Menu schließen

Chemie Experimente

Frage: Chemie Experimente
(19 Antworten)


Autor
Beiträge 5739
78
Huhu

könnte mal jmd mal schauen ob die Erklärungen richtig sind? Bzw wichtiges ergänzen? Danke

Chromation Dichromat Gleichgewicht


1)Durch Hinzugabe der Säure (h3o+) ensteht ein neues Gleichgewicht, da auf der rechten Seite ein h3o+ Ionen Überschuss vorhanden ist.
Die Konzentration eines Stoffes wurde erhöht und nach Chatelier wird der dazugegebene Stoff verbraucht. die Konzentration sinkt und das Gleichgewicht verschiebt sich nach links. (Dichromatlösung)

2) Durch Hinzugabe der Lauge werden die h3o+ Ionen neutralisiert, die Stoßzahlen der Reaktion verringert und die Reaktionsgeschwindigekit verringert..... (Da weiss ich nicht weiter)


No2 n2o4 Gleichgewicht

Drücken wir das Gemisch im Kolbenprober zusammen halbiert sich das Volumina und die Farbintensität nimmt zu, da die 2no2 Moleküle enger beieinander sind. Die 2no2 Moleküle müssen den Druck ausweichen und werden zu no2. Nach Chatelier wird dadurch der Druck gesenkt, da sie halb so viel Platz brauchen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team
Frage von brabbit | am 24.09.2009 - 17:30

 
Antwort von GAST | 24.09.2009 - 17:33
1.
ja glaub schon
2. kp


Autor
Beiträge 5739
78
Antwort von brabbit | 24.09.2009 - 17:35
@ Findus

Wenn du iwas glaubst oder von iwas KP hast dann lass doch einfach mal dein Kommentar? Ich brauche 100% ige Antworten. Schreibe morgen ne Klausur.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 24.09.2009 - 17:47
"Durch Hinzugabe der Lauge werden die h3o+ Ionen neutralisiert"

fangen wir hier an:

was passiert weiter, d.h. was entsteht? -->wohin verschiebt sich das gleichgewicht.

die erklärung zu 3) gefällt mir nicht.
druckerhöhung -->verschiebung des gleichgewichts auf die druckvermindernde seite. welche seite ist das?


Autor
Beiträge 5739
78
Antwort von brabbit | 24.09.2009 - 17:53
Ehm ich versuchs mal:

Durch die Natronlauge wird dann die Rückreaktion verlangsamt und das Gleichgewicht ist nach rechts verschoben. Es gibt eine Chromation Überschuss. vllt?^^

Bei der 3)

2No2<=>n2o4

Das Gleichgewicht wird nach rechts verschoben.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 24.09.2009 - 17:59
vergiss mal die reaktionsgeschw. die kannst du kaum einschätzen.
eher schon wohin sich das gleichgewicht verschiebt.
und da hättest du wohl recht.

bei 3) auch, wenn du den druck erhöhst


Autor
Beiträge 5739
78
Antwort von brabbit | 24.09.2009 - 18:01
Okay vielen Dank :D

Wird mir sehr wahrscheinlich weiterhelfen. Nur mal eine Frage:

Was ist jetzt genau exotherm und endotherm?

Ich versteh die Begriffe an sich nicht.

Kannst du mir das erklären? Ist endotherm erhitzen und exotherm abkühlen?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 24.09.2009 - 18:02
für endotherme reaktionen muss energie aufgewendet werden, bei exothermen reaktionen wird energie frei


Autor
Beiträge 5739
78
Antwort von brabbit | 24.09.2009 - 18:04
Könntest du das genauer erklären mit dem exothermen? Vllt mit einem BSP?

Bei endotherm kannst du das ja das System erhitzen mit nem Busenbrenner oder so. Und bei exothermen?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 24.09.2009 - 18:06
du kennst doch bestimmt das beispiel mit dem natrium körnchen was in wasser gegeben wird. ohne irgendein zutun entsteht ziemlich schnell wasserstoffgas. du wendest also keine zusätzliche energie auf, es wird aber energie frei, in form von hitze. energie wird immer dann frei, wenn bindungen gespalten werden. bei exothermen reaktionen erhältst du mehr energie, als du aufwendest, bei endothermen wendest du mehr auf, als du letztendlich erhältst.


Autor
Beiträge 0
92
Antwort von Blackstar (ehem. Mitglied) | 24.09.2009 - 18:07
verbrennungen sind eigentlich immer exotherm...das reaktionsgemisch wird warm im verlauf der reaktion

und zu oben:
gewöhn dir an die Atomkürzel immer groß zu schreiben^^
bei No2 kann man schnell denken du meinst ein nicht existentes teilchen und nicht NO2
Bei gasen ist es wie v_love schon gesagt hat...es wird immer in die richtung bei druckerhöhung verschoben in der weniger gasmoleküle sind... und NO2 und N2O4 sind beides gase und somit ist der druck zu vernachlässigen


Autor
Beiträge 5739
78
Antwort von brabbit | 24.09.2009 - 18:10
Vielen Dank euch allen. Hat mir schon geholfen :)
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 24.09.2009 - 18:11
"energie wird immer dann frei, wenn bindungen gespalten werden"

das glaube ich weniger ...


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 24.09.2009 - 18:14
dann sag doch bitte, wie es ist ;) zu sagen, es wäre nicht so und dann nicht sagen warum ist für mich etwas unbefriedigend :D

 
Antwort von GAST | 24.09.2009 - 18:20
bei systemen mit niedriger energie muss man die energie des systems erhöhen um das system anzuregen.
systeme mit hoher energie gehen freiwillig in einen zustand niedrigerer energie über.


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 24.09.2009 - 18:26
sobald die bindung dann aber gespalten wird, wird doch energie frei oder etwa nicht? möglich dass in bestimmten fällen delta E dann negativ ist, aber bei der spaltung der bindung an sich wird meines wissens nach energie frei

 
Antwort von GAST | 24.09.2009 - 18:33
bei der spaltung an sich?

du betrachtest die rektion XY-->X+Y. und da gibt es sowohl exotherme, als auch endotherme. und darum ging es auch.


Autor
Beiträge 5739
78
Antwort von brabbit | 24.09.2009 - 20:36
http://www.schule-studium.de/Chemie/Chemieunterricht/Ammoniakherstellung-Haber-Bosch-Verfahren.html

Also unten bei der Merke:

Habe da ne Frage. Warum ist den das so? Wie kann ich den wissen ob es nach rechts oder nach links verschoben wird? ist das nenn Grundsatz? Nach rechts verschoben wenn Druck ausgeübt wird und nach links wenn die Temperatur ne Rolle spielt?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 5739
78
Antwort von brabbit | 24.09.2009 - 20:39
Kann mir jmd helfen?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 24.09.2009 - 20:40
ne, rechts und links höngen sowieso davon ab, wie du die reaktion formulierst.

NH3 ist nur die druckvermundernde seite, da kleinere stoffmenge und somit kleinere teilchenanzahl.

und wie die temp. die reaktion beeinflusst, hängt von der art der reaktion ab.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Chemie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Chemie
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: