Menu schließen

begriffe erklären

Frage: begriffe erklären
(9 Antworten)


Autor
Beiträge 1058
3
kann mir jamand diese begriffe erklären?


-reell
-virtuell

danke für die ant.
Frage von black_goast | am 13.12.2009 - 18:28

 
Antwort von GAST | 13.12.2009 - 18:53
geht hier wohl um reelle und virtuelle bilder.


ein reelles bild entsteht tatsächlich auf einer fläche, ein virtuelles bild nicht. ist nur ein streich von deinem gehirn.


Autor
Beiträge 1058
3
Antwort von black_goast | 13.12.2009 - 18:56
irgendwie versteh ich das nicht so

wie kann man das merken ob das auf einer fläche tatsächlich entsteht ?

oda das ein tsreich von meinem gehirn ist?

 
Antwort von GAST | 13.12.2009 - 19:05
dafür gibts ein paar nette gesetze, die ihr wahrscheinlich noch kennen lernen werdet.

kannst auch mal den weg der lichstrahlen skizzieren, dann siehst du´s auch.


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von y0sh1 (ehem. Mitglied) | 13.12.2009 - 19:07
Du schaust durch Deine Linse und siehst ein Bild, dass hinter der Linse zu liegen scheint.
Wenn Du hinter der Linse nachguckst, (mit einem Papier z.B.) ist dass reelle Bild auffangbar, das virtuelle (scheinbare) nicht. Das virtuelle Bild ist also nur eine Reflektion, das reelle geht durch die Linse durch.

Wenn Du zwei Geraden hast, kannst Du Dir immer eine Ebene denken, in der beide Geraden liegen. Eine dritte Gerade muss nicht in dieser Ebene liegen. Hier tut sie es aber.

Beispiel:
Ein horizontaler Strahl fällt ein. Wenn das Lot des Spiegels in der Horizontalen liegt, wird der reflektierte Strahl auch immer in der Horizontalen liegen, egal wie groß der Winkel ist.

Bilder dazu :
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/b/b2/Reelles_Bild.png
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/a/af/Virtuelles_Bild.png

Quellen :
Wikipedia,Uni-Protokolle


Autor
Beiträge 1058
3
Antwort von black_goast | 13.12.2009 - 19:07
wahrscheinlich kennst du den linsengesetz mit diesem sch+++

1/g oda so

kannste mir das vllt erklären?

bitte ich schreib bald ne test


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von y0sh1 (ehem. Mitglied) | 13.12.2009 - 19:11
1/b + 1/g = 1/f
ist die Abbildungsgleichung,
mit der man die Abstände in Relation zur Linse
berechnen

g = Abstand des Gegenstandes von der Linse (Spiegel)
b = Abstand des Bildes von der Linse (Spiegel)
f = Brenweite der Linse (des Spiegels)


Autor
Beiträge 1058
3
Antwort von black_goast | 13.12.2009 - 19:14
z. b ist ein gegenstand ist 2 cm hoch und hat die gegenstandsweite von 4 cm. die brennweite ist 3cm.

in welcher entfernung steht das bild und wie hoch ist das?

gilt da jetz das abbildungsgesetz oda das linsengesetz?


Autor
Beiträge 1058
3
Antwort von black_goast | 13.12.2009 - 19:33
kann mir denn keidner helfen ?

ich brauch hilfe wirklich

 
Antwort von GAST | 13.12.2009 - 19:40
G,g und f sind bekannt mit 1/b+1/g=1/f kannst du b ausrechnen, mit abbildungsgesetz B.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: