Menu schließen

Obama - Friedensnobelpreis - verdient?

Frage: Obama - Friedensnobelpreis - verdient?
(31 Antworten)

 
Hey

Barack Obama hat den diesjährigen Friedensnobelpreis erhalten..
Hat er es verdient?

Würde gerne mal eure Meinungen hören..

Begründung des Kommitees:
"Obama habe als Präsident ein neues Klima in der internationalen Politik geschaffen.
Dialog und Verhandlungen seien die bevorzugten Mittel, um „selbst die kompliziertesten internationalen Konflikte zu lösen“. Ferner habe Obamas Vision einer atomwaffenfreien Welt neuen Schwung in die Abrüstungsverhandlungen gebracht. Dank Obamas Initiative spiele die USA außerdem eine konstruktivere Rolle im Kampf gegen den Klimawandel."
GAST stellte diese Frage am 09.10.2009 - 13:24


Autor
Beiträge 34463
1502
Antwort von matata | 09.10.2009 - 13:28
Obama ist zwar erst am Anfang seines Weges, er hat noch viel vor sich...
Vielleicht war es auch ein Zeichen des Nobel-Kommitees, einmal einem jüngeren Menschen diesen Preis zu verleihen, als Ansporn auf dem eingeschlagenen Weg weiter zu gehen, trotz aller Schwierigkeiten.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 09.10.2009 - 13:29
Schwierige Frage, da ich selbst nicht weiß, wer noch alles zur Wahl stand außer Bono & Helmut Kohl. Wenn ich Obama mit den beiden vergleiche, dann würde ich sagen: "Ja, er hat es verdient."
Obama hat es zurzeit auch ziemlich schwer und ich denke, es tut ihm wirklich gut, wenn er mal wieder ein wenig Anerkennung bekommt.
Bei n-tv sagten sie auch vorhin, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass Obama in 3 Jahren wiedergewählt wird.

Ich sage: "Es ist schon in Ordnung, dass er den Preis erhalten hat."

rds

 
Antwort von GAST | 09.10.2009 - 13:30
Zitat:
..als Ansporn auf dem eingeschlagenen Weg weiter zu gehen, trotz aller Schwierigkeiten.


Das sagen sehr viele Menschen.^^

 
Antwort von GAST | 09.10.2009 - 14:24
Ich finde er hat ihn (noch) nicht verdient. Nur weil er bis jetzt einen gewissen Weg eingeschlagen hat, heißt es ja nicht, dass es dabei bleibt. Außerdem sind die Resultate erst einmal avbzuwarten.

 
Antwort von GAST | 09.10.2009 - 14:24
Ich denke auch dass das für ihn eine Auszeichnung dafür sein soll so weiter zu machen
vielleicht sagt man später es war zu früh ihm damals den nobelpreis zu überreichen aber vielleicht auch nicht
man weiß e nicht
daher denke ich die frage kann man erst in ein paar jahren beantworten(richtig)


Autor
Beiträge 422
2
Antwort von Muhariou | 09.10.2009 - 14:25
nunja,ich hätte ihm den preis erst am ende seiner amtszeit verliehen...

wer weiß was der alles noch anstellt...xD

finde es allerdings gut den preis mal an einem jungen menschen zu geben^^


Autor
Beiträge 7546
30
Antwort von C. Baerchen | 09.10.2009 - 14:25
hoffen wir mal, dass er seinen weg so fortsetzt und dem preis gerecht wird.

konflikte etc sind noch keine gelöst.
der neue schwung bez der abrüstung und dem umweltschutz kommt daher, dass obama lediglich einer ist, der die zeichen der zeit erkannt hat und nicht wie bush & co weiterhin draufg beharrt, weil ja eh niemand was gegen die usa ausrichten kann. is nemmer so. die usa verliert wie europa an macht ggü den ehedem dritte welt ländern und kann nicht länger einzelgänger spielen.

allerdings wird -wie gesagt- der nobelpreis so auch einmal instrumentalisiert und obama wirklich diese weitere linie aufgezwungen. strauchler und abweichungen sollte er sich nicht erlauben


Autor
Beiträge 526
0
Antwort von BlessTheFall | 09.10.2009 - 14:27
bevor der den friedensnobelpreis bekommen würde, würde ich in posthum an dominik brunner geben...

 
Antwort von GAST | 11.10.2009 - 16:58
Ich finde, er hat ihn überhaupt nicht verdient...
Was hat er denn bis jetzt gemacht? Außer große Reden geschwungen?
Nichts!
Möglicherweiße, bzw. hoffentlich hat er ihn dann irgendwann verdient, aber bis jetzt noch überhaupt nicht. Und mal ehrlich, wieso sollten Schwule in die Army dürfen?


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 11.10.2009 - 17:35
Zitat:
Und mal ehrlich, wieso sollten Schwule in die Army dürfen?

Ist das nicht homophob?
__________
@ Topic
Find ich gut.

 
Antwort von GAST | 11.10.2009 - 17:52
Also meiner Meinung nach "noch net"! Soviel hat er noch nicht bewegt....

 
Antwort von GAST | 13.10.2009 - 09:56
Ich möchte euch zu diesem Thema folgenden Blogbeitrag nahe legen:

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/10/obama-und-der-nobelpreis-wenn-die-luge.html


Autor
Beiträge 279
1
Antwort von ErdnussFlip | 13.10.2009 - 10:20
Nö, aber darüber habe ich mich schon in genug Foren gestritten.

 
Antwort von GAST | 13.10.2009 - 11:57
ich würde eher sagen, dass sie den nobelpreis nur gegeben haben, damit er einen noch größeren Ansporn hat "was gutes zu tun"


Autor
Beiträge 722
1
Antwort von E___ | 13.10.2009 - 12:26
Zitat:
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/10/obama-und-der-no belpreis-wenn-die-luge.html

Den Blog finde ich jetzt nicht besonders toll. Von Neutralität der Peron gegenüber Obama kann man überhaupt nicht sprechen. Er ist von Anfang an gegen ihn und dementsprechen hat er den Inhalt dieses Textes gestaltet, der meiner Meinung ziemlich schwach ist.


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von Colaflasche (ehem. Mitglied) | 13.10.2009 - 12:29
Ich finde er hat ihn nicht verdient, schließlich bekommen wir z.B sportliche Auszeichnungen auch erst am ende eines Tuniers, genau wie in der Schule dort erhält man sein Zeugniss für GETANE arbeit auch erst am Ende.

 
Antwort von GAST | 13.10.2009 - 17:47
Wie gestern bei TV Total gesagt wurde, er hat ihn schon deswegen verdient, weil er nicht George Bush ist.


Autor
Beiträge 653
3
Antwort von Geissbock | 13.10.2009 - 20:46
Meiner Meinung nach absolut nicht. Dass ausgerechnet er den Friedensnobelpreis gewonnen hat, zeigt wieder mal in was für einer Welt wir leben ... 1984, wir kommen ...
Zur Info kann ich z.B. den Film "The Obama Deception" empfehlen. Gibt es glaub ich auf google.video oder sonst auf YouTube.

Er ist mindestens genau so schlimm wie Bush, nur kann er durch sein unschuldiges und charismatisches Auftreten ein konträres Images erzeugen. Solange die USA aus zweifelhaften Gründen in andere Staaten einmarschieren und sich als Weltmacht aufführen bzw. Frieden durch Krieg erzeugen wollen (was für ein Paradox), hat kein amerikanischer Präsident so einen Preis verdient.
[Außer vielleicht John F. Kennedy, aber der wurde ja (meiner Meinung nach u.a. deshalb) erschossen.

 
Antwort von GAST | 13.10.2009 - 20:53
Ich finde er hat ihn noch nicht verdient... der hatte ja kaum zeit irgendwas in der relativ kurzen zeit zu schaffen.. seit wann gibts denn preise für etwas, dass man noch gar nicht geleistet hat?


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 13.10.2009 - 20:54
Kennedy ist doch genauso an diversen Krisen und Konflikten beteiligt bzw. als Initiator zu nennen, bspw. die Invasion auf Kuba 61 - bei der Castro getötet werden sollte.

Ich finde dennoch, dass Obama den Preis - im Vergleich zu den anderen Nominierten - verdient hat.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Politik-Experten?

13 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Politik
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Obama und seine verschiedene Positionen..
    Hallo:D Bin gerade am Ende meiner Facharbeit über Obama und wollt mich erkundigen, für was Obama so ausgezeichnet wurde oder ..
  • Steckbrief zu Obama
    Was kann man alles zu Obama aufschreiben? vlt auch seine Ziele und so. Brauch dringend Hilfe bittee!
  • barack obama politik referat
    hey leute, ich muss in politik ein referat über obama machen. dabei sollen seine politische laufbahn, seine gegenspieler, und ..
  • Politik: Obama
    Hallo, sitz gerade an meine Facharbeit und komm gerade ins Stottern^^ Also, inwie weit kann man Obama mit dem American Dream ..
  • Nullerjahre, Referat, Kontrolle bitte
    Hallo, also ich muss ein Referat über die Nullerjahre halten und muss halt diese Themen behandeln, könnt ihr mal sagen ob das so..
  • Karikatur zur NSA / Obama-Rede
    Hey Leute, Ich habe ein kleines Problem. Habe morgen ein Referat in Sozialkunde und will das über das NSA-Ausspähprogramm ..
  • mehr ...