Menu schließen

Ich weiß immer noch nicht was ich machen will...:(

Frage: Ich weiß immer noch nicht was ich machen will...:(
(19 Antworten)


Autor
Beiträge 296
0
Hey,
solangsam muss ich mich mal bewerben...
Aber leider weiß ich immer noch nicht was ich machen will...

Vllt könnt ihr mir ja helfen, beraten oder sagt mir einfach was ihr macht oder vorhabt...

Naja etwas über mich...
ich bin zuverlässig, spontan, flexibel, manchmal schüchtern, sportlich, teamfähig aber kann auch selbstständig arbeiten.
In meiner Freizeit treffe ich mich mit Freunden, bin in einem Fanfarenzug und habe mal Fußball gespielt. Praktikum hab ich schon gemacht im Hotel als Hotelfachfrau, beim Zahnarzt und im Kindergarten,aber alles nicht so mein fall. Ich habe den erweiteren Realschulabschluss und möchte schon einen geeigneten Job und keinen den man auch mit Hauptschulabschluss auch machen kann..Ich bin sehr schlecht in Englisch, nach möglichkeit also nichts wo englisch so wichtig ist, mit Technik möchte ich eig. auch nichts machen und nur im Büro hängen ist auch nicht mein Ding...
Und leider fallen mir kaum Berufe noch ein die man machen könnte mit den Kritikpunkten...

Ich hoffe auf eure mithilfe:)
Frage von annibaby2006 | am 28.10.2009 - 18:01


Autor
Beiträge 7546
30
Antwort von C. Baerchen | 28.10.2009 - 18:04
hmm...gärtnerin,
putzfrau, bibliothekarin, köchin...

 
Antwort von GAST | 28.10.2009 - 18:05
kleiner tipp: du hast geschrieben dass du dich gern mit freunden triffst: das is zwar was schönes , solltest du aber wenn du dich dann bewirbst nicht erwähnen, da es deinen chef n scheißdreck interessiert ob du freunde hast ud es sowiso negativ assozieiert wird wenn sich die heutige jugend mit freunden trifft.


Autor
Beiträge 296
0
Antwort von annibaby2006 | 28.10.2009 - 18:06
ne werd ich auch nicht rein schreiben hehe..soll nur andeuten,dass ich gerne unter Menschen bin;)
Haha lustig, putzen kann ich auch zu Hause und verdienen tut man da auch kaum was

 
Antwort von GAST | 28.10.2009 - 18:08
entwicklungshelferin! musste dir nur n übersetzer anschaffen oder afikanisch lernen!


Autor
Beiträge 371
0
Antwort von der-chris | 28.10.2009 - 18:35
Also wenn du nicht weißt was du machen willst hilft eins:

Such dein nächstes Arbeitsamt oder BIZ (Berufsinformationszentrum) auf und sage was du kannst, woran du spaß hast und denk immer an die Zukunft...
Berufe mit alten Leuten werden stark aufblühen...

 
Antwort von GAST | 28.10.2009 - 19:59
ich rate dir jetzt schon:

setz dich auf deinen A*** und mach direkt das Abitur hinterher + Studieren oder dann eine bessere Ausbildung starten.

Die Wirtschaft ist alles andere als gut im moment und du solltest dir direkt einen besseren abschluss zulegen.

Ich persönlich habe auch Real gemacht, eine Ausbildung beendet und nun mache ich in 2 Jahren mein Abi nach an einer ganz normalen Schule.
Du wirst sehen, nachdem du studiert hast steht dir die Welt offen, du bekommst besser bezahlte jobs und bist nicht mehr einer der in der Masse steht, der Markt ist z.B. überschwemmt mit Bürokauffrauen, Einzelhandelskauffrauen, Friseurinnen usw ...

denk mal drüber nach, streng dich einfach an und wer es schaffen WILL! der schafft es auch. Dann muss man halt mal am Tag 2-3 stunden lernen, was solls hinterher lachst du über die anderen und hast die dicke kohle ;)

wenn du 0 bock drauf hast:

- Einzelhandelskauffrau bei Aldi (verdienen gut geld!)
- Beim Amt anfragen, auch Büroarbeit, aber kurze Arbeitszeiten + viel geld
- Pflegerin im Altenheim oder in einer Klappse
- Krankenschwester ;)

wie gesagt, denk mal drüber nach

lg! ;)

 
Antwort von GAST | 28.10.2009 - 20:03
ganz einfach, Frauen gehören hinter den Ofen :-)

ansonsten noch putzen und wenn sie sich bewährt haben, dann dürfen sie auch noch das Bier bringen ;-)


Autor
Beiträge 387
5
Antwort von Vey | 28.10.2009 - 20:06
Hebamme geht auch
Und ich würde dir das auch mit Abitur raten! Die Wirtschaftslage ist eh scheiße!


Autor
Beiträge 466
0
Antwort von RiRaRunkel | 28.10.2009 - 20:09
Zitat:
Du wirst sehen, nachdem du studiert hast steht dir die Welt offen, du bekommst besser bezahlte jobs ...

Wie realistisch Als würden sich die Betriebe nach Studierten nur so die Finger lecken. Gibt davon ja auch so "wenige".

 
Antwort von GAST | 28.10.2009 - 21:37
Zitat:
Wie realistisch undefined Als würden sich die Betriebe nach Studierten nur so die Finger lecken. Gibt davon ja auch so "wenige".


naja wenn du in deinem dorf bleibst und nur im umkreis von 30km einen job suchst brauchst dich nicht wundern!
einen umzug müsste man schon in bBetracht ziehen, naja und wenn du gut abschließst wirst du sicherlich gute Chancen haben in deiner nächst größeren stadt einen gutbezahlten job zu bekommen..
naja da brauch man eig. garnicht diskutieren, man muss schon einen gewissen lebensweg verfolgen, bzw es wollen und auch sachen dafuer in kauf nehmen. ansonsten kannst alles vergessen...

fakt ist mit einem hochschulabschluss/studium hat man eine bessere perspektive als mit einem erw. realschulabschluss, oder seh ich das falsch?


Autor
Beiträge 466
0
Antwort von RiRaRunkel | 28.10.2009 - 21:42
Zitat:
naja wenn du in deinem dorf bleibst und nur im umkreis von 30km einen job suchst brauchst dich nicht wundern!
einen umzug müsste man schon in bBetracht ziehen


Ich bin für meine Ausbildung 400km weit weggezogen. ich weiß was flexibilität heißt.
ich finde es etwas weltfremd zu sagen, dass einem mit einem studium die welt zu füßen liegt. ich kann nur von meinen erfahrungen reden und in dem betrieb in dem ich bin, machen in vielen (nicht allen) abteilungen die unstudierten genau den gleichen job wie die studierten und kriegen keinen cent weniger.
ich bin aich dafür dass sich die threadstellerin noch in bisschen zeit nimmt und weiterbildet, wenn sie eh noch nicht weiß was sie machen will. aber da reicht auch erstmal das abi und dann kann sie immer nch weiter sehn. ein studium ist nicht das maß aller dinge.


Autor
Beiträge 466
0
Antwort von RiRaRunkel | 28.10.2009 - 21:45
Zitat:
du bekommst besser bezahlte jobs und bist nicht mehr einer der in der Masse steht


das wollte ich mit dem beispiel aus "meinem" unternehmen widerlegen :-) die aussage ist einfach viel zu pauschal getroffen. heutzutage bist du auch mit einem studium nichts besonderes mehr. schau dich mal um wieviele studenten nach dem abschluss nix finden und im endeffekt dann doch was machen, wofür sie das studium nicht gebraucht hätten.


Autor
Beiträge 0
32
Antwort von Dominik04 (ehem. Mitglied) | 28.10.2009 - 21:49
kommt auf den studiengang an. wenn ich mir so anschaue, wer alles "soziale arbeit" oder ähnlich pseudowissenschaftliches studiert, frage ich mich ob man von denen wirklich so viele braucht... da ist im zweifelsfall eine gute ausbildung und persönliches engagement mehr wert im beruf (allerdings nicht bei der bezahlung)

@ topic: was erwartest du von uns? dass wir dir aufgrund von 3-4 stichworten deinen traumberuf nennen? du scheinst ja schon einiges ausprobiert zu haben, aber nichts gefällt dir 100%? schon mal bei der beratung im arbeitsamt/berufsberatung gewesen?

du hast gar nicht geschrieben welche fächer dir in der schule zugesagt haben und für was du dich interessierst. freunde treffen ist schön und gut, aber bist du eher technisch, sprachlich, sozial.... begabt? bitte sag nicht sozial - das ist im moment jeder^^
ich meine echte interessen! was liest du gerne? welche artikel in der zeitung interessieren dich?

eine persönliche frage: was hat dir im kindergarten nicht gefallen?

 
Antwort von GAST | 28.10.2009 - 21:50
Anni, immerhin hast du schon eine Liste mit Berufen, die NICHTS für dich sind. Auch das ist schon mal eine Erkenntnis an sich. Kleine Kinder bzw. deren Betreuung ist also nicht so deins, Zahnarzt(helferin?) ebenfalls nicht - da schließe ich jetzt mal, dass Arzthelferin bei einem anderen Facharzt ebenso nichts ist. Und: keine Hotel - das heißt auch keine Gastronomie. Find ich übrigens gut, dass du schon was ausprobiert hast. :)

Bitte keine Technik, bitte nicht so viel Englisch, bitte nicht nur stumpfe Büroarbeit - letzteres ist so eine Sache, denn nicht jede Büroarbeit ist stumpf. Kommt immer ganz drauf an. :)

Ich würde dir das Fachabi empfehlen. Damit kannst du zusätzliche Ausbildungen machen und/oder an einer FH studieren. Fachabi gibt`s in verschiedenen Richtungen, google doch mal nach den Schulen in deiner Umgebung und schau dir die angebotenen Richtungen an. Es gibt "Verwaltung und Rechtspflege", damit kannst du sowohl in die öffentliche Verwaltung (verbeamtet, aber evtl. ein bisschen dröge, je nach Arbeitsfeld), in diverse Betriebe (je nach Arbeitsfeld Büro oder Marketing oder Außendienst....... sehr breit angelegt!) oder in die Gerichtsbarkeit: durchaus interessant.

Der medizinisch-soziale Bereich scheint ja eher nichts zu sein für dich. :)


Autor
Beiträge 2395
6
Antwort von pepsidose | 28.10.2009 - 21:52
Wieso gehören Frauen hinter den Ofen? Das ist doch Schwachsinn! Die knöpfe sind doch vorne!
mhm gibts da nich so tests im inet? :D


Autor
Beiträge 296
0
Antwort von annibaby2006 | 29.10.2009 - 22:01
Nabend..
Ich bin gerade in der 11 Klasse und merke ich werds nicht packen...Und Nachhilfe kann ich nicht nehmen(persönliche Gründe) Und einfach mal lernen ist immer so einfach gesagt.Und Fachhochschulreife wollte ich erst machen, aber da müsste ich erst einmal 860h arbeiten ohne ein Ct zu verdienen und,wenn ich den Bereich doch nicht machen will, dann wars umsonst und ich denke soviel einfach ist es auch nicht, was ich von anderen höre...
Ja ich weiß was ich nicht will, aber leider weiß ich auch nicht was ich wil:( Gericht usw. wäre schon was für mich, welche Berufe kann man denn da machen(keine Schulische ausbildung und mit meinem Abschluss) Fürs umziehen wäre ich sofort bereit und ich wohne in einer Hauptstadt,aber hier gibts kaum was, ich weiß das man dafür auch wegziehen muss und ich wäre auch bereit...aber ich weiß immer noch nicht was ich machen könnte. Wie gesagt Bürokaufleute gibts schon viele und mit dem durchschnittszeugnis nehmen die mich bestimmt dann nicht!
Es könnte schon was kratives sein..Mediengestalterin usw. aber ich glaube das ist alles schulisch oder?


Autor
Beiträge 296
0
Antwort von annibaby2006 | 01.11.2009 - 22:36
keiner weitere Vorschläge?
Hat einer im Mediendesign erfahrungen oder kann mir dazu mehr sagen?


Autor
Beiträge 10104
536
Antwort von cleosulz | 01.11.2009 - 23:03
Ausbildungsberufe in der Justiz:
(ist jetzt ein Link auf die Seite von NRW !)
Diese Berufe gibt es jedoch in allen Bundesländern.
Sieh dich einfach mal auf der Seite von "deinem Landgericht oder Oberlandesgericht" um. Da ist das genau beschrieben.

Aber: Bewerbungsschluss war schon Ende September! - Trotzdem noch nachfragen, manchmal schieben die noch Bewerber nach.

http://www.justiz.nrw.de/Stellen/ausbildung/berufe/index.php
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von ANONYM | 02.11.2009 - 10:42
wie wärs mit bürokauffrau!

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Smalltalk-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Smalltalk
ÄHNLICHE FRAGEN: