Menu schließen

Thema: Studiengebühren

Frage: Thema: Studiengebühren
(6 Antworten)

 
Ich habe eine Hausarbeit zum Thema "Dürfen Universitäten Studiengebühren erheben oder nicht? Diese Frage will der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH) am kommenden Montag in Mannheim entscheiden.
Seit Jahren streiten Studenten und Hochschulen im Südwesten darüber, ob die Semesterbeiträge von 500 Euro sozialverträglich und rechtmäßig sind."

Ich hab schon ein Paar Argumente. Nun weiss ich nicht wie man die Ideen organisieren soll...

Danke für die Hilfe ;)
GAST stellte diese Frage am 21.09.2009 - 15:56


Autor
Beiträge 38496
1939
Antwort von matata | 21.09.2009 - 15:59
Gib hier einmal ein paar Beispiele von deinen Argumenten,
dann können wir ergänzen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 21.09.2009 - 16:08
dafür: 1 bessere Lehrbedingungen
2 rechtich ok, weil Darlehen möglich und andere Bedingungen für Studenten mit Kinder unter 14 Jahren
3 Studiengebühren=weniger Studenten=mehr Berufschancen

dagegen: 1 widerspricht : Aus sozialen Gründen darf niemand von Studium abgelehnt werden
2auch wenn man Kredit bekommt, ist es ungerecht, dass ein Student nach dem Studium sein Berufsleben mit hohen Schulden anfängt
3 die Studiengebühren werden oft missbraucht

Das Problem ist, dass die Hausarbeit ist, die nach dem französischem Muster "Dissertation" geschrieben werden soll. Das heisst, es soll nicht beim "Dafür" und "Dagegen" bleiben, sondern es soll ein dritter Teil sein, wo man sich mit dem Problem konfrontiert (z.B. eine andere Lösung finden, oder die rechtliche Hinsicht analysieren) Und für dieser Teil hab ich keine Idee...


Autor
Beiträge 38496
1939
Antwort von matata | 21.09.2009 - 16:19
Es gibt ja für die Unis keine Vorschriften, wie sie die Gelder verwenden müssen. Nach meinen Informationen fliessen die Studiengebühren einfach in den allgemeinen Topf der Universitäten. Eine rechtliche Regelung, die die Universitäten zwingen würde, die Gelder zweckgebunden zu verwenden zur Verbesserung der Infrastruktur, für Renovationen, etc. wäre nach meiner Ansicht eine Verbesserung. Das könnte ich mir für den 3. Teil vorstellen. Oder einen Vergleich der Unis mit Studiengebühren mit denen, die keine verlangen. Es gibt ja ein Rating der Universitäten. Vielleicht kann man daraus etwas ablesen in dieser Beziehung.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 22.09.2009 - 14:50
vielen Dank für die Hilfe ;)

 
Antwort von GAST | 22.09.2009 - 15:03
Was ich halt nicht gerecht finde,ist, dass die "finanzielle Lage" der Eltern und von einem selbst nicht berücksichtigt wird ob man befreit wird oder nicht.

D.h. im Klartext:
Wenn ein Student, dessen Eltern obdachlos sind oder z.b. Hartz IV beziehen und der Student als Einzelkind geboren wurde, er selbst allein das studium finanzieren muss, da ihn seine Eltern nicht finanzieren können.

Somit wird er quasi gezwungen entweder einen Kredit aufzunehmen oder erst gar nicht zu studieren. Nebenbei muss der Student jobben um "leben" zu können.

Das entspricht nicht dem Ziel, gleiche Bildungschanchen zu schaffen!

 
Antwort von GAST | 22.09.2009 - 15:16
Als Student blase ich auch am allerliebsten in das Anti-Studiengebühren-Horn. Es ist zwar schön, dass Lehre und Forschung verbessert werden (sollen), aber meiner Meinung nach sollten die Länder dafür sorgen (d.h. im Endeffekt durch Steuergelder).

Das klingt nun wieder so, als solle Max Mustermann, der Werkstattmitarbeiter, der keine Uni besucht hat, dafür bezahlen, dass diese Einrichtung funktioniert. Dass er das nicht gutheißt, versteht sich von selbst.

Allerdings heiße ich für meinen Teil nicht gut, dass Studenten, die im Grunde genommen kein wirkliches Einkommen haben, für ihre Ausbildung eine Summe bezahlen müssen, die sie gut für sinnvollere Dinge ausgeben könnten.

Das Argument "sie sollen für die Ausbildung zahlen, da sie in ihrem Beruf später ohnehin besser verdienen werden" ist meiner Meinung nach zweischneidig: wenn sie so viel besser verdienen, könnte man sie ja auch optional etwas "besser" besteuern, sodass Max Mustermann nicht einen so abartig großen Anteil an der Ausbildung der anderen trägt.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: