Menu schließen

Die Bürgschaft

Frage: Die Bürgschaft
(9 Antworten)


Autor
Beiträge 7
0
Hallo Leute#

kann mir jemand die folgende Inhaltsangabe perfektionieren?

In der Ballade „Die Bürgschaft“, von Friedrich Schiller wird auf die Bedeutung der Freundschaft und der Treue zwischen zwei Menschen hingewiesen.


Damon plant auf den König von Syrakus ein Attentat, um die Stadt von der Tyrannei des Königs zu befreien.
Er wird jedoch von seinen Wächtern erwischt. Für seine missglückte Tat soll er zum Tode verurteilt werden.Weil er bei der Hochzeit seiner Schwester noch dabei sein möchte, bittet er den König um einen Aufschub für die Hinrichtung. Der König gewährt dies, weil er nicht an Treue glaubt. Aber er verlangt stattdessen einen Bürgen, der hingerichtet werden soll, wenn Damon nicht zurückkommen sollte.Damon bittet seinen Freund sich als Bürge zur Verfügung zu stellen, der schweigend einwilligt.Nach der Hochzeit der Schwester kehrt Damon zurück, doch durch ein Unwetter schwillt ein Fluss so stark an, dass er nur mit größter Anstrengung den Fluss durchschwimmen kann. Später wird er von einer Horde Räubern überfallen. Mit letzter Kraft überwältigt er drei der Räuber, die anderen schlägt er in die Flucht. Ermattet muss er ein trockenes Gebiet durchqueren in dem erbarmungslos die Sonne scheint. Erst als er schon fast verdurstet ist, entdeckt er eine Quelle.Endlich kommt er in die Nähe der Stadt Syrakus. Er begegnet seinem Diener Philostratus, der ihm rät, nicht zurückzugehen, da sein Freund schon kurz vor der Hinrichtung sei. Philostratus vermutet, dass Damon dann ebenfalls gekreuzigt werden würde. Doch Damon lässt sich nicht abhalten und schafft es noch rechtzeitig seinen Freund zu retten. Der König, der nicht an Treue geglaubt hat, ist gerührt und erlässt beiden die Strafe und möchte als Dritter im Freundschaftsbunde aufgenommen werden.

Danke
Frage von mahadi | am 10.12.2009 - 17:35


Autor
Beiträge 33510
1397
Antwort von matata | 10.12.2009 - 17:45
Deine Inhaltsangabe ist nach meiner Auffassung in Ordnung.
Wenn du anstelle von Attentat - zu modern- ein anderes Wort findest und auch <Tyrannei> umschreibst - aus dem Text entnommen- dann wirds noch besser.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 7
0
Antwort von mahadi | 10.12.2009 - 17:48
z.b. Damon plant auf den König.... ein Mord?
mir fallen ehrlich gesagt keine alternativen für tyrannei ein,kannst du mir ein paar nennen bitte.


Autor
Beiträge 0
55
Antwort von Wiish (ehem. Mitglied) | 10.12.2009 - 17:57
"Damon plant auf den König von " Damon plant ein Attentat auf den König von...-> klingt schöner
"den König [...]des Königs " die Wortwiederholung hier ist nicht so schön, vllt beim zweiten Mal `Herrscher` oder sowas.
"seinen Wächtern erwischt." meinst du mit `seinen Wächtern` hier die Wächter des Königs? Wenn ja hätte ich eher `dessen Wächter` geschrieben, sonst könnte das missverständlich sein.
"Weil er bei " Einen Satz mit `weil` anzufangen ist nicht so schön, vielelicht eher `da`
"Der König gewährt dies, weil er nicht an Treue glaubt" Wo kommt hier aufeinmal die Sache mit der `Treue` her, das hast du vorher nicht erwähnt gehabt
" Aber er verlangt stattdessen einen Bürger.." -> Stattdessen verlangt er
"der schweigend einwilligt." Lass dsa `schweigend` weg, das gehört nicht in Inhaltsangaben
"Fluss so stark an, dass er nur mit größter Anstrengung den Fluss" Wortwiederholung von `Fluss` sollte weg
-vermeide solche unnötigen Begriffe wie `erbarmungslos` etc,die sind zu viel in einer INhaltsangabe
"Der König, der nicht an Treue geglaubt hat, ist gerührt und erlässt beiden die Strafe und" Am Besten machst du hier anstelle des ersten `und` ein Komma, dann klingt es besser und du hast nicht so oft `und` in dem Satz.


Autor
Beiträge 33510
1397
Antwort von matata | 10.12.2009 - 18:08
Tyrannei bedeutet Unterdrückung
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 7
0
Antwort von mahadi | 10.12.2009 - 18:09
@ wiish

erstmals danke

""Der König gewährt dies, weil er nicht an Treue glaubt" Wo kommt hier aufeinmal die Sache mit der `Treue` her, das hast du vorher nicht erwähnt gehabt"

Hier wirkt aber der König eher Großzügig.


Autor
Beiträge 0
55
Antwort von Wiish (ehem. Mitglied) | 10.12.2009 - 18:12
Okay, aber was hat das denn mit Treue zu tun?


Autor
Beiträge 7
0
Antwort von mahadi | 10.12.2009 - 18:29
Der König geht davon aus das Damon nicht zurückkehrt deswegen erlaubt er es,damit seine Vorstellungen bestätigt werden.


Autor
Beiträge 7
0
Antwort von mahadi | 10.12.2009 - 18:30
@wiish

was soll ich sonst hinschreiben? es soll aber immerhin den König als ein "Arschloch" darstellen


Autor
Beiträge 0
55
Antwort von Wiish (ehem. Mitglied) | 10.12.2009 - 18:36
Könntest du ein anderes Wort für Treue nehmen, oder muss es unbdingt das sein? Sonst könntest u vielleicht `Zuverlässigkeit` oder sowas schreiben. Ansonsten, wenn Treue bleiben muss, hab ich auch keine andere Idee, lass es einfach so :)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: