Menu schließen

Referat: Zusammenfassung "Empfindsamkeit"

Alles zu Aufklärung (1720 bis 1785)

Empfindsamkeit: (1740-1780)


Der Name kommt von Lessings Eindeutschung des englischen Wortes „sentimental“.
Die Epoche der Empfindsamkeit ist eine gefühlvolle Gegenströmung der Aufklärung mit dem Ziel „Gefühl vor Verstand“, d.h. nicht mehr der Verstand zählt, nicht das Genie, sondern es wurde mehr Wert auf das Gefühl, als auf den Verstand gelegt. Das Leitmotiv ist daher auch dementsprechend das Gefühl. Es wurden Redewendungen und Wortschöpfungen benutzt, die den Gefühlen einen Ausdruck verleihen.

Politische und Gesell. Situation:
Zu der Zeit herrschten noch die Gesellschaftsschichten und die Armen, also das Bürgertum wurde von den Reichen Unterdrückt. Dadurch entstand eine gefühlsbetont, enthusiastisch-sentimentale Weltansicht.

Grundgedanke:
Es sollte eine Gegenströmung zur Aufklärung werden mit einer gefühlsbetonten Dichtung.

Themen:
Die Themen waren u.a. seelische Regung (Empfindsamkeit), Ergriffenheit, freundschaftliche Gefühle, auch die Entdeckung und das Erleben der Natur spielten eine wichtige Rolle und natürlich auch der Lebensgenuss.

Lit. Gattung:
Lyrik ,Idylle, Epos (in Versen geschrieben, meist geschichtlich), Roman (Briefroman), Drama

Autoren und wichtige Werke:
Friedrich Gottlieb Klopstock war der bedeutendste Autor dieser Epoche. Geboren am 2. Juli 1724 in Quedlinburg und gestorben am 14. März 1803 in Hamburg.
Sein Lebenswerk war „der Messias“, was auch der so genante Höhepunkt dieser Epoche war. Unter anderem veröffentlichte er auch noch geistliche Lieder, Hermanns Schlacht, Oden und Elegien und Hermanns Tod.
Er wird als genialer Epiker, Lyriker und Dramatiker bezeichnet und gründete den deutschen Irrationalismus und die Erlebnisdichtung.
Sophie de La Roche wurde am 6. Dezember 1730 in Kaufbeuren/Allgäu geboren und starb am 18. Februar 1807 in Offenbach. Sie war die erste deutsche Autorin und wurde mit dem Roman „die Geschichte des Fräuleins von Sternheims“ bekannt. Der Roman wurde auch in anderen Sprachen herausgegeben und Literaturwissenschaftler meinen es wäre ein Vorläufer von Goethes Werther gewesen und Goethe selbst behauptete, dass es kein Buch sondern eine Menschenseele sei. Zudem brachte sie auch noch die erste Frauenzeitschrift in Deutschland, die so genannte „Pomona für Teutschlands Töchter“ heraus.
Andere bekannte Autoren und Werke waren u.a.: Thirsis’ und Damons freundschaftliche Lieder von Pyra Lange, Der Wandsbecker Bothe von Matthias Claudius, Siegwart, Eine Klostergeschichte von Miller, Der siebzigste Geburtstag von Voß und viele andere.
Inhalt
Es ist eine Zusammenfassung über die deutsche Literaturepoche "Empfindsamkeit" (347 Wörter)
Hochgeladen
10.11.2005 von Sam2104
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4 von 5 auf Basis von 21 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4/5 Punkte (21 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Zusammenfassung "Empfindsamkeit"", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4533-Die-Epoche-des-Zusammenfassung-Empfindsamkeit-Deutschreferat.php, Abgerufen 24.10.2019 03:17 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: