Menu schließen

Referat: Dreißigjähriger Krieg: Handout

Alles zu Dreißigjähriger Krieg

Dreißigjähriger Krieg



1. Der Dreißigjährige Krieg ging von 1618 bis 1648, bestand aber eigentlich aus vier verschiedenen Kriegen, die nahtlos ineinander übergingen und deshalb als ein einziger langer Krieg bezeichnet werden.
2.1 Ursachen für den Krieg
Die Untertanen eines Landesfürsten hatten sich dessen Religion unterzuordnen oder auszuwandern > Protestantische Stände wollten sich gegen politische Macht zur Wehr zu setzen > gründeten die "Union", die Katholiken vereinten sich in der "Liga".
Machtansprüche, Besitzansprüche von Fürsten und Adligen.
Kaisermacht gegen Selbstständigkeit der Fürsten.

2.2 Auslöser
23. Mai 1618: "Der Prager Fenstersturz"

Der Majestätsbrief, der den Protestanten Religionsfreiheit zusicherte, sollte ihnen vom künftigen Kaiser entzogen werden. Zwei ev. Kirchen wurden geschlossen, Protest der böhmischen Stände blieb unerhört
> Protestantische Adlige stürmten die Prager Burg warfen die Beamten aus dem Fenster
Sie wählten dann selbst einen neuen König: den pfälzischen Kurfürsten Friedrich V.
Für den rechtmäßigen König Ferdinand war dies nicht tragbar, er schloss ein Bündnis mit Bayern um die Aufständischen niederzureißen und zog gegen Friedrich in den Krieg.

3. Verlauf
Der Böhmisch-Pfälzische Krieg (1618-1623)
Ferdinand II gegen Friedrich V. endet mit Niederlage der aufständischen Protestanten.
> Alle in Böhmen werden katholisch, Güter der böhmischen Protestanten werden beschlagnahmt, Stände verloren sämtliche Mitsprache
> 1623 Friedrich V. als Kurfürst abgesetzt.

Der Dänisch-Niedersächsische Krieg (1625-1630)
Protestantisches Dänemark: Feldzug gegen "Heiliges römisches Reich", weil es sich bedroht fühlt, verliert jedoch und scheidet aus dem Krieg aus.

Der Schwedische Krieg (1630-1635)
Der schwedische König fürchtete, Wallenstein könnte in Ostdeutschland zu mächtig werden.
> Vorherrschaftskampf. Norddeutschland wurde jedoch von der Liga besetzt gehalten.1632 fiel der König in der Schlacht bei Lützen. Wallenstein wurde des Landesverrats beschuldigt und im Auftrag des Kaisers ermordet.

Der Schwedisch-Französische Krieg (1635-1648)
Das katholische Frankreich fühlte sich von den Habsburgern bedroht und verbündete sich mit dem protestantischen Schweden um gegen die Habsburger vorzugehen.
> waren nur auf Schwächung der Habsburger bedacht und nahmen dem Krieg vollständig seinen religiösen Charakter. Wollten das Reich zu einem Friedensschluss zwingen.

4.Ende des Kriegs
24.10.1648 > Westfälischer Frieden
In diesem sollten die europäischen Kriege mit einem allgemeinen Friedensschluss (pax universalis) beendet werden.

Spanien und Schweiz scheiden aus dem Reich aus.
Spanien/Österreich verliert Niederlande und den Titel der Großmacht
Entstehung des Flickenteppichs in Deutschland
> Kaiser verliert die Macht

Augsburger Religionsfriede wird akzeptiert (beide Religionen sind gleichberechtigt).
Reichsstände erhielten Mitbestimmungsrecht
> Kaiser ohne ihre Zustimmung handlungsunfähig (keine Gesetze oder Steuern)
Stellung der Fürsten im Reich wird stark, sie werden politisch völlig selbstständig

5.Das Volk zur Zeit des Dreißigjährigen Kriegs
Tausende Städte und Dörfer wurden in Schutt und Asche versetzt, Felder verwüstet und es dauerte Jahrzehnte, bis sich das Land von den Schäden erholt hatte.

Viele Krankheiten und Seuchen, an denen viele Menschen starben: Die Pest, Typhus oder die Grippe
Viele, die in den Krieg ziehen mussten
> starker Bevölkerungsrückgang (v.a. In Schweden)
Das protestantische Magdeburg wurde seit 1629 vom Feldherrn Tilly belagert. Am 20.Mai 1631 wurde die Stadt eingenommen( > viele Menschen (auch Kinder!) wurden dabei ermordet.) Häuser wurden geplündert, dann die ganze Stadt in Brand gesteckt. Etwa 20.000 Menschen in Magdeburg starben.
Ein Drittel der Bevölkerung des Deutschen Reichs starb in diesem Krieg.
Inhalt
Das ist mein Handout zum Dreißigjährigen Krieg. Eine Präsentation dazu gibt es leider nicht, da ich damals ein Plakat machen musste. (565 Wörter)
Hochgeladen
26.01.2015 von MmeAbi16
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als PDFPDF
  • Bewertung 4.4 von 5 auf Basis von 14 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.4/5 Punkte (14 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Geschichte-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Dreißigjähriger Krieg: Handout", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D11558-Handout-Dreissigjaehriger-Krieg.php, Abgerufen 25.06.2019 13:41 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als PDFPDF
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Dreißigjähriger Krieg
    hi, ich hab mir im meinem geschibuch den dreißigjährigen Krieg durchgelesen und leider nicht ganz verstanden deswegen kann mir ..
  • Dreißigjähriger Krieg
    Die Fortschritte und Veränderungen in der Neuzeit begünstigen den Ausbruch des 30-jährigem Krieges in Europa in der Neuzeit, ..
  • Handout für Geschichte!
    Ich muss in Geschichte ein Handout über die Aufbauphase von 1949-1961 bis Mauerbau erstellen! Leider weiß ich nicht was ein ..
  • Dolchstoßlegende Handout
    hi suche dringen ein handout (zusammenfassung) von der Dolchsoßlegende
  • Krieg
    1.) Wann ist der krieg vertretbar? 2.) Wie wird der Krieg geführt? Ich freue mich, wenn ihr mir diese fragen antworten ..
  • mehr ...