Menu schließen

Referat: Dadaismus

Alles zu Dadaismus

Dadaismus


1.)

Entstehung/ Einleitung
Am 5. Februar 1916 wurde das „Cabaret Voltair“ von Hugo Ball in einer züricher Bar gegründet. Dieses Kabarett war eine Mischung aus Kunstsalon und Nachtclub, in welchem junge Künstler und Dichter ihre Werke in der Öffentlichkeit zeigen konnten. Sie konnten sie Vortragen, Vormusizieren oder einfach aufhängen. Seit dem ersten Abend traten Emmy Hennings (Balls Frau), Hans Arp, Tristan Tzara, Marcel Janco auf und kurze Zeit später kam auch Richard Huelsenbeck dazu.

Schon nach wenigen Wochen war den Zürichern Kunstliebhabern klar das eine neue Kunstrichtung erschaffen wurde:
D e r D a d a i s m u s
Ball Huelsenbeck Tzara
2.)

Was bedeutet DADA?
Der Name bzw. das Wort dada entstand rein zufällig, nämlich als Hugo Ball und Richard Huelsenbeck in einem deutsch-französischem Wörterbuch blätterten. Dada heißt im Deutschen Addio (rutsch mir den Buckel runter), im französischem Stecken- oder Holzpferd und im Rumänischen ja, wahrhaftig oder sie haben recht.
Es sollte die Einfachheit, den Neubeginn und den Anfang aller Kunst symbolisieren.
Tristan Tzara und Richard Huelsenbeck schrieben über Dada, dass es aus dem Leib eines Pferdes als Blumenkorb kam. Das es als Eiterbeule aus dem Schornstein eines Wolkenkratzers platzte. Das sie es als Embryo der violetten Krokodile flog Zinnoberschwanz sahen.
Dies sagte Hugo Ball über Dada:„Dada ist eine radikale und bis zum Negativismus gesteigerte uneinheitliche Literatur – und Kunstrevolte, die im Spannungsfeld von Anti- Kunst Bewegung und Anti- Kunst- Proklamation zwischen reduktionistischem Selbstzweck und politischen Programm sich erstreckt, von der Demontage der Kunst bis zur ästhetischen Innovation reicht.“
3.)
Was ist der Dadaismus bzw. was beinhaltet Dadaismus?
Der Dadaismus besteht aus 5 Bereichen der Kunst

Die Live-Performance
Sie besteht hauptsächlich aus Provokation und Irritation. Es wurde mit allen Medien gearbeitet um nur eins zu erreichen : Das Publikum, in erster Linie, zu schockieren.

Die Collage
Die Entwicklung der Collagentechniken war hauptsächlich in der Zeit des Dadaismus. Es wurden reale Dinge zum Collagieren verwendet die überall aufgefunden werden konnten. Bei dieser Modernen Art der Collagenentwicklung zeigten sich schnell die Ähnlichkeiten mit den Pop Art- Collagen. Deshalb wurde die Pop-Art am Anfang als Neo- Dada bezeichnet.
Assemblage, Materialbild, Objektkunst, Rauminstallation
Waren so zu sagen Raumgroße Collagen aus großen Bildern oder Plastiken, die aus einer Kombination verschiedener Materialien oder Gegenstände bestanden. Gegenstände aus Natur, aber auch aus dem normalen Gebrauch wurden einfach zusammen geführt und ergaben so wieder etwas völlig Neues. Ein Chaos was doch geordnet war.

Fotomontage, Rayographie
Eine neue Art der Fotomontage war diese gezielt zu Verwenden um das Publikum zu schockieren. Dies tat vor allem Man Ray.
Rayographie war der Ausdruck einer absoluten Poesie der Realität in einer fotogenischen Zeichnung.
Typographie
Sie entstand hauptsächlich aus den Nonsens- Gedichten und Texten der dadaistischen Dichter.
4.)
Kunst zur Zeit des ersten Weltkrieges
AM Beginn des 20. Jahrhunderts spiegelt die Kunst die Krise der westlichen Kulturen.
Vor dem ersten Weltkrieg folgten mehrere Kunststiele bzw. Kunständerungen sehr schnell aufeinander. Man gelang so in 10 Jahren von dem Expressionismus über den Kubismus, den Futurismus und der Abstraktion in den ersten Weltkrieg.
Während und auch nach dem ersten Weltkrieg herrschte Skepsis und Ablehnung statt Begeisterung und dem utopischen Denken.
5.)
Entwicklung und Ende des Dadaismus (in Stichpunkten)
1915 Duchamp und Picabia gehen nach Amerika
1917 Tzara und Ball gehen als erste getrennte Wege. diese „Trennung“ ist
auch der Grund für den Bruch zwischen Tzara und Breton.

Ball geht weg.
Höhepunkt des amerikanischen Dadaismus in New York: Duchamp sendet unter dem Namen Richard Mutt ein Pissoirbecken als Plastik zur Independent Society of Artists
1919 Höhepunkt in Zürich letzte große Soiree und sogleich ende des
Dadaismus
Tzara folgt Duchamp und Picabia nach Amerika
1920 Ende des Dadaismus die Bewegung spaltet sich in zwei Richtungen.
- Richtung neuer Sachlichkeiten
- Richtung Surrealismus (Tristan Tzara)
Janina Egen und Kathrin Markus
Inhalt
Kunstreferat über den Dadaismus

Gliederung:
- Entstehung/ Einleitung
- Was bedeutet DADA?
- Was ist der Dadaismus bzw. was beinhaltet Dadaismus?
- Kunst zur Zeit des ersten Weltkrieges
- Entwicklung und Ende des Dadaismus (in Stichpunkten) (625 Wörter)
Hochgeladen
04.02.2004 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.1 von 5 auf Basis von 69 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.1/5 Punkte (69 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Kunst-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Referat: Dadaismus", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D3811-Dadaismus-Kunstreferat.php, Abgerufen 15.09.2019 20:08 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Dadaismus Lautgedichte
    Hallo, ich muss eine Präsentation über Dadaismus halten und weiß leider nicht was Lautgedichte sind. Bitte erklärt mir was ..
  • Dadaismus: Vorbereitung für eine Präsentation
    Hallo! Ich muss eine Präsentation über Dadaismus anfangen und weiß leider nicht was da alles reinkommt. Die Präsentation muss ..
  • FIP (Fach Interne Prüfung) Dadaismus
    Hallo, ich muss eine FIP, also wichtige Präsentation die 10min lang sein muss über Dadaismus halten und weiß leider nicht was ..
  • Dadaismus :)
    Haai Leute will mir bitte jemand eine einfach verständliche Definition des Dadaismus geben. Im Internet hab ich schon mehrere ..
  • Pop Art..&..Dadaismus......
    am dienstag werde ich eine theoretische Kunstklausur schreiben. ich soll ein bild aus der pop art mit einem aus dem surrealismus..
  • mehr ...