinder
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von I.need.money (ehem. Mitglied) | 22.03.2010 - 20:10
mein dad hat mal gesagt es wär is scheißegal wenn ich jetzt schwanger werden würde, es ist schließlich meine zukunft die ich mir verbau..


Autor
Beiträge 260
0
Antwort von augenauf | 22.03.2010 - 20:14
Naja das kann schon sein das ich dann anders drüber denke aber ich hab keine lust mit 35 oder so noch anzufangen ich will doch nicht das mein kind mich oma nennt ich geh nur von meiner mum aus! sie war auch 25 und wir verstehn uns super...

 
Antwort von GAST | 22.03.2010 - 20:16
haha meine Eltern würden mich zwar nicht enterben, aber mein Vater würd mir ein paar Takte erzählen :)
Ist definitiv zu früh. wenn die "Großeltern" das dann auch noch tolerieren oder sogar gut finden ... OMG
Naja... zwischen 25 bis 35 halte ich für die vernünftigste Zeit.
Hat bei meiner Schwester auch hervorragend funktioniert


Autor
Beiträge 57
2
Antwort von Sweety21 | 22.03.2010 - 20:18
ich denke es ist eig fast unverantwortlich mit 13 ein kind zu bekommen da man ja selbst noch eins ist.
ich kann mir nicht vorstellen das man mit 13 die dinge schon genauso sieht wie ältere mütter.
außerdem muss es doch schlimm sein wenn man mit einem schlag total selbstständig sein muss!?
aber ich finde trotzdem das eltern so oder so hinter ihren kindern stehen sollten auch wenn es für sie selber nicht leicht ist!
das ist meine meinung dazu.


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von I.need.money (ehem. Mitglied) | 22.03.2010 - 20:36
es kommt auf kind drauf an, es gibt mädchen die sobald das kind da ist voll verantwortungsbewusst sind plötzlich.
und mit unterstützung von den eltern kann da schon klappen, da gibts fälle wo die mutter eigentlicht reif sein sollte und es trotzdem nicht auf die reihe kriegt ihre kinder zu großzuziehn..


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 22.03.2010 - 20:40
Tja, passiert.
Wenn das Kind dann allerdings noch ausgetragen wird, nimmt das Ganze ne ziemlich, ich sag mal: asoziale Note an.

 
Antwort von GAST | 22.03.2010 - 20:42
was bringt das denn, wenn die 13 jährige dann total verantwortungsbewusst wird usw.

hat sie irgendeine bildung mit 13? wie will sie für ihr kind sorgen? was kann sie denn ihrem kind vermittteln?

unverantwortlich sowas!

 
Antwort von GAST | 22.03.2010 - 20:45
Man sollte vernünftig denken.. Auch wenn ich mit meiner Meinung einigen vor den Kopf stoßen könnte: Mit 13 wäre eine Abtreibung wohl das Beste!
Da haben sie vllt grad erst ihre Zahnspange bekommen und dann sollen sie ihr eigenes Kind groß ziehen, sind noch nichtmal ansatzweise durch die Pupertät..
Das kann nicht gut gehen! Auch nicht, wenn sich die Eltern noch so sehr integrieren und sich um das Kind kümmern!
Es kann passieren, sollte es aber nicht. Wenn mein Kind einen festen Freund hat dann klär ich das vorher ab wie es ist - wobei ich mit einer 13jährigen Tochter wohl kaum davon ausgehen würde demnächst Oma zu werden und ihr die Pille holen würde..


Autor
Beiträge 531
1
Antwort von luggl | 22.03.2010 - 20:45
@eazzy: Sie hatte auch geschrieben, dass sie mit den Eltern zusammen eine Lösung finden kann. Während das Kind in der Schule ist (also die 13-jährige Mutter) können die Eltern für das Baby sorgen.

Allerdings ist es mit 13 wirklich zu früh, denn man sollte eine Kindheit haben.

Wie meine Eltern reagieren würden weiß ich nicht. (wenn ich weiblich wäre ^^)


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von I.need.money (ehem. Mitglied) | 22.03.2010 - 20:46
sie könnte später den schulabschluss nachholen-theoretisch.

und es kommt drauf an aus welchem verhältnis sie kommt, wenn die eltern gut verdienen und sozial alles passt hat das baby sicher ne chance auf ein relativ normales leben.
wenn aber die familie sowieso schon von hartz4 lebt und das familienleben voll im arsch ist, hat das kind wohl kaum eine chance.
die einzige möglichkeit ist da vll noch das kind in ne pflegefamilie geben..

 
Antwort von GAST | 22.03.2010 - 20:49
Naja - das würde mit sicherheit kein so sonderlich guter Schulabschluss. Guck dir die 13jährigen doch mal an! ICH kann mir nicht vorstellen dass die mit einem Babybauch rumrennen! Wenn sich die Mutter der eigentlichen Kindsmutter dann um das Baby kümmert während diese die Schule fertig macht wird es nachher so sein, dass die Oma quasi für das Baby/Kind die eigentliche Mutter ist.
Das ist dann mit Sicherheit auch nicht so schön..
Aber naja. Ich bin sowieso dagegen in dem Alter schon Sex zu haben ^^ 13 ist einfach heftig früh.


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von viorella (ehem. Mitglied) | 22.03.2010 - 20:51
In intakten und sozialen Familien kommt sowas eher sehr selten vor.
Es erwischt immer die gleichen Menschen mit dem gleichen Umfeld.


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 22.03.2010 - 20:53
Generell sollten Hartz 4 - Menschen keine Kinder kriegen dürfen. Am besten man sterilisiert die oder so.

 
Antwort von GAST | 22.03.2010 - 20:55
@auslese

dümmster kommentar! Respekt!

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Laberecke-Experten?

808 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Laberecke
ÄHNLICHE FRAGEN: