Menu schließen

Das Magische Viereck: Klausurvorbereitung

Frage: Das Magische Viereck: Klausurvorbereitung
(9 Antworten)

 
Hi Member^^

Ich schreibe am Donnerstag den 17.09.2009 ein Politikklausur.
In der wird es hauptsächlich um das "Magische Viereck" gehen. Ich selber weiß aber leider nicht, was ein M.V. ist, und ich würde mich sehr freuen, wenn einer mir das beantworten kann . =)

MfG
GAST stellte diese Frage am 15.09.2009 - 18:55

 
Antwort von GAST | 15.09.2009 - 19:03

http://de.wikipedia.org/wiki/Magisches_Viereck

War echt schwer...

 
Antwort von GAST | 15.09.2009 - 19:05
ich wollte, dass mir das jemand, in eigenen worten zsmfasst, damit ich das besser verstehe....so leicht hätte ich das auch machen können, du gänxta!

 
Antwort von GAST | 15.09.2009 - 19:07
Also einfacher als bei Wikipedia geht das nicht. Wenn du das nicht verstehst, dann viel Glück^^

 
Antwort von GAST | 15.09.2009 - 19:08
Das magische Viereck definiert die 4 Ziele der Wirtschaftspolitik, das sind ein Hoher Beschäftigungsgrad, ein Angemessenes Wirtschaftswachstum, Preisniveaustabilität und ein Außenwirtschaftliches Gleichgewicht.
Alle wirtschafts- und finanzpolitischen Maßnahmen müssen im Rahmen der markwirtschaftlichen Ornung gleichzeitig zu diesen 4 Punkten beitragen.
Aber: da es unmöglich ist alle Punkte gleichzeitig zu beachten und einen beschluss zu treffen bei dem sich alle 4 zum positiven wenden, nennt man es das "magische" Viereck.

Hatte ich grad in der Schule ;)
Alles klar jetzt? MfG

 
Antwort von GAST | 15.09.2009 - 19:09
Achso, in einem Wort wären das halt die "Ziele der Wirtschaftspolitik".


Autor
Beiträge 7546
31
Antwort von C. Baerchen | 15.09.2009 - 19:09

an sich ist die graphik selbsterklärend...sag, was genau du nicht raffst :)

ps: die antwort war für die frage vollkommen ausreichend beantwortet ;)


Autor
Beiträge 927
12
Antwort von Briggs | 15.09.2009 - 19:22
Wenn dir erst jetzt auffällt, dass du übermorgen ein Klausur über ein Thema schreibst, dessen Thema du nicht kennst, kann dir auch wirklich keiner mehr helfen.

kürzer geht es wahrscheinlich nicht:

Grundsätzlich beschreibt das magische Viereck die wirtschaftspolitischen Ziele, die eine Regierung anzustreben versucht, in Deutschland ist es im Stabilitäts- und Wachstumsgesetz für die Regierung als bindend festgelegt.

Preisniveaustabilität:
Das verhindern von einer übermäßigen Inflation (Geldwertverfall), aber auch von Deflation (Geldwertanstieg). Indikator: Inflationsrate

angemessenes wirtschaftliches Wachstum:
Sicherstellung eines stetigen Wirtschaftswachstums. Indikator: BIP

außenwirtschaftliches Gleichgewicht:
Ausschluss von übermäßigem Import und Export. Indikator: Außenbeitrag

möglichst hohe Beschäftigung (Vollbeschäftigung):
Abbau von Arbeitslosigkeit. Indikator: Arbeitslosenquote

Der Begriff "magisches Viereck" leitet sich aus den vier Zielsetzungen. Denn "magisch" ist es, weil es nicht möglich ist, alle Ziele zugleich zu verfolgen, man spricht von einer "Zielkonkurrenz".

In Deutschland und allen anderen Mitgliedern von Euroland obliegt die Preisniveaustabilität allerdings nicht der Bundesregierung, sondern der Europäischen Zentralbank EZB.

Außerdem ergänzt man heute als zusätzliche Ziele gerne noch den Umweltschutz, nachhaltige Ressourcennutzung usw.



Und was bitte verstehst du an dem Wikipedia-Artikel nicht?



Weiterführender Link:

http://www.e-hausaufgaben.de/suchen.php?keywords=magisches+viereck

 
Antwort von GAST | 15.09.2009 - 19:22
oaky, ich danke euch, ich denke mal das reicht für den anfang^^ xD

wenn es noch probleme geben sollte, dann melde ich mich einfach wieder;)

mfg

 
Antwort von GAST | 15.09.2009 - 19:25
ich gucke grundsätzlich nicht bei wiki rein, weil mir das einfach nur zu behindert ist da iwas nachzugucken....lieber mache ich das hier....und der letzte beitrag war der beste ;)

danke nochmal an alles

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Politik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Politik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: