Menu schließen

Referat: Gedichte nach 1945 - Ingeborg Bachmann, Erklär mir, Liebe

Alles zu Ingeborg Bachmann  - Gedichte nach 1945

Gedichte nach 1945



Die Epoche:
Trümmerliteratur soll das Erlebte im Krieg verarbeiten. Vielfalt an Richtungen in der deutschsprachigen Literatur. Durch Spaltung Deutschlands auch Spaltung der Literatur. Desillusionierung, Pessimismus, Skepsis und Nihilismus. Eine um die Jugend betrogene Generation.

Wichtige Autoren:
Ingeborg Bachmann (1926 – 1973)
Ernst Jandl (1925 – 2000)
Wolf Biermann (geboren 1936)

Kurzbiografie Ingeborg Bachmann
1926 in Klagenfurt (Österreich) geboren
1945 -– 1950 Studium der Philosophie, Psychologie und Germanistik
1951 –- 1953 Redakteurin und Lektorin am Wiener Sender Rot-Weiß-Rot, sie verfasst ihr erstes Hörspiel
1952 Literarischer Durchbruch durch ein Lesung der „Gruppe 47“
1953 Auszeichnung mit dem Literaturpreis der Gruppe 47 Ingeborg Bachmann lebt als freie Schriftstellerin in Italien, wo sie anfangs unter dem Pseudonym Ruth Keller als politische Korrespondentin arbeitet
Sie erhält in den nächsten Jahren viele Literaturpreise
Setzt sich gegen die Atombewaffnung der Bundeswehr ein
1973 stirbt sie an den Folgen eines schweren Brandunfalls in ihrer Wohnung in Rom

Ingeborg Bachmann: Erklär mir, Liebe

Erklär mir, Liebe Dein Hut lüftet sich leis, grüßt, schwebt im Wind, Dein unbedeckter Kopf hat‘s Wolken angetan, Dein Herz hat anderswo zu tun, Dein Mund verleibt sich neue Sprachen ein, Das Zittergras im Land nimmt überhand, Sternblumen bläst der Sommer an und aus, Von Flocken blind erhebst du dein Gesicht, Du lachst und weinst und gehst an dir zugrund, Was soll dir noch geschehen – Erklär mir, Liebe!

Der Pfau, in feierlichem Staunen, schlägt sein Rad, Die Taube stellt den Federkragen hoch, Vom Gurren überfüllt, dehnt sich die Luft, Der Entrich schreit, vom wilden Honig nimmt Das ganze Land, auch im gesetzten Park Hat jedes Beet ein goldner Staub umsäumt.

Der Fisch errötet, überholt den Schwarm Und stürzt durch Grotten ins Korallenbett. Zur Silbersandmusik tanzt scheu der Skorpion. Der Käfer riecht die Herrlichste von weit, Hätt ich nur seinen Sinn, ich fühlte auch, Das Flügel unter ihrem Panzer schimmern, Und nähm den Weg zum fernen Erdbeerstrauch!

Wasser weiß zu reden, Die Welle nimmt die Welle an der Hand, Im Weinberg schwillt die Traube, springt und fällt. So arglos tritt die Schnecke aus dem Haus! Ein Stein weiß einen andern zu erweichen!

Erklär mir, Liebe, was ich nicht erklären kann: Sollt ich die kurze schauerliche Zeit Nur mit Gedanken Umgang haben und allein Nichts Liebes kennen und nichts Liebes tun? Muss einer denken? Wird er nicht vermisst?

Du sagst: es zählt ein andrer Geist auf ihn... Erklär mir nichts. Ich seh den Salamander Durch jedes Feuer gehen. Kein Schauer jagt ihn, und es schmerzt ihn nichts.

Dein Hut lüftet sich leis, grüßt, schwebt im Wind, Dein unbedeckter Kopf hat‘s Wolken angetan, Dein Herz hat anderswo zu tun, Dein Mund verleibt sich neue Sprachen ein, Das Zittergras im Land nimmt überhand, Sternblumen bläst der Sommer an und aus, Von Flocken blind erhebst du dein Gesicht, Du lachst und weinst und gehst an dir zugrund, Was soll dir noch geschehen – Erklär mir, Liebe! Der Pfau, in feierlichem Staunen, schlägt sein Rad, Die Taube stellt den Federkragen hoch, Vom Gurren überfüllt, dehnt sich die Luft, Der Entrich schreit, vom wilden Honig nimmt Das ganze Land, auch im gesetzten Park Hat jedes Beet ein goldner Staub umsäumt. Der Fisch errötet, überholt den Schwarm Und stürzt durch Grotten ins Korallenbett. Zur Silbersandmusik tanzt scheu der Skorpion. Der Käfer riecht die Herrlichste von weit, Hätt ich nur seinen Sinn, ich fühlte auch, Das Flügel unter ihrem Panzer schimmern, Und nähm den Weg zum fernen Erdbeerstrauch! Erklär mir, Liebe! Wasser weiß zu reden, Die Welle nimmt die Welle an der Hand, Im Weinberg schwillt die Traube, springt und fällt. So arglos tritt die Schnecke aus dem Haus! Ein Stein weiß einen andern zu erweichen! Erklär mir, Liebe, was ich nicht erklären kann: Sollt ich die kurze schauerliche Zeit Nur mit Gedanken Umgang haben und allein Nichts Liebes kennen und nichts Liebes tun? Muss einer denken? Wird er nicht vermisst? Du sagst: es zählt ein andrer Geist auf ihn... Erklär mir nichts. Ich seh den Salamander Durch jedes Feuer gehen. Kein Schauer jagt ihn, und es schmerzt ihn nichts.

Form
6 Strophen mit Refrain, 38 Verse Kein Reimschema Viele Metaphern, Personifikationen und Anaphern

Inhalt und Deutung
Das lyrische Ich möchte wissen warum die Liebe sich ihm versagt Vergleich mit der Tier- und Pflanzenwelt Lyrische Ich ist verwirrt Möglichkeit einer leidlosen Existenz im geistigen Bereich Doch da, wo es kein Leid gibt, gibt es auch keine Liebe

Notizen: Oft werden Sprecher dadurch herausgefordert, dass sie Fachmaterial vor einem Publikum vortragen müssen, das nicht mit dem Thema oder dem Vokabular vertraut ist. Das Material kann komplex sein oder voller Details stecken. Um einen technischen Fachbericht effektiver zu präsentieren, verwenden Sie folgende Richtlinien von Dale Carnegie Training®.   Bedenken Sie die Dauer der Präsentation und organisieren Sie dementsprechend Ihr Material. Begrenzen Sie die Menge des besprochenen Materials. Teilen Sie Ihre Präsentation in klare Abschnitte auf. Erstellen Sie eine logische Reihenfolge. Behalten Sie dabei Ihren Hauptgedanken bei. Beenden Sie Ihre Präsentation mit einer Zusammenfassung, wiederholen Sie die Schlüsselschritte und einer logischen Folgerung.   Bedenken Sie, dass Ihr Publikum mit dem technischen Bereich nicht vertraut ist. Zum Beispiel, stellen Sie sicher, dass die Daten eindeutig und klar sind und die Information relevant ist. Gleichen Sie das Niveau in Bezug auf Detail und Vokabular auf das des Publikums an. Nutzen sie grafische Darstellungen um Schlüsselpunkte visuell zu unterlegen. Gehen Sie auf die Bedürfnisse Ihres Publikums ein und Sie werden ein aufmerksameres Publikum haben. In der Eröffnung stellen Sie die Relevanz zwischen dem Thema und Ihr Publikum dar. Geben Sie einen kurzen Überblick über Ihre Präsentation und stellen Sie ihren Wert für Ihr Publikum dar. Beachten Sie das Interesse und die Erfahrung Ihres Publikums bei der Auswahl des Vokabulars, der Beispiele und des grafischen Materials. Fokussieren Sie die Wichtigkeit des Publikums in Bezug auf Ihr Thema und Sie werden aufmerksame Zuhörer haben. Falls Sie mehrere Argumente, Punkte, oder Schlüsselideen haben, verwenden Sie mehrere Folien. Stellen Sie fest, ob Ihr Publikum dazu in der Lage ist, eine neue Idee zu verstehen, einen neuen Prozess zu lernen oder tieferes Wissen in Bezug auf ein bekanntes Thema zu erlangen. Unterstützen Sie jeden Punkt Ihres Vortrages mit angemessenen Erklärungen. Falls erforderlich, ergänzen Sie Ihre Präsentation mit technischen Daten in Form von Datenträgern, E-Mails oder Links im Internet. Entwickeln Sie jeden Punkt Ihres Vortrages angemessen in Bezug auf die Kommunikation mit Ihrem Publikum.
Inhalt
Präsentation zum Thema Gedichte nach 1945. Gliederungspunkte sind: Erläuterung der Epoche der Trümmerliteratur und ihrer Autoren, Kurzbiografie von Ingeborg Bachmann, Form, Inhalt und Deutung bzw. kurze Interpretation des Gedichtes Erklär mir, Liebe. (13 Folien) (1075 Wörter)
Hochgeladen
29.11.2002 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als PPTPPT
  • Bewertung 4.2 von 5 auf Basis von 33 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.2/5 Punkte (33 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Ingeborg Bachmann - Gedichte nach 1945"
1340 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Gedichte nach 1945 - Ingeborg Bachmann, Erklär mir, Liebe", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D3652-Literaturepoche-nach-1945-Referat-2.php, Abgerufen 17.09.2019 22:47 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als PPTPPT
PASSENDE FRAGEN: