Menu schließen

exponentialfunktionen

Frage: exponentialfunktionen
(18 Antworten)


Autor
Beiträge 0
96
Hey und zwar wollt ich mal fragen was den alles so zu den exponentialfunktionen dazu gehört, hatte das schonmal hab nur vergessen was man da berechnen soll und
wie das funktioniert, schreibe am montag ne klausur und war die lezten tage nicht in der schule gewesen,
wäre sehr lieb wenn man mir denn da helfen kann
lg
Frage von BuTTaCream (ehem. Mitglied) | am 26.09.2009 - 16:29

 
Antwort von GAST | 26.09.2009 - 16:30
stelle konkrete fragen,
denn das ganze hier zu erzählen, würde sehr lange dauern


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von BuTTaCream (ehem. Mitglied) | 26.09.2009 - 16:32
naja worum gehts den eigentlich bei der exponentialfunktion
was wird da berechnet?

 
Antwort von GAST | 26.09.2009 - 16:34
kannst dir ja das anschauen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Exponentialfunktion


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von BuTTaCream (ehem. Mitglied) | 26.09.2009 - 16:37
ja hab ich schon bissel durchgelesen ist nur nicht so verständlich erklärt, aber trotzdem danke für deine bemühungen


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von FramusGitarrist (ehem. Mitglied) | 26.09.2009 - 16:44
Die gesuchte Variable befindet sich bei den Exponentialfunktionen im Exponent. Der Graph kann streng monoton fallend oder steigend sein. Exponentialfunktionen eignen sich zum Beschreiben von Wachstums- und Zerfallsprozessen.

Hast du keine entsprechenden Materialien in der Schule ausgehändigt bekommen wenn du eine Klausur darüber schreibst?


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von BuTTaCream (ehem. Mitglied) | 26.09.2009 - 16:46
ne hab ja noch nicht mal ein bucht, das ist ja das blöde!

aber dieses montone steigend und fallend gehört das nicht zur den potenzfunktion um somit ne funktion zu beschreiben?

 
Antwort von GAST | 26.09.2009 - 16:49
monotonie kannst du grundsätzlich bei allen funktionen untersuchen.


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von BuTTaCream (ehem. Mitglied) | 26.09.2009 - 16:51
aso okay, und wie berechnet man dann die exponentialfunktion?
das war doch iwas mit dem logharitmus oder so

 
Antwort von GAST | 26.09.2009 - 16:51
was willst du berechnen?


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von BuTTaCream (ehem. Mitglied) | 26.09.2009 - 16:54
naja ich hab ja noch nicht mal ne aufgabe oder ein arbeitsblatt oder snst was kannste du esmir den nicht anhand eines beispiel kurz erklären?

 
Antwort von GAST | 26.09.2009 - 17:01
na ja. nehmen wir mal das einfache bsp x²*3^(2x-1)-2x*1/3*3^(2x)=0

wie lösen wir das?

es ist 1/3*3^(2x)=3^(2x-1)

du kannst x*3^(2x-1) ausklammern:

x*3^(2x-1)[x-2]=0

jetzt einzelne faktoren nullsetzen und du hast die lösung.

etwas anderes beispiel: 3*(1/3)^(3x+2)=1/27

3*(1/3)^(3x+2)=(1/3)^-1*(1/3)^(3x+2)=(1/3)^(3x+1) und 1/27=1/3³=(1/3)³

also zu lösen: (1/3)^(3x+1)=(1/3)³, somit 3=3x+1.

so löse zumindest ich das.


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von BuTTaCream (ehem. Mitglied) | 26.09.2009 - 17:09
ok vielen dank hast mir sehr geholfen, jetzt kann ich mich auch an die rechnungen besser erinnern vielen dank nochmals


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von FramusGitarrist (ehem. Mitglied) | 26.09.2009 - 17:12
Die Funktionsgleichung einer Exponentialfunktion:

f(x)=b*a^x

Wenn du nun f(x),a und b gegeben hast, musst die Gleichung nach x auflösen:

5000=10*5^x |:10
500 =5^x |logarithmieren
lg(500)=lg(5^x) |Logarithmengesetz anwenden
lg(500)=lg(5)*x |:lg(5)
x=lg(500)/lg(5)
x=3,86135...

Beachte, dass du Zehnerlogarithmus und nicht den natürlichen Logarithmus verwendest (Beim Casio-Taschenrechner log und nicht ln)


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von BuTTaCream (ehem. Mitglied) | 26.09.2009 - 17:17
vielen vielen dank, für eure bemühungen
habs jetzt wieder raus danke schön:*

 
Antwort von GAST | 26.09.2009 - 17:20
"Beachte, dass du Zehnerlogarithmus und nicht den natürlichen Logarithmus verwendest"

auf gut deutsch gesagt ist das scheißegal.


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von BuTTaCream (ehem. Mitglied) | 26.09.2009 - 17:34
ok bedeutet das das ich ln oder log benutzen kann? und das es sich am ergebnis nichts ändern wird?

 
Antwort von GAST | 26.09.2009 - 17:49
log gibt es nicht. du meinst wohl mit log den dekadischen logarithmus lg. dann muss ich die frage mit einem "ja" beantworten.


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von BuTTaCream (ehem. Mitglied) | 26.09.2009 - 17:52
ja genau den meint ich!
danke

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

37 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN: