Menu schließen

Referat: Gregorianik

Alles zu Gregorianik

Gregorianik


6. Jahrhundert (Zeit des Mittelalters) bis 15. Jahrhundert (Entdeckung Amerikas; Revolution Luthers)
katholische Kirchenmusik
lateinische Sprache
Papst Gregor (6. Jahrhundert) 540 – 604 nach Christus ( Sammler überlieferter liturgischer Gesänge
Ambrosius von Mailand ( viele Hymnen komponiert
Zweck: - Messegesänge
- Offizium ( Stundengebete und Tagesgebete)
- Gebete im Gesang

Syllabische Gesänge:
syllabisch (eine Silbe pro Ton)
in Prosa – Lesungen der Liturgie
Hervorhebung betonter Silben, aber nicht verlängern
Ruhiges, deutliches, gleichmäßiges, nicht monotones Sprechen
Musik tritt zurück, Wort steht im Vordergrund
Psalmodie, Introitus (Messegesang) ( (Musikrichtung der syllabischen Gesänge)
Hymnodie
Ambrosius von Mailand ( wichtiger Vertreter dieser Gesänge
Ausgewogenes Wort- und Tonverhältnis
( Hymnus (Musikrichtung)
3 Melismatische Gesänge
mehrere Silben pro Ton
oft ausgedehnte, schwierig zu singende Vokalisen oder Koloraturen (z.B. Alleluja)
Musik steht im Vordergrund
( Jubilus (Alleluja)
Tropus
Violinenschlüssel
Runde Notenköpfe
Tropieren : jede Silbe hat einen Ton, die Silben bekamen Text ( von Notker Balbulus im 11. Jh.
Inhalt des Wortes gerät in den Vordergrund
Tropierung heißt auch eine 2. Melodie einfügen

Sequenz:
Bedeutung: - Alleluja nachträglich syllabisch ausgetextet dann spricht man von Sequenz
Ostersequenz von Wipo von Burgund
Melodie trotzdem Jubilus obwohl Tropierung und obwohl syllabischer Gesang
Zwischen Psalmodie und Jubilus
Bedeutung: -Wiederholung einer Melodie auf einer höheren oder tieferen Tonstufe
Messegesänge: - Einteilung des gregorianischen Repertoire u.a. in Messegesänge
- Messe ist Mittelpunkt der Eucharistie
Inhalt
Stichpunktartig aufgelistetes Referat zur Entstehung der Gregorianik, Gesänge in der Gregorianik, Neumen. (1 Seite) (222 Wörter)
Hochgeladen
12.09.2004 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.3 von 5 auf Basis von 29 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.3/5 Punkte (29 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Musik-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Gregorianik"
1 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Referat: Gregorianik", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D3948-Gregorianik-Referat.php, Abgerufen 19.09.2020 15:03 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN:
  • Epochen der Musik
    Ich bräuchte mal ein paar Informationen zu den Epochen der Musik, und zwar zu : gregorianik, romantik, gotik, renaissance, ..
  • mehr ...