Menu schließen

Domhof, Angelika - Er hat alles was er braucht

Frage: Domhof, Angelika - Er hat alles was er braucht
(3 Antworten)

 
Sie hatte ihn besucht. Er war krank. Irgend jemand hatte irh erzählt, dass er krank sei. Er selbst hätte sie deswegen nicht angerufn, nicht um ihren Besuch gebeten.

Sie hatte sich Sorgen gemacht, war gleich zu ihm gegangen, hatte ihn bettlägerig angetroffen. Er freute sich nicht über ihren Besuch. Komm mir nicht so nahe, hatte er gesagt, du wirst dich anstecken. Ich habe keine Angst vor Ansteckung, hatte sie gesagt. Ich bleibe auch nicht lange. Ich wollte nur sehen, wie es dir geht.
Sie hatte sich einen Stuhl in die Nähe seines Bettes gezogen, versuchte, die Befangenheit, seine und ihre, zu überspielen, indem sie ihm etwas Belangloeses ertzählte.
Sie spürte,dass ihr Besuch ihm nicht angenehm ist. Er teilte seine Hilflosigkeit nicht gern, schon gar nicht mit ihr. Die Blumen sind hübsch, sagt er, lieb von dir. Ja, sagte sie, ich habe sie gestern gekauft, eigentlich für mich.
Ich hatte sonst nichts, was ich dir hätte mitbringen können.
Sie fühlt sich nicht wohl, wünscht plötzlich nicht gekommnen zu sein. Ich hätte anrufen sollen, denkt sie. Er wär einfacher gewesen.
Sie sieht das Tablett auf seinem Nachttisch: Mineralwasser, eine nicht zu Ende gegessene Brotschnitte Fierberthermometer Medikamente. Er war mit den Augen ihren Blicken gefolgt.
Ich habe alles was ich brauche sagt er, ich komme zurecht.
Ja, ich sehe sagt sie und steht auf um sich zu verabschieden.
Ach bitte, sagt er, als sie schon an der Tür ist, stell bitte die Vase mit den Blumen so, dass ich sie sehen kann.
GAST stellte diese Frage am 08.10.2009 - 22:32


Autor
Beiträge 34169
1472
Antwort von matata | 09.10.2009 - 13:09
Eine Frau macht einen Krankenbesuch im Spital bei einem Mann, der ihr offensichtlich wichtig ist.
Sie ist gleich zu ihm gegangen, als sie hörte, er sei krank. Sie merkt aber schnell, dass das Verhältnis zwischen ihr und dem Patienten anders ist als früher, denn er freut sich nicht über ihren Besuch. Sie wissen kaum, worüber sie reden sollen, und der Mann betont, dass er alles habe, was er brauche. Die Frau verabschiedet sich dann auch gleich wieder. Zum Schluss verrät der Mann aber durch seine Bitte, dass er ihre Blumen im Blickfeld haben möchte, dass ihr Besuch doch wichtig war für ihn.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von KeKsLiebtStern (ehem. Mitglied) | 25.10.2010 - 20:39
Was will die Autorin Angelika Domhof mit diesem Text eigendlich sagen?


Autor
Beiträge 1
0
Antwort von Fancy. | 05.10.2011 - 16:23
Gut Frage... :) ich habe den text im Moment im Deutschunterricht und frage mich dasselbe.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: