Menu schließen

Referat: Haie

Alles zu Fische

Haie


Mit fast 340 Arten sind Haie Fische, deren Skelett fast nur aus Knorpel besteht. Wie Rochen und Seedrachen auch, werden sie deshalb den Knorpelfischen zugeordnet.
Ihre Art geht auf Wasserlebewesen zurück, die vor über 100 Millionen Jahren in der Kreidezeit gelebt haben.
Alle Haiarten sind sehr anpassungsfähig, jagen fast alle größeren Meeresbewohner im flachen und im tiefen Wasser.
Dabei kommen ihnen ihr besonders guter Geruchssinn und Gehör, sowie die Möglichkeit durch ein Organ an Rücken und Maul elektrische Reize wahrzunehmen, die durch Muskelbewegungen bei Knochenfischen entstehen und ihrem allerdings nicht ganz so gut entwickelten Sehen im dunklen Wasser, zugute.
Sie fressen aber ebenso verletzte und tote Fische, Schiffsabfälle, Vögel, Schildkröten und Krebse.
Eine Epithelfalte verläuft spiralförmig über den Dünndarm und ermöglicht dem Hai diese unterschiedliche Nahrung zu verdauen.
Der Riesenhai und der Walhai ernähren sich jedoch von Plankton.
Ihr Lebensraum sind die tropischen und suptropischen Meere, alle Ozeane, auch Flüsse und der Braunhai fühlt sich sogar im Nicaragua-See in Mittelamerika wohl.
Die Entwicklung hat die unterschiedlichsten Größen hervorgebracht. Der Walhai ist mit bis zu 15 m Länge als größter Meeresfisch und der Zwerghai mit nur 50 cm Länge zu erwähnen.
Fast alle Haie haben eine graue, ledrige Haut auf der kleine, scharfe und spitze Schuppen sind. Außerdem 5 Kiemenspalten, unbewegliche Flossen, eine asymmetrische Schwanzflosse und eine Wirbelsäule, die bis in den oberen Flügel der Schwanzflosse reicht. Des weiteren besitzen sie keine Schwimmblase, so dass sie sich immer bewegen müssen um nicht auf den Meeresboden zu sinken.
Bei der Jagd verlorengegangene Zähne wachsen schnell nach und sind bei manchen Arten auch schon mal in faserigen Membranen statt im Kieferknochen verankert.
Nach der inneren Befruchtung legen sie, je nach Art, 2 bis 100 große und schon weit entwickelte Eier ab. Manche schlüpfen im Körper des Weibchens und werden lebend geboren. Andere legen ihre, mit einer ledrigen Hülle und Fäden umgebenen, Eier an Steinen oder Wasserpflanzen verankert, ab. Wieder andere Jungtiere entwickeln sich in der Gebärmutter. Diese Entwicklungen dauern, wiederum je nach Art, zwischen 6 Monaten und 2 Jahren, an deren Ende sie über einen Meter lang sein können.
Zu ihrem eigenen Schutz kommen die Jungtiere an geschützten Küstengebieten zur Welt, damit sie nicht von ihren Artgenossen gefressen werden.
Von den Haiweibchen droht keine Gefahr, da diese während sie Junge haben fasten und von Reserven, die in der Leber angesammelt wurden, leben.
Obwohl Angriffe auf den Menschen selten sind, sollte man wissen, das die Weiß-, Hammer-, Tiger- und Blauhaie am gefährlichsten sind.
Andererseits muss der Hai auch den Menschen fürchten. Hauptsächlich in Ostasien werden z. B. die Flossen zu einer Haifischflossensuppe verarbeitet. Dazu muss man wissen, das dem Hai die Flossen bei lebendigem Leib abgeschnitten werden und er dann sterbend ins Meer zurückgeworfen wird.
Inhalt
Dieser Text liefert eine gute Zusammenfassung der wichtigsten Informationen zum Thema "Haie". (452 Wörter)
Hochgeladen
01.11.2005 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.2 von 5 auf Basis von 21 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.2/5 Punkte (21 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Biologie-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Fische"
32 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Haie", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4515-Referat-Biologie-Haie.php, Abgerufen 20.10.2019 23:35 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN:
  • fische
    könnt ihr mir bitte bei dieser hausaufgabe helfen?sie lautet so: erläutere die anpassung der fische an das wasserleben im punkt..
  • fische
    die frage beschäftigt mich irgendwie schon ne ganze weile,weiß auch nicht.. aber wie schlafen eigentlich fische?!
  • Schildkröte oder Fische?
    Hallo Leute.. ich hab vor, mir ein Haustier zuzulegen. Nun überlege ich ob ich Fische nehmen soll oder ne Schildi. Was findet ..
  • Können Fische besser riechen oder hören?
    Könnt ihr mir bitte helfen? ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen würdet.... Hier eine Frage für euch xDDD : ..
  • Fische und Atmung ?
    hallo brauche bitte 2.antworten auf diese frage ich komm bei diesen aufgaben einfach nicht weiter danke im voraus. 1.) ..
  • mehr ...