Menu schließen

Zusammenfassung und Interpretation der Ballade "Die Bürgschaft"

Alles zu Friedrich Schiller  - Die BürgschaftAufgabe: Geben Sie den Inhalt der Ballade "Die Bürgschaft" wieder und interpretieren Sie den Sachverhalt!

"Die Bürgschaft" ist eine Ballade von Friedrich Schiller, welche im Jahr 1799 entstand.
Sie bezieht sich auf das antike Griechenland und zeigt, welcher Werte ein guter Freund haben sollte und repräsentiert das "Über-sich-hinauswachsen" in schwierigen Situationen.
Die Ballade beginnt mit einem Anschlag von Damon auf den König. Dieser ist so schrecklich, dass er vom Volk der Tyrann genannt wird.
Leider wird Damon von der Wache bei deinem Vorhaben ertappt.
Sogleich wird dieser zum Tyrannen gebracht und dieser verhängt die Todesstrafe über ihn.Da Damon aber noch die Hochzeit seiner Schwester ausrichten muss, bittet er den Tyrannen um Aufschub, erstaunlicherweise willigt dieser auch ein, aber nur unter der Bedingung, dass bis zur Damons Rückkehr ein Bürge an seiner stelle zurück bleibt.
Falls Damon also nicht zurückkehrt, wird in dem Fall der Bürge an seiner Stelle getötet.Trotz dieser schwierigen Situation, bittet Damon einen guten Freund für ihn als Bürge bei dem Tyrannen zu bleiben.
Dieser willigt ein und das Leben des Freundes liegt nun in Damons Händen. Dieser bricht sofort auf, da er für sein Vorhaben nur drei tage Zeit hat. Kaum hat Damon seine Schwester und ihren Gatten verehelicht, tritt dieser auch wieder die Heimreise an. auf seiner Reise werden ihm jedoch drei Hürden in den Weg gelegt.
Damon stürzt beim überqueren einer Brücke mit dieser herab, Er bittet Zeus um Hilfe, dieser erhört ihn und spült Danon ans Ufer. Danach begegnet er einer Räuberbande, welche er wagemutig in die Flucht schlägt. Die dritte Hürde ist jedoch die schwerste für Damon. Es war die glühende Sonne durch welche er fast verdurstete. Hätten die Götter nicht seine Gebete erhört und ihm auf einen Bach, an welchem er seinen Durst stillen konnte, stechen lassen.
Trotz all dieser Bemühungen erreicht Damon den Königshof nur in letzter Sekunde und rettet seinen Freund vor dem Tod. Diese Tat erweichte sogar das Herz des Tyrannen, dieser war so gerührt von dieser aufrichtigen Freundschaft, sodass er beschloss beiden das Leben zu schenken,wenn er der dritte in ihrem Bund sein darf.
Mit dieser Ballade veranschaulicht Schiller, dass wahre Freundschaft selten und sehr schwer zu finden ist. Sie dient auch als Vorbildfunktion für jedermann, da sie die Werte eines guten Freundes vermittelt. Außerdem ist sie ein Beweis dafür, wie ein Mensch in schwierigen Situationen über sich hinaus wächst und dadurch das Leben seines Freundes rettet.
Inhalt
Zusammenfassung sowie Interpretation der Ballade Die Bürgschaft von Friedrich Schiller, im Bezug auf die Thematik der Freundschaft . (436 Wörter)
Hochgeladen
26.02.2013 von Juliane.95
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 13 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (13 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Zusammenfassung und Interpretation der Ballade "Die Bürgschaft"", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D10510-Zusammenfassung-und-Interpretation-von-der-Ballade-Die-Buergschaft.php, Abgerufen 17.11.2017 22:01 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
ÄHNLICHE FRAGEN: