Menu schließen

Referat: Römische Kunst

Alles zu Kunst in der Antike1.Die römische Geschichte lässt sich aufteilen in drei Perioden:
Die Königszeit (ca. 753-509 v. Chr.)
Die Republik (ca. 509-27 v. Chr.)
Die Kaiserzeit (27 v.Chr.- 476 n.Chr.)
1.1. Königszeit -> Kunst der Etrusker
kommen aus Kleinasien -> in die Toskana eingewandert
führten Handel mit Ägypten, mit Karthago und den Städten Großgriechenlandes
hoch kulturelle Stadtstaaten
Die Griechen hatten zahlreiche Kolonien auf der Apenninenhalbinsel -> Kultur und Kunst nach Westen
Brachten Töpferwaren, Metallarbeiten, und Skulpturen
Die Griechen und die Etrusker hatten einen große Einfluss auf Rom

Eingehen in die Kunst der Etrusker:
Führten Totenkult aus -> Aschenurnen aus Ton (Kanopen), Deckel meist figürlich, mit
kleinen Kriegerfiguren oder Darstellung eines menschlichen Kopfes, Psychologisierung der Gesichter in groben Zügen
auch Sarkophage

Bauten Tempel für Götter
etruskische Tempelbaukunst: Unterschied zu Griechen -> nicht aus festen dauerhaften Material sondern nur Fundament aus Stein, Skelett aus Holz und Wände aus ungebrannten Lehmziegel, bunt bemalt mit Terrakottareliefs.
korinthische Meister lehrten die Etrusker -> Herstellung der Statuen
etruskische Töpferkunst: sehr verbreitet -> besondere Herstellung: Ruß und Ton vermischt, Ton wird schwarz, nach dem Brand poliert und mit eingeritzten Zeichnung oder Tier- und Vogelfigürchen verziert -> Beispiel 1.
Meister der Goldschmiedekunst -> zum Beispiel: verzierte Ohrringe, Bernsteinketten und goldene Armbänder-> sehr filigran verarbeitet
Bronzeguss-> besonders wilde Tiere, Fabelwesen, -> zum Beispiel: „Die kapitolinische Wölfin“ -> (Beispiel 2)entstand wegen eines Mythoses... zwei Brüder worden von einer Wölfin groß gezogen
Schmückten (wie Ägypter) die Wände ihrer Gräber
Gräber: teils in Felsen gehauen

Teils aus Stein erichtet
Wandmalereinen: Sitten und Religion der Etrusker, beliebt waren mythische Szenen, sportliche Wettkämpfe. Griechische monumental Wandmalerei hat sehr beeinflusst
(Beispiel 3)
Mitte des 5 Jahrhunderts -> politische Macht geht zurück, durch Kriege.
Rom erstarkt und unterwirft die etruskischen Staaten
1.2. Die Republik
der eigentlich Anfang der römischen Kunst
Ausgrabungen beweisen: 10 Jahrhundert vor Christus Siedlung
8 Jahrhundert vor Christus einheitliche Sadtgemeinde, durch etruskische Könige regiert-> Vertreibung
Beginn der Periode der römischen Repulbik.
4- 3 Jahrhundert vor Christus Unterwerfung der Städte der Etrusker, dann Apennienenhalbinsel einschließlich griechische Städte
2- 1 Jahrhundert vor Christus ganz Griechenland
1 Jahrhundert vor Christus größte Sklavenhaltermacht des Altertums
Gesellschaftliche Schichtung: besitzende, politisch aktive Klasse: Großgrundbesitzer
Ritter
Mittleres und niederes Bürgerturm(Wehrdienst)
Sklaven (Arbeitende Klasse)
Kunst stark beeinflusst durch etruskische und griechischer Kunst,
fast bis in das 2 Jahrhundert vor Christus-> etruskische Kunst vorherrschend
griechische Kunst stark geprägt durch Besiegung Griechenlands, griechische Kultur prägte Rom.
Durch soziale und politische Probleme ging die Republik unter-> Errichtung des Kaiserreiches

1.3. Die Kaiserzeit
Julia Caesar wurde 59 vor Christus zum Konsul gewählt. Durch die Bürgerkriege bekam Caesar diktatorische Vollmacht. Nach seinem Tod wurde August Kaiser-> Beginn der Kaiserzeit im römischen Reich
Forderte die Künste
Verherrlichung des Kaiserreiches
2.Besondere Bauwerke und Künste
2.1.Römische Tempel
aus etruskischen und griechischen Tempelelementen entstanden

für Götter erichtet
In der zeit der römischen Republik-> Erfindung für ein festes, wasserundurchlässiges Gussmauerwerk-> gut für die römische Architektur
Tempel waren rund oder rechteckig
Tempel meist auf einem Podium, zu denen eine Freitreppe hinaufführte ( Etruskerzeit)
Haupteingangsseite von Rechtecktempeln-> vorgelagerte Säulenhalle, die vom Portikus, einem Dreiecksgiebel bekrönt wird (Beispiel4), Säulenreihen laufen am Tempel entlang-> als ganze Säulen oder als halbe Säulen

Rundtempel: Säulenkranz
Ionische, dorische oder korinthische Ordnung-> Korinthische Ordnung meist später in der Geschichte Roms,
Altar befand sich außerhalb-> Opferhandlung im Freien
2.1.1. Säulen
5 Säulenordnungen: 3 von den Griechen: dorische, ionische, korinthische
dann kamen noch Toskanische (tuskische): eine schlichte Version der dorischen Ordnung
Kompositordnung: Weiterentwicklung der korinthischen Kapitels (Beispiel 8)
2.2.Theater
entstanden Ende der Republik
halbkreisförmigen Zuschauerraum (Auditorium), halbrunde Orchester und die Bühne
hinter der Bühne -> Bühnenwand für Umkleidemöglichkeiten für die Schauspieler
2.2.1. Amphitheater
erschienen in der späten Republik
ellipsenförmigen Arena
gestuften Sitzplätzen (Cavea)
besten Sitzplätzen für Stadtbeamte
besteht aus einem Gerüst aus Piers und Gewölben
elliptisch im Grundriss mit einer zentralen Arena
Gladiatorenkämpfe und tierische Kämpfe
Das älteste Bekannteste ist das bei Pompeji (Beispiel 6)
2.3 Öffentliche Bäder/ Thermen
es gab in kleinen und großen Städten öffentliche Bäder (thermae)
in der Republik ergänzt aus eine Suite aus Ankleiden und Badekammern mit heißem, warmen und kaltem Wasser (caldaria, tepidaria, frigidaria) und eine Bewegungsfläche (Palaestra).
Später Bäder mit gewaltig gewölbten Räumen mit kunstvoll Mosaiken, Statuen, Gemälden dekoriert
Beispiel(
2.5. Villen und Paläste( Beispiel:7)
besaßen berühmte Römer
besaßen Felder, Seen, Schreine und thermale Komplexe

2.6 Triumphbögen:
freistehende Torbögen, ein- bis dreitorig,
meist an wichtigen Verkehrswegen, die zur Stadtführen
die Wandfläche über dem Gebälk, trägt Widmungsschriften
zur Erinnerung, an militärische Siege oder an bedeutende Ergebnisse
(Beispiel 9)
2.7. Brücken und Aquädukte
hervorragend auf dem Gebiet der Architektur-> wasserundurchlässiges Gussmauerwerk
verliehen vielen Nutzbauten eine majestätische Schönheit
Aquädukte-> ein-, zwei-, oder dreigeschossige Bögen
Oberste Reihe liefen Wasserleitungen entlang, eine mit Mörtel ausgekleidete Rinne, die gegen Sonneneinstrahlung abgedeckt waren
Konnte wasser transportiert werde, durch leichtes Gefälle
Auf 11 Aquädukte täglich 1500 Mio. Liter nach Rom
Rohrleitungssystem-> Verteilung über die ganze Stadt.
2.8. Römische Mode

Hauptsächliche Kleidungsstücke:
Tunika: ein über den Kopf gezogenes, gerade geschnittenes Gewandstück, das bei den Römern von Männer und Frauen der Oberschicht bloß als Untergewandt, von der Unterschicht jedoch als einzige Kleidung getragen.
Toga: römisches Staatsgewand, und nur von männlichen Römern bei öffentlichen Anlässen
Palla: zunächst ein rechteckiges Tuch, wurde daraus ein Umhang für Frauen über der Toga
2.9.Malerei
Malerei und Mosaikkunst fanden unter den Römern weite Forderung

500 vor Christus schon 3 verschiedene Techniken:
Temprafarben(Farbpulver wird mit eiweißhaltigen Bindemittel gemischt)
Enkausitk(die Farben werden mit Wachs gemischt)
Fresko(Malerei auf frischen Putz aufgetragen)
Wände und Mauern wurden bezahlt
mythische Szenen und Alltagszenen dargestellt
2.10.Bildhauherei
weniger zu Blüte

3 verschiedene Anfertigungsmethoden:
veristische Portrait: Kopf war wesentlich
großmögliche Ähnlichkeit (Totenmasken)
Wiedergabe der Persönlichkeit
realistische Portrait: späten römischen Republik beliebt
Bildhauer oft Griechen, beherrschten dieses Handwerk sehr gut
Reliefbildhauerei: Altarrelief, Opferszenen oder römische Götter
auf Grabsteinen
Reliefs oft Monumentalbauten z.B. Triumphbogen
2.11. Römisches Glas
Erfindung der Glasmacherpfeife
Dünnwandige Gegenstände: Trinkschallen, Teller
Hauptzentrum der Glasindustrie: Syrien
Die Amphora aus grau-schwarzem Ton, deren Bandhenkel mit eingedrückten Tierfriesen (Panther) verziert sind
Die kapitolinische Wölfin

3.Wandmalerei aus der Stadt Tarquinii:
Zeigt das Leben der vornehmen Etrusker
4.Tempel
Maison-Carée, Nîmes, Frankreich: Der Maison-Carée, gebaute im 1. Jahrhundert A.D. in Nîmes, Frankreich, ist eines der am besten bewahrten antiken römischen Tempel. Er wurde in der Korinthischen Ordnung gebaut, die Höhe ist betont, und seine Säulen sind im Aussehen größer proportioniert als frühere griechische Tempel. (Giraudon/Art Resource, NY)  
5. Amphitheateraufbau
6. Amphitheater in Pompeji
7. Villa
8. Säulen
1. 2. 3.4.5.
9. Dreitorige Konstantinsbogen in Rom
10. Kleidung
1.2.3.
Inhalt
Römische Kunst mit historischem Hintergrund!
Gliederung:
Die Königszeit (ca. 753-509 v. Chr.)
Die Republik (ca. 509-27 v. Chr.)
Die Kaiserzeit (27 v.Chr.- 476 n.Chr.)

( und zahlreiche Abbildungen) (1053 Wörter)
Hochgeladen
29.09.2004 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4 von 5 auf Basis von 29 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4/5 Punkte (29 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Kunst-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Römische Kunst", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4022-Roemische-Kunst-und-Kultur-Referat.php, Abgerufen 22.10.2020 00:21 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: