Menu schließen

politik (erst- und zweistimme)

Frage: politik (erst- und zweistimme)
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 0
7
da die erststimme bis auf das phänomen der überhangmandate, die ach nur bei der bundestagswahl und einigen wenigen landatagswahlen eine den proporz verzerrende wirkung haben, keine rolle fpr die parteippolitische sitzverteilung des paralments hat, wird sie häufig als "wertlose"
stimme bezeichnet und ihre abschaffung wird gefordet. (bei den übrigen landtagswahlen mit erststimme werde ausgleichsmandaten verteilt, die die verhältnismäßigkeit der zweistimmeanteile wiederherstellen).


das versteh ich nicht kann mir das vllt. jmd. erklären
Frage von italygirl89XY (ehem. Mitglied) | am 18.11.2009 - 18:44


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von 1349 (ehem. Mitglied) | 18.11.2009 - 18:46
mal
abgesehen von den überhangmandaten wirkt sich die erststimme nicht auf die prozentuale sitzverteilung der parteien im parlament aus, was sie, laut verfasser, überflüssig macht

 
Antwort von GAST | 18.11.2009 - 18:47
wollte man nich sowiso ein andres wahlsysthem einführen?


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von italygirl89XY (ehem. Mitglied) | 18.11.2009 - 18:48
jaaa vielen dank für die erklärung jetzt versteh ih das=)

 
Antwort von GAST | 18.11.2009 - 18:54
mit der erststimme wählt man ja nur eine person aus dem wahlreis den direkmandaten der aber nur mit der absoluten mehrheit gewinnt sprich 51 % :)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Politik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Politik
ÄHNLICHE FRAGEN: