Menu schließen

energiepolitik - bundestagswahl

Frage: energiepolitik - bundestagswahl
(12 Antworten)

 
was sind so die ziele unserer parteien, vllt ist ja zufällig ein vertreter hier der mir das genauer erläutern möchte hihi
GAST stellte diese Frage am 17.08.2009 - 17:58


Autor
Beiträge 36795
1767
Antwort von matata | 17.08.2009 - 18:13
Da fährst du wahrscheinlich besser, wenn du dir die Parteiprogramme selber liest und die Energiepolitik im Speziellen.


Googeln mit:

Parteiprogramme+Deutschland+Energiepolitik+2009
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 17.08.2009 - 18:21
kannst deine frage genauer erläutern verstehe nämlich nicht was du genau meinst

 
Antwort von GAST | 17.08.2009 - 18:27
hab schon bei google gute sachen gefunden, danke matata !
Ja meine frage was für pläne den unserer politiker im bezug auf die energiepolitik haben, also inwiefrn sich die einzelnen parteien unterscheiden


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 18.08.2009 - 10:58
Na ja, dadurch dass sich die CDU nun die Energiepolitik bzw. Klimaschutz als Wahlthema unter den Nagel gerissen hat, positionieren diese sich nun offiziell dazu und machen solch eine Politik den Grünen, die ja seit ihrer Gründung für den Klimaschutz stehen, streitig. Dabei sind schon seit einiger Zeit von SPD, FDP und CDU/CSU neue Kohlekraftwerke in Planung sowie, von beiden letzteren, die Verlängerung der Laufzeit von Atomkraftwerken.. Nur wenige wissen, dass mit solchen Aktionen der Ausbau erneuerbarer Energien nur maßgeblich verzögert wird - wir wähnen uns also in ner plakativen Wahlkampfphase, bei der es leider mal wieder nur um den schmalen Grat zwischen Wähler- und Atomlobbygunst geht. Eigentlich ziemlich tragisch, denn so etwas dürfen und können wir uns in Zeiten des Klimawandels gar nicht leisten.


Edit:

Bereits Adam Smith hat festgestellt, dass neben Arbeit und Kapital die Umwelt den drittgrößten Produktionsfaktor darstellt, weshalb die Wirtschaft bzw neoliberale Kapitalismus endlich für anfallende Emissionen bei der Produktion( die sogenannte "Externalisierung der Kosten") haftbar gemacht werden muss.


Autor
Beiträge 36795
1767
Antwort von matata | 18.08.2009 - 11:12
<Unsere> Politiker sind halt nicht <meine > Politiker, denn ich bin Schweizerin. Die Haltung der deutschen Politiker in Sachen Umwelt interessiert mich dann, wenn es um die 40-Tonnen-Lastwagen geht oder um den Fluglärm.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 18.08.2009 - 11:22
Und wenn direkt an der Schweizer Grenze neue Kohlekraftwerke in Planung sind nicht?


Autor
Beiträge 36795
1767
Antwort von matata | 18.08.2009 - 11:50
Doch, dann auch. Aber das wird kaum zur Diskussion stehen. Auf unserer Seite dürfen ja auch keine Atomkraftwerke mehr gebaut werden in Grenznähe.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 18.08.2009 - 12:03
Oh man..

Was für ein Trost, so eine Maßnahme..


Autor
Beiträge 424
5
Antwort von knuffelmoped | 18.08.2009 - 13:20
und die grünen bauen keine kohlekraftwerke?

ist zwar auf landesebene und nicht auf bundeseben, aber die grünen haben in nicht all zu langer vergangenheit in hamburg ein kolekraftwerk genehmigt/gebaut wie auch immer.
suche noch einen link.

wie das bei der politik leider immer ist, wird viel versprochen werden, aber das wenigste leider gehalten...


Autor
Beiträge 424
5
Antwort von knuffelmoped | 18.08.2009 - 13:22
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,581530,00.html


Autor
Beiträge 711
0
Antwort von Hawk | 18.08.2009 - 13:36
energiepolitik ist nur webung fuer die, die unter energie wenig verstehen. Was nuetzt mir die energiesparlampen einzudrehen, wenn das kraftwerk sowieso nicht "langsamer" gefahren werden kann?


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 19.08.2009 - 00:29
Zitat:
und die grünen bauen keine kohlekraftwerke?

Nein, tun sie sicher nicht. Das war nur in Koalition mit der CDU - dessen Entwurf ganz sicher nicht von den Grünen kam ;)
Genauso könnte man ja sonst auch einwerfen, dass die Grünen "Ja" zum Irak-Krieg gesagt haben..- War aber auch nur ne Koalition mit der SPD ..
Ich finde auch, du musst das alles mal ein bisschen differenzieren.

Natürlich ist eine Koalition aus Schwarz und Grün kontraproduktiv - trotzalledem war es die grünste Chance für Hamburg.
Mit einer großen Koalition hätte es in Hamburg die Elbvertiefung (allerdings mit Ausgleichfonds...) und Moorburg ohne irgendeine Diskussion gegeben. Genau wie bei anderen (umweltlichen/sozialen) Themen.
Aber wer sich den Koalitionsvertrag mal genauer anschaut, erkennt auch, dass einige grüne Ziele, wie z.B. in puncto Bildungspolitik (mind. 6 Jahre "gemeinsames Lernen") mit eingebracht wurden - und das musste die CDU ganz schön schlucken.
Auch finde ich es gut, dass die Grüne Jugend sich auf dem vorletzten Bundesausschuss dazu positioniert hatte, dass wir diese Schwarz-Grüne-Koalition nicht akzeptieren können.
Ich persönlich lehne diese auf Bundesebene und in anderen Bundesländern selbstverständlich ab, bei HH ist es etwas anderes, in einem Stadtstaat oder einer Stadt könnten eher noch parteiliche Interessenspunkte durchgebracht werden, aber nicht in einem Flächenland - geschweige denn ganz Deutschland. Das wäre für mich auch ein Grund die Partei zu verlassen.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Politik-Experten?

5 ähnliche Fragen im Forum: 1 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Politik
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Kurzvortrag Bundestagswahl 2017
    Tagchen, ich soll einen kleinen Vortrag ( max. 5 Min. ) über die jetzige Bundestagswahl halten. Welche "Themen" würdet ihr so in..
  • Bundestagswahl
    Hi Leute, wollte kurz fragen warum sind im Bundestag mehr Abgeordnete als 598. also ich weiß das es wegen den Überhangmandate..
  • Seminarfacharbeit
    Hallo, ich muss eine Seminarfacharbeit über die Witschaftspolitik in Deutschland schreiben, anhand der Energiepolitik. Nun ja, ..
  • politik (erst- und zweistimme)
    da die erststimme bis auf das phänomen der überhangmandate, die ach nur bei der bundestagswahl und einigen wenigen ..
  • PW - 5. Prüfungskomponente - Eigene Vorschläge
    Hallo, nun will ich endlich in den nächsten Tagen/Woche(n) mein endgültiges Thema für meine 5. PK finden. Dazu hab ich mir ..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: